Finanzen

Litecoin Foundation erwirbt 10 Prozent an WEG Bank

Lesezeit: 3 min
12.07.2018 20:44
Nach erfolglosen Versuchen, ein Geschäftskonto zu eröffnen, hat die Litecoin Foundation eine 10%-Beteiligung an der deutschen WEG Bank gekauft.
Litecoin Foundation erwirbt 10 Prozent an WEG Bank

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Litecoin Foundation erwirbt 10% Beteiligung an der deutschen WEG Bank

Die Litecoin-Stiftung, die hinter der Kryptowährung Litecoin (LTC) steht, hat im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit der Schweizer Blockchain-Entwicklungsgesellschaft TokenPay einen Anteil von 9,9% an der deutschen WEG Bank erworben.

TokenPay, das die 9,9% -Beteiligung an WEG im Mai gekauft hatte, hat es nun an die Litecoin Foundation übertragen, im Austausch für eine "umfassende Marketing- und Technologie-Service-Vereinbarung" zur Unterstützung seiner Kryptowährungs- und Handelsdienste.

Nach erfolglosen Versuchen, ein Bankkonto zu eröffnen, kaufte die in Singapur ansässige Litecoin Foundation "eine Bank", twitterte Vorstandsmitglied Xinxi Wang am Mittwoch. Allerdings ist derzeit unklar, welche unmittelbaren Auswirkungen die Übernahme für Litecoin haben wird, da es sich lediglich um eine Minderheitsbeteiligung handelt und die WEG Bank sich hauptsächlich auf Immobilienkredite spezialisiert hat.

Nach der Übertragung der 9,9%-Beteiligung an die Litecoin-Stiftung hat das Schweizer Unternehmen weitere 9,9% an der WEG erworben. Es wartet auf eine anhängige deutsche aufsichtsrechtliche Genehmigung des Plans für den Erwerb einer 90%-Mehrheitsbeteiligung.

Weitere Meldungen

Bericht: Indien wird Kryptowährungen als Rohstoffe behandeln

  • Indien werde digitale Währungen nicht grundsätzlich verbieten, sondern sie als Waren behandeln, sagte eine anonyme Quelle in der Regierung dem Nachrichtensender Quartz am 11. Juli.
  • Die Quelle sagte, dass die Hauptsorge der Regulierungsbehörden darin bestehe, den Handel effektiv zu regulieren und zu identifizieren, "woher das Geld kommt".
  • Der frühere Gouverneur der Reserve Bank of India (RBI) R ​​Gandhi meinte, dass die Behandlung von Kryptowährungen als Rohstoffe den Anlegern klar vor Augen führen würde, dass Krypto keine echte Währung ist.

12 koreanische Krypto-Börsen bestehen Selbstkontrolle mit Fehlern

  • Zwölf koreanische Kryptowährungsbörsen haben die Selbstregulierungs-Standardüberprüfungen mit mehreren Mängeln bestanden, sagte die Korea Blockchain Association (KBA) am Mittwoch.
  • Die Börsen, darunter die gehackte Bithumb, erfüllten die allgemeinen Anforderungen ohne Probleme, während der Cybersicherheitstest auf einem minimalen Niveau mit einem großen Unterschied zwischen den teilnehmenden Handelsplattformen bestanden wurde.
  • Zu den so genannten allgemeinen Standards gehörten Geldwäschebekämpfungsvorschriften (AML), die Einführung von "kalten Brieftaschen" und Mindestanforderungen an den Gesamtvermögenswert.

Fußball-Legende Ronaldinho startet eigene Kryptowährung RSC

  • Ronaldinho Soccer Coin, mit dem Ticker RSC, wurde auf der Blockchain-Plattform NEO gebaut.
  • Das RSC-Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der World Soccer Coin (WSC), einem Startup in Malta, entwickelt.
  • Das Gesamtangebot an RSC-Münzen beträgt 350 Millionen, von denen 150 Millionen in einem privaten Verkauf angeboten werden, der in wenigen Tagen beginnt.

Kanadische Krypto-Börse Coinsquare startet in Japan

  • Die kanadische Krypto-Börse Coinsquare hat seinen Plan angekündigt, in den japanischen Markt einzutreten, sobald die Finanzaufsicht des Landes die Genehmigung erteilt.
  • Die neue Börse wird unter der Marke Dlta21x eingeführt.
  • Sie wird sich zunächst auf Japan konzentrieren, hat aber Pläne, in andere asiatische Märkte zu expandieren.

Litecoin, Bitcoin Cash sind neueste Krypto-Ergänzungen der Robinhood Investing App

  • Die US-basierte mobile Aktienhandels-App Robinhood hat ihren kostenlosen Handel um zwei neue Kryptowährungen erweitert.
  • Das Unternehmen gab am Donnerstag bekannt, dass Litecoin und Bitcoin-Cash für Robinhood Krypto-Nutzer hinzugefügt wurden, nachdem die Nachfrage nach Krypto-Assets über die derzeitig verfügbaren Möglichkeiten von Bitcoin und Ethereum hinaus stark gestiegen war.
  • Im Rahmen der Ankündigung sagte Robinhood, dass es nun über 5 Millionen Nutzer auf der Plattform hat, nachdem der Crypto-Trading-Service auf 17 US-Bundesstaaten ausgeweitet wurde.

Meldungen vom 11.07.

Meldungen vom 10.07.

***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Krypto-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um das Thema Kryptowährungen aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Kryptowährungen erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Krypto-Monitors.

Der Krypto-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren.Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

 


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Nach den Protesten im Winter: Bauern wieder in schwieriger Geschäftslage
25.05.2024

Die finanzielle Situation vieler Höfe hatte sich zuletzt deutlich stabilisiert. Ist diese Phase für die Landwirtschaft nun schon wieder...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lieferdienst Getir ist vom Markt: Wie es bei den Lebensmittel-Lieferanten weitergeht
25.05.2024

Der Weg zum nächsten Supermarkt ist in Deutschland meist kurz. Trotzdem bestellen viele Menschen Brot, Käse, Obst und Gemüse längst...

DWN
Politik
Politik Die größte Demokratie der Welt wählt: Indiens verstärkt despotische Aussichten
25.05.2024

Einige Monate vor dem Beginn der indischen Parlamentswahlen am 19. April (die Wahlen dauern noch bis 1. Juni an) machte der...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Deutscher Teeverband sorgt sich um Kleinbauern
25.05.2024

Der Deutsche Teeverband bangt wegen des neuen Liefergesetzes der EU um die Kleinbauern als Zulieferer. Eine Sorge, die die...

DWN
Technologie
Technologie China dominiert grüne Technologien – und wird zum Big Player der Erdölindustrie
25.05.2024

Chinas Exporte von Batterien, Elektroautos und Solarmodulen sind im vergangenen Jahr auf ein Rekordniveau gestiegen, womit das Land seine...

DWN
Politik
Politik Russische Taktiken und die europäische Sicherheitslandschaft: Norwegen im Fokus
25.05.2024

Tor Ivar Strømmen gilt als einer der angesehensten Militärwissenschaftler Norwegens. Kurz nach der Entdeckung der Lecks in der Nord...

DWN
Finanzen
Finanzen Fußball-EM 2024: Gemeinsam gucken und Steuer sparen - für Teamgeist und Motivation
25.05.2024

Sie wollen in der Firma den Teamgeist stärken und eine größere Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen schaffen? Laden...

DWN
Finanzen
Finanzen Neues Recht für große Unternehmen: EU-Staaten beschließen Lieferkettengesetz
25.05.2024

Es wurde erbittert bekämpft, teilweise mit substanziellem Erfolg. Doch es bleibt dabei. Europa bekommt ein Lieferkettengesetz. Große...