Technologie

PayPal belohnt innovative Mitarbeiter mit Blockchain-Token

Lesezeit: 3 min
10.12.2018 22:00
PayPal hat ein Belohnungssystem eingeführt, wobei innovative Mitarbeiter Blockchain-Token erwerben können.
PayPal belohnt innovative Mitarbeiter mit Blockchain-Token

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

PayPal belohnt innovative Mitarbeiter mit Blockchain-Token

Das weltweite Online-Zahlungssystem PayPal aus Kalifornien hat für seine Mitarbeiter ein Blockchain-basiertes Belohnungssystem eingeführt. Das Programm wurde über einen Zeitraum von sechs Monaten vom Innovationsteam vorbereitet und Mitte November gestartet.

PayPal-Mitarbeiter, die das Programm nutzen, erhalten Token für die Teilnahme an innovativen Programmen und für die Einbringung von Ideen, berichtet Cheddar. Die Token sind nur innerhalb von PayPal gültig und können über einen öffentlichen Ledger zwischen den Teilnehmern gehandelt werden.

Innovationsdirektor von PayPal, Michael Todasco, vergleicht das Belohnungssystem mit dem mobilen Zahlungsservice Venmo. Auf der für das Token-Programm konzipierten Website könnten die Mitarbeiter "alle Aktivitäten, die PayPal im Zusammenhang mit Innovationen betreibt, kommentieren und sehen", so Todasco.

Die von Mitarbeitern gesammelten Jetons können gegen über 100 auf der Plattform angebotene „Erfahrungen“ ausgetauscht werden. Zum Beispiel können sie mit den Vizepräsidenten von PayPal Poker spielen, mit CFO John Rainey einen Kaffee trinken und eine Wanderung unternehmen oder am Morgen Kampfsport mit CEO Dan Schulman üben. Mitarbeiter können die Token auch einsetzen, um den Hund eines Top-Managers für einen Tag auszuleihen.

Weitere Meldungen

Mastercard beantragt neues Patent für anonyme Blockchain-Transaktionen

  • Sie beschreiben eine neuartige Methode zur Anonymisierung von Transaktionen, die in ihrer Funktion nicht die von Monero oder anderen Privatmünzen vorhandenen darstellt.
  • Stattdessen klingt die beschriebene Methode sehr nach Coin-Mixing, einem Service, den verschiedene Krypto-Unternehmen seit Jahren anbieten.
  • Beim Coin-Mixing (auch Tumbling genannt) werden viele verschiedene Eingaben von Absendern vorgenommen, wie eine Waschmaschine zusammengeschoben und neue Transaktionen aus der Empfängeradresse herausgeschoben - und damit die ursprüngliche Quelle des Geldes verdrängt.

Australien nutzt Blockchain, um Rinder-Exporte nach China zu verfolgen

  • Australiens National Transport Insurance (NTI) hat angekündigt, ein Blockchain-System zu testen, um die Integrität der Lieferkette für Rinderexporte im Ausland zu verbessern.
  • NTI wird eine Partnerschaft mit BeefLedger eingehen, einer australischen Plattform für integrierte Provenienz, Blockchain-Sicherheits- und Zahlungssysteme, die Blockchain mit der Internet of Things (IoT) -Technologie kombiniert, um Produktnachweise in der gesamten Lieferkette zu stärken.
  • NTI und Beefledgers Pilot werden das System nutzen, um die Herkunft und Produktion australischer Rinderexporte nach Shanghai zu verfolgen, von der Aufzucht an der südaustralischen Limestone Coast bis zu einer Verarbeitungsanlage im Casino in New South Wales und weiter nach China.

Korea: Shinhan Bank integriert Blockchain in Arbeitsabläufe

  • Die Shinhan Bank initiierte ein Projekt zur Implementierung von Blockchain-basierten Arbeitsprozessen, um den Einsatz der neuen Technologie auf den gesamten Umfang ihrer Finanzdienstleistungen sowie das interne Protokollmanagement auszudehnen, hieß es am Montag.
  • Die Bank sagte, die Blockchain sei bei Transaktionen mit Zinssatz-Swaps am 30. November vollständig übernommen worden, zum ersten Mal habe ein lokales Finanzdienstleistungsunternehmen die Technologie in der anspruchsvollen Finanzierungsform implementiert.
  • In ähnlicher Weise hat die Bank "Smart Contracts" übernommen, eine für Derivatetransaktionen verwendete Finanzmethode, bei der Aufgaben, die zuvor manuell erledigt wurden, von computergestützten Programm übernommen wurden, was keinen Spielraum für Fehler lässt und somit die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Arbeitsprodukte verbessert.

IBM kooperiert mit Abu Dhabi bei Blockchain-Lieferkette für Rohöl

  • Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) hat erfolgreich mit IBM zusammengearbeitet, um ein Blockchain-Lieferkettensystem zu erproben.
  • Laut der Pressemitteilung ist ADNOC - ein staatliches Ölunternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) - einer der weltweit führenden Energie- und Petrochemiekonzerne mit einer täglichen Produktion von etwa 3 Millionen Barrel Öl und 10,5 Kubikfuß Erdgas.
  • Das Pilotprojekt hat „eine einzige Plattform zur Verfügung gestellt, die die Mengen und finanziellen Werte jeder bilateralen Transaktion überwacht“ zwischen den beteiligten Unternehmen, wodurch die Buchhaltung automatisiert wird.

SWIFT testet neues Zahlungssystem gegen die Blockchain-Konkurrenz

  • Die Gesellschaft für weltweite Interbank-Finanztelekommunikation (SWIFT) startet einen Dienst der Global Payment Initiative, der mit der wachsenden Bedrohung konkurrierender Blockchain- und Fintech-Lösungen von Instituten wie Ripple, JP Morgan und Transferwise konkurrieren soll.
  • Das ehrgeizige Pilotprojekt befindet sich noch in der Anfangsphase und zielt darauf ab, die Grundlage für einen neuen integrierten und interaktiven Dienst zu schaffen, der die Effizienz im Zahlungsprozess erheblich verbessern und letztendlich allen 10.000 Banken im gesamten SWIFT-Netzwerk zur Verfügung stehen wird.
  • Mit diesem Schritt hat sich SWIFT darauf konzentriert, die Bedrohung durch Fintech-Startups auf Blockchain-Basis einzudämmen, die dieselben Services zu einem günstigeren Preis anbieten.

Meldungen vom 08.12.

Meldungen vom 07.12.

Meldungen vom 06.12.

Meldungen vom 05.12.

Meldungen vom 04.12.

Meldungen vom 03.12.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Wandel durch Corona? Deutsche investieren plötzlich stark in Aktien

In Zeiten der Corona-Krise ist die Zahl der deutschen Aktienbesitzer stark angestiegen. Ist dies lediglich eine logische Reaktion auf das...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Renaissance der Kernkraft in Europa: Polen steigt in die Atomenergie ein, Deutschland mit „Energiewende“ isoliert

Während die Bundesregierung aus „klimapolitischen“ Gründen massiv in die Windkraft investiert, startet unser östlicher Nachbar eine...

DWN
Finanzen
Finanzen Derivate - Finanzielle Massenvernichtungswaffe oder wichtige Stütze der Wirtschaft? Teil 2

Die Politik hat versagt: Der Spekulationskreislauf an den Märkten ist aus dem Ruder gelaufen. Die eigentlich nützlichen Derivate...

DWN
Deutschland
Deutschland Neueste Zahlen zeigen extrem niedrige Sterblichkeitsrate bei Corona-Infektionen

Neueste Zahlen des Robert Koch-Instituts sowie der Weltgesundheitsorganisation zeigen eine extrem niedrige Wahrscheinlichkeit, dass...

DWN
Finanzen
Finanzen Riesenboom für Krypto-Währungen: 350 Millionen PayPal-Nutzer können jetzt mit Bitcoin bezahlen

PayPal hat offiziell bestätigt, dass es Online-Händlern und ihren Kunden ab 2021 Zahlungen mit den vier Kryptowährungen Bitcoin,...

DWN
Finanzen
Finanzen Serie „So werde ich zum Anleger“: Das Depot

Einsteiger verzweifeln oft, wenn sie in Fonds, ETFs oder Aktien investieren wollen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, auf welche...

DWN
Politik
Politik Nach Mord in Dresden: „Abschiebepflichtige Gefährder und schwere Straftäter dürfen wir nicht nach Syrien abschieben“

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius beschwichtigt in der nach dem islamistischen Mord von Dresden aufgekommenen Debatte um eine...

DWN
Politik
Politik EILMELDUNG: Türkisches Schiff nähert sich griechischer Insel, Athen versetzt Marine in "hohe" Alarmbereitschaft

Der Streit im östlichen Mittelmeer zwischen Griechenland und der Türkei droht zu eskalieren.

DWN
Finanzen
Finanzen Derivate - Finanzielle Massenvernichtungswaffe oder wichtige Stütze der Wirtschaft? Teil 1

Die Finanz-Instrumente sind heftig umstritten. Einige sehen sie als notwendige Absicherungs-Vehikel, andere nur als reine...

DWN
Finanzen
Finanzen Goldman: Wenn Biden die US-Wahlen gewinnt, explodiert der Silberpreis

Im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahlen am 3. November empfiehlt Goldman Sachs Investoren, sich vom Dollar zu trennen und Silber zu...

DWN
Deutschland
Deutschland Blühende Landschaften: Ostdeutschland entwickelt sich zum Zentrum der europäischen Elektro-Mobilität

Ostdeutschland steht eine glänzende Zukunft bevor: Das sagt die Ökonomin Dalia Marin.

DWN
Finanzen
Finanzen Preise für Strom und Gas ziehen weiter deutlich an

Die Preise für Strom und Gas in Deutschland zählen zu den höchsten weltweit. Ein Ende der Teuerung ist indes nicht abzusehen, wie Daten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Globale Institutionen: Es droht eine weltweite Nahrungsmittel-Knappheit

Nahrungsmittel werden immer knapper und deshalb immer teurer. Knappheits-Szenarien wurden bereits vor fünf Jahren von globalen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Siemens Gamesa zieht mit neuem Großauftrag deutsche Windparkbranche aus der Talsohle

Die deutschen Windpark-Entwickler, die schon länger unter Druck standen, entwickeln sich wieder besser. Während Siemens Gamesa (SG) eine...