Gazprombank ermöglicht Kunden Investitionen in Kryptowährungen

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
08.12.2018 22:15
Ab 2019 erhalten die Kunden der Gazprombank die Möglichkeit, Kryptowährungen in ihren Investment-Portfolios zu halten.
Gazprombank ermöglicht Kunden Investitionen in Kryptowährungen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Gazprombank ermöglicht Kunden Investitionen in Kryptowährungen

Der Schweizer Flügel der russischen Gazprombank wird seinen Kunden ab Mitte kommenden Jahres Kryptowährungs-Dienstleistungen anbieten, so eine Pressemitteilung seines Technologie-Partners Avaloq.

Avaloq wird eine vollständig integrierte Lösung für die Verwaltung von Kundenportfolios über alle Anlageklassen einschließlich Krypto errichten. Die Gazprombank wird ihre Kunden dabei unterstützen, Kryptowährungen in ihre Wertpapierdienstleistungen zu integrieren.

Avaloq kooperiert dabei mit dem Schweizer Fintech-Gigant Silo, einem von Metaco entwickelten Krypto-Wallet-Management- und Speicherprodukt. Das Duo würde es der Gazprombank ermöglichen, Kryptowährungen im Auftrag ihrer Kunden zu erwerben, zu übertragen und zu verkaufen. Die Krypto-Anlagen würden im Portfolio der Kunden zu sehen sein, ohne dass diese eigene Krypto-Geldbörsen oder private Schlüssel benötigen.

Die Gazprombank bietet Handelsfinanzierungen und kommerzielle Kreditdienstleistungen an und unterhält Beziehungen zu einer wohlhabenden Kundschaft. Die Bank erzielte im letzten Jahr einen Gewinn von 24,7 Millionen US-Dollar, während ihre Bilanzsumme insgesamt etwa 3 Milliarden US-Dollar beträgt.

Weitere Meldungen

VanEck bei Genehmigung des Bitcoin-ETF "vorsichtig optimistisch"

  • Gabur Gurbacs, Director of Digital Assets Strategy bei VanEck, äußerte sich optimistisch über die bevorstehende Entscheidung der SEC über den seit langem diskutierten börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) von VanEck und SolidX.
  • Die Gründe, die in all diesen Fällen angeführt wurden, drehten sich im Allgemeinen um die Besorgnis über die Möglichkeit der Manipulation und das Fehlen eines robusten Marktüberwachungssystems auf Kryptomärkten.
  • Die SEC hat eine Entscheidung über den Antrag bereits zweimal verschoben, wobei die Entscheidung diese Woche bis Ende Februar 2019 verschoben wurde.

Krypto-Börse Coinbase ermöglicht Auszahlungen mit Paypal

  • Die führende US-amerikanischer Kryptowährungsbörse Coinbase hat Paypal als Zahlungsmethode für Abhebungen unterstützt, sodass Benutzer Geld direkt auf ihre Paypal-Konten überweisen können.
  • Die Verfügbarkeit der Auszahlungsoption hängt vom Wohnsitzland einer Person ab.
  • Um den Service nutzen zu können, müssen Benutzer sicherstellen, dass sie alle Schritte zur Identitätsprüfung in Coinbase durchgeführt haben und dass ihr angegebenes Land korrekt ist.

Meldungen vom 07.12.

Meldungen vom 06.12.

Meldungen vom 05.12.

Meldungen vom 04.12.

Meldungen vom 03.12.

Mehr Krypto-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Produktions-Kapazitäten der deutschen Autobauer sind viel zu hoch: Massenentlassungen drohen

Die Produktionskapazitäten der deutschen Autobauer sind viel zu hoch – die Unternehmen werden deshalb massive Entlassungen vornehmen.

DWN
Politik
Politik Katastrophenhilfe fordert 100.000 Leichensäcke beim Pentagon an

Die nationale Koordinationsstelle der USA für Katastrophenhilfe (FEMA) hat beim Pentagon 100.000 Leichensäcke angefordert. Der...

DWN
Politik
Politik Corona: Das Meisterstück der Massen-Manipulation

Mit ihrem Appell, das Corona-Virus müsse unter allen Umständen bekämpft werden, appelliert die Politik an die Urängste der Menschen. Es...

DWN
Politik
Politik Russlands Wohltätigkeitsorganisationen stehen vor dem totalen Bankrott

Russlands Wohltätigkeitsorganisationen und NGOs sind mit einer akuten Finanzierungskrise konfrontiert, da Unternehmen und Einzelpersonen...

DWN
Politik
Politik US-Luftwaffe erlaubt Soldaten jetzt Turban, Bärte und Hijab

Die Soldaten der amerikanischen Luftwaffe können jetzt offiziell die Genehmigung erhalten, aus religiösen Gründen Turbane, Hijabs oder...

DWN
Deutschland
Deutschland Wir sollten Bürger sein und keine Untertanen: Eine Replik auf Hauke Rudolph

Vor einigen Tagen hat Hauke Rudolph einen Kommentar mit dem Titel „Deutschland – ein Nachtwächterstaat" veröffentlicht. In diesem...

DWN
Finanzen
Finanzen Ausländische Zentralbanken verkaufen US-Staatsanleihen wie nie zuvor

Im März haben ausländische Zentralbanken so viel US-Staatsanleihen verkauft wie niemals zuvor. Doch auch die Gegenmaßnahmen der Federal...

DWN
Finanzen
Finanzen Schuldenkrise, mehr Europa oder Ende der Globalisierung? So geht es nach Corona weiter

Die IKB Deutsche Industriebank liefert in einer interessanten Analyse Hinweise darauf, welche Folgen die Coronakrise haben könnte.

DWN
Deutschland
Deutschland Wegen Corona: Deutsche Auto-Produktion bricht massiv ein

Aufgrund der Corona-Krise wird die Zahl der in Deutschland produzierten Autos dieses Jahr massiv zurückgehen.

DWN
Deutschland
Deutschland Lebensmittel-Lieferketten brechen: Erste Länder geraten in Bedrängnis, Preise steigen

Die ersten wichtigen Produzenten für Grundnahrungsmittel wie Weizen und Reis haben den Export eingeschränkt. Obwohl auf der Welt...

DWN
Finanzen
Finanzen Bargeld-Nachfrage steigt weltweit deutlich an

Weltweit ist die Nachfrage nach Bargeld drastisch angestiegen. Das teilt einer der weltweit führenden Banknotenhersteller aus München mit.

DWN
Deutschland
Deutschland Weil Stromversorgung in Gefahr ist? Energieversorger kasernieren hunderte Mitarbeiter am Arbeitsplatz ein

Der Energieversorger E.on hat hunderte Mitarbeiter am Arbeitsplatz einkaserniert, damit sie diesen nicht mehr verlassen. Auch andere...

DWN
Politik
Politik Deutschland und Russland werfen sich gegenseitig Fake News zur Corona-Krise vor

Bundesaußenminister Heiko Maas sagt, dass Fake News zur Corona-Krise “auch aus der russischen Sphäre” organisiert werden. Als...

DWN
Finanzen
Finanzen Wann bricht der Silberpreis nach oben aus?

Zwar wird im Zuge der laufenden globalen Rezession die industrielle Nutzung des Silbers zurückgehen, doch verringert sich derzeit auch die...

celtra_fin_Interscroller