Schweizer Bank meldet starke Gewinne durch Krypto-Produkte für Kunden

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 3 min
31.07.2018 17:30
Die Online-Bank Swissquote verzeichnet im ersten Halbjahr 2018 einen Gewinnsprung um 44 Prozent.
Schweizer Bank meldet starke Gewinne durch Krypto-Produkte für Kunden

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Schweizer Bank meldet starke Gewinne durch Krypto-Produkte für Kunden

Die Online-Bank Swissquote hat im ersten Halbjahr 2018 einen Gewinnsprung um 44 Prozent verzeichnet, was laut dem lokalen Nachrichtenportal Finews auf den "Krypto-Boom" zurückzuführen ist. Im Juli 2017 wurde die Bank von vielen als erste europäische Online-Bank bezeichnet, die Bitcoin-Handelskonten für ihre Kunden eröffnete.

Die Swissquote Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2018 einen Gewinn von 25,7 Millionen Schweizer Franken (CHF). Dies entspricht einer Steigerung um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sowohl die Anzahl der Kundenkonten als auch die Handelsaktivität nahmen stark zu.

Es ist das zweite Mal, dass die Erträge der Schweizer Bank die Erwartungen übertroffen haben, wobei die Bank bereits im Januar ihr starkes Wachstum und ihre aufkeimende Aktivität dem "übermäßigen Interesse" am Bitcoin-Handel zuschrieb. Damals sagte die Bank, dass "mehrere tausend neue Kontoanträge pro Woche eingereicht wurden".

Die Anzahl der Kundenkonten im kommerziellen Bereich stieg im ersten Halbjahr 2018 um 16.278, wobei jedes durchschnittlich 11,8 Transaktionen verzeichnete, im Vergleich zu nur einer Transaktion im selben Zeitraum im Vorjahr.

Insgesamt stieg das Kundenvermögen per Mitte 2018 um 20 Prozent auf CHF 25,5 Milliarden. Die Nettoneugeldzuflüsse lagen um solide 60 Prozent über dem Vorjahr und beliefen sich auf 2,4 Milliarden Franken. Für das Gesamtjahr erwartet Swissquote, dass die Erträge und Gewinne um 15 Prozent steigen werden - höher als das frühere Ziel von 10 Prozent.

Seit dem Angebot von Bitcoin Mitte 2017 hat Swissquote seine Krypto-Investment-Produkte diversifiziert. So wurden im Dezember 2017 vier weitere Kryptowährungen unterstützt und im März ein Exchange Traded Product (ETP) eingeführt, das einen Multi-Kryptowährungsindex verfolgt und an der grössten Schweizer Börse, der Six Swiss Exchange, notiert.

Weitere Meldungen

Bitmain erreicht im ersten Quartal 1 Milliarde Dollar Profit

  • Jihan Wu, der Co-CEO des Krypto-Mining-Hardwaregiganten Bitmain, plant Berichten zufolge, einen Börsengang (IPO) im Ausland durchzuführen.
  • Bitmain erzielte im ersten Quartal 2018 einen Nettogewinn von rund 1 Milliarde USD.
  • Bitmain sammelte während seiner Finanzierungsrunde im Juni zwischen der Sequoia Capital-Tochter Sequoia China, dem US-Hedge-Fonds Coatue und dem staatlichen Investmentfonds EDBI in Singapur zwischen 300 und 400 Millionen Dollar ein.

Thomson Reuters fügt 50 Krypto-Assets zu Finanzdaten-Feed hinzu

  • Der kanadische Informations- und Nachrichtenanbieter Thomson Reuters verfolgt eine Reihe von Krypto-Assets in einem seiner Desktop-Finanzfeeds.
  • Im Rahmen der Transaktion wird CryptoCompare Auftragsbuch- und Handelsdaten für 50 Krypto-Tokens sammeln, die von "vertrauenswürdigen" Börsen stammen und Investoren über die Eikon-Plattform von Thomson Reuters zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Einführung des neuen Datenfeeds erfolgt, nachdem Thomson Reuters im Mai einen "Marktstimmung"-Feed für Bitcoin eingeführt hat - ein Service, der mithilfe von KI über 400 Datenquellen analysiert, Nachrichtenartikel und Social-Media-Beiträge nach umsetzbaren Erkenntnissen für Investoren durchsucht.

Krypto-Bank von Mike Novograz startet Handel an der kanadischen Börse

  • Die auf Kryptowährungen fokussierte Handelsbank Galaxy Digital LP wird voraussichtlich am 1. August an der TSX Venture Exchange in Kanada gehandelt werden.
  • Für den Gründer, den ehemaligen Goldman Sachs-Partner und Krypto-Bullen Mike Novogratz, war der Weg, die diesjährige Notierung zu sichern, langwierig.
  • Ohne die für einen Börsengang in den USA in zwei Jahren geprüften Finanzdaten entschied sich die junge Bank für ein sogenanntes "Reverse Takeover", wobei sie mit einem bereits an der TSX notierten Firmenmantel fusionierte.

Japans Bitcoin-Börsen planen mehrere Handelsbeschränkungen

  • Die Vereinigung von 16 staatlich anerkannten Bitcoin-Börsen arbeitet Berichten zufolge an der Einführung einer Reihe von Handelsbeschränkungen.
  • Es ist geplant, Handelsbeschränkungen für alle Nutzer und zusätzliche Beschränkungen für Minderjährige und ältere Menschen einzuführen.
  • Dies folgt jüngsten Berichten des Verbandes, der Margenhandelslimite als Teil seiner Selbstregulierungsregeln einführt.

Krypto-freundliches Smartphone von HTC unterstützt Litecoin

  • Das neue Blockchain-Smartphone von HTC wird Litecoin unterstützen, sagte Litecoin-Gründer Charlie Lee am Sonntag.
  • Lee kündigte die Nachrichten fügte hinzu, dass er dem Entwicklungsteam des HTC Exodus als Berater beigetreten ist.
  • Lee bestätigte weiter, dass das Exodus das Lightning Network auf Litecoin nativ unterstützen wird.

Tech-Venture-Investor: SEC-Zulassung für Bitcoin-ETF ist nicht weit entfernt

  • Der CEO der Fatfish Internet Group geht davon aus, dass Bitcoin auf kurze Sicht weiter steigen wird.
  • Kin-Wai Lau sprach über den Markt, der eine "Rallye der zweiten Welle" erlebte, sowie über den Bitcoin-ETF, der der SEC vorgeschlagen wurde.
  • Der Interviewer brachte dann die jüngste Entscheidung der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) auf, die von den Winklevoss-Zwillingen vorgeschlagene Bitcoin-ETF erneut abzulehnen.

Meldungen vom 30.07.

Meldungen vom 29.07.

***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Krypto-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um das Thema Kryptowährungen aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Kryptowährungen erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Krypto-Monitors.

Der Krypto-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren.Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Krisenbank Monte dei Paschi erwartet Verluste bis 2022

Die italienische Krisenbank Monte dei Paschi di Siena steckt in den roten Zahlen fest. Dabei sind die massiven faulen Kredite bei Weitem...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe fallen unter Millionengrenze

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie in den USA ist die Zahl der wöchentlichen Anträge auf staatliche Arbeitslosenhilfe unter die...

DWN
Politik
Politik Was bringt die Rettung des Bargelds, wenn es seinen Wert verliert?

Politiker aller politischen Richtungen bemühen sich darum, die scheinbar unaufhaltsam voranschreitende Abschaffung des Bargelds noch...

DWN
Politik
Politik Drogenkonsum: SPD-Chefin Esken gibt zu, dass sie Kifferin war

Auf die Frage der Bunte, ob sie früher selbst gekifft habe, sagte die SPD-Chefin, die fordert, Cannabis zu legalisieren: „Natürlich -...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Insolvenz verschoben: Wer denkt, dass man die Wirtschaft folgenlos herunterfahren kann, der irrt

Die schweren Folgen des Lockdowns für die Weltwirtschaft werden erst in den kommenden Monaten sichtbar, schreibt Andreas Kubin.

DWN
Deutschland
Deutschland VW-Affäre: Mutmaßlicher Spitzel unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen

Ein ehemaliger Mitarbeiter, welcher über Jahre interne Sitzungen von Volkswagen aufgezeichnet hatte, ist unter mysteriösen Umständen ums...

DWN
Deutschland
Deutschland Immobilienkonzern Deutsche Wohnen profitiert von höheren Mieten

Der neu in den Dax aufgestiegene Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat die Corona-Krise bislang weitgehend unbeschadet überstanden. Denn...

DWN
Deutschland
Deutschland Staat hat aus Cum-Ex-Fällen bereits über 1 Milliarde Euro eingetrieben

Der Staat holt sich nach eigenen Angaben immer mehr Steuern aus den Cum-Ex-Betrugsfällen zurück. Doch die Opposition kritisiert das zu...

DWN
Finanzen
Finanzen Edelmetallbörse Comex erschwert Silberpreis-Spekulationen

In den vergangenen Tagen hat die US-Edelmetallbörse Comex die Sicherheitshinterlegungen für Silber-Spekulationen mehrfach erhöht.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft „Das Kartenhaus ist zusammengebrochen“: Corona deckt die Verwüstungen auf, die ein entfesselter Finanzkapitalismus hinterlassen hat

Die Corona-Krise ist nicht nur eine Krise der Gesundheitssysteme oder der Wirtschaft – sie deckt in nahezu allen Bereichen des...

DWN
Politik
Politik Wie das Jahr 1944: Corona-Pandemie wird die Weltordnung für immer verändern

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hatte zu Beginn der Corona-Pandemie gesagt, dass die Menschen sich nach der Pandemie auf...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Keine Eskalation: USA belegen nur deutsche Marmelade mit Strafzoll

Es hätte deutlich schlimmer kommen können: Im Streit wegen rechtswidriger EU-Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus verzichten die...

DWN
Deutschland
Deutschland Mehrwertsteuersenkung drückt deutsche Inflationsrate ins Minus

Die deutschen Verbraucherpreise sind im Juli erstmals seit mehr als vier Jahren gefallen. Ein entscheidender Grund dafür ist die Senkung...

DWN
Deutschland
Deutschland Wirecard fliegt nächste Woche aus dem Dax, wird wohl durch Delivery Hero ersetzt

Einen Monat schneller als üblich scheidet der insolvente Zahlungsabwickler Wirecard aus dem Dax aus. Nachrücken wird aller Voraussicht...

celtra_fin_Interscroller