Politik

Erster Index misst Stimmung unter Krypto-Anlegern

Lesezeit: 1 min
12.03.2018 17:24
Der Informationsdienstleister Thomson Reuters hat einen Stimmungsindex für Kryptowährungen entwickelt.
Erster Index misst Stimmung unter Krypto-Anlegern

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Thomson Reuters bietet Anlegern ein neuartiges Stimmungsbarometer für den Handel mit Kryptowährungen. Für den MarketPsych-Index würden über 400 Internetseiten überwacht, um aus ihnen potenziell marktbewegende Stimmungen und Anlagemotive herauszufiltern, teilte der Informationskonzern am Montag mit.

Auch in anderen Anlageklassen wie Aktien verfolgen Anleger häufig Diskussionen in Online-Foren oder über den Kurznachrichtendienst Twitter, um Stimmungsumschwünge frühzeitig zu erkennen und für sich zu nutzen.

Durch den Boom der Cyberwährungen sind in den vergangenen Monaten zahlreiche Internetseiten entstanden, die sich nur um den Handel mit Kryptowährungen oder die neuesten Entwicklungen der ihnen zugrundeliegenden Blockchain-Technologie drehen. „Nachrichten und soziale Medien beeinflussen den Investitionsprozess stärker als je zuvor“, betonte Thomson-Reuters-Manager Austin Burkett.

Bitcoin hatte sich 2017 zeitweise um 2.000 Prozent auf etwa 20.000 Dollar verteuert. Am Montag kostete die älteste und wichtigste der insgesamt mehr als 1.500 Kryptowährungen knapp 9.800 Dollar.

 

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland IWF und Bundesregierung planen die Enteignung des deutschen Mittelstands

DWN-Kolumnist Ernst Wolff fordert den Mittelstand auf, sich zu wehren - weil seine Existenz gefährdet ist.

DWN
Politik
Politik Krankenschwester in Österreich stirbt nach AstraZeneca-Impfung

In Österreich ist eine Krankenschwester nach einer AstraZeneca-Impfung verstorben. Ein Zusammenhang zwischen Tod und Impfstoff wird...

DWN
Politik
Politik Gegenspieler von Papst Franziskus: Die Kräfte der Finsternis greifen nach der Macht

Im zweiten Teil des großen DWN-Interviews mit dem umstrittenen Erzbischof Carlo Maria Viganò gibt dieser weitere tiefe Einblicke in seine...

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin schwächelt: Ende des Bullenmarkts oder Chance zum Einstieg?

Seit seinem Rekordhoch am 21. Februar befindet sich Bitcoin in einer Phase der Schwäche. Doch Analysten erwarten weitere Rekorde, sobald...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung will Fregatte in Krisengebiet schicken: Supermacht sendet Warnung

Einem Schiff der deutschen Marine steht eine heikle Mission bevor.

DWN
Politik
DWN
Politik
Politik Erzbischof Carlo Maria Viganò: Der Tiefe Staat und die Tiefe Kirche verfolgen die gleiche Agenda

Im großen DWN-Interview legt der umstrittene Erzbischof Carlo Maria Viganò, der als Gegenspieler von Papst Franziskus gilt, seine Sicht...

DWN
Deutschland
Deutschland Tödliche Corona-Verläufe in Berlin am geringsten, in Sachsen-Anhalt am höchsten

Der Johns Hopkins University zufolge ist der Anteil der tödlichen Verläufe der Corona-Erkrankungen in Berlin und NRW deutschlandweit am...