Finanzen

Donald Trump ernennt Bitcoin-Unterstützer zum Vize-Stabschef

Lesezeit: 3 min
17.12.2018 16:34
Donald Trump hat den langjährigen Bitcoin-Befürworter Mick Mulvaney zum stellvertretenden Stabschef des Weißen Hauses bestimmt. 
Donald Trump ernennt Bitcoin-Unterstützer zum Vize-Stabschef

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Donald Trump ernennt Bitcoin-Unterstützer zum Vize-Stabschef

Nach dem geplanten Ausscheiden von John F. Kelly hat US-Präsident Donald Trump den langjährigen Bitcoin-Befürworter Mick Mulvaney ab dem kommenden Jahr zum stellvertretenden Stabschef des Weißen Hauses bestimmt.

Im Jahr 2016 sagte er Berichten zufolge, dass die Federal Reserve den Dollar effektiv abgewertet habe, und betonte, dass die Ausübung einer solchen Kontrolle mit einer Kryptowährung wie Bitcoin, die „von keiner Regierung manipuliert werden kann“, nicht möglich ist.

Als er im Repräsentantenhaus arbeitete, war Mick Mulvaney Anfang 2017 einer der Mitarbeiter, die an der Gründung des Blockchain Caucus arbeiteten, einer Gruppe von Gesetzgebern, die neue Gesetze für die aufkommende Technologien schreiben.

Der Republikaner aus South Carolina half dem Blockchain Caucus bei der Ausarbeitung von zwei neuen Rechtsakten, die das Wachstum und die Entwicklung der Blockchain-Industrie unterstützen. Die Vorschläge sollen das Wachstum und die Unterstützung von Blockchain-Innovationen steigern.

Mick Mulvaney sagte: „Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, die Finanzdienstleistungsbranche, die US-Wirtschaft und die Erbringung von Regierungsdienstleistungen zu revolutionieren, und ich bin stolz darauf, an dieser Initiative beteiligt zu sein.“

Weitere Meldungen

Ägypten testet die Ausgabe eine staatlichen Kryptowährung

  • Die ägyptische Zentralbank will eine digitale Version des ägyptischen Pfunds einführen, um die Kosten zu senken, berichtete Amwal Al Ghad, ein lokaler englischsprachiger Nachrichtenhändler, am 16. Dezember.
  • Ayman Hussein, Subgouverneur der Zentralbank von Ägypten (CBE), sagte am Sonntag auf einer Konferenz in Abu Dhabi, dass derzeit "Machbarkeitsstudien" laufen.
  • Die Börse, Bitcoin Egypt, konnte heute zum Zeitpunkt der Presse nicht online gefunden werden.

Kaspersky Lab: Cryptojacking dieses Jahr um 400 Prozent gestiegen

  • Das russische Cyber-Security-Unternehmen Kaspersky Lab hat Daten veröffentlicht, denen zufolge Cryptojacking-Fälle allein in diesem Jahr um 400% gestiegen sind.
  • Krypto-Kriminalität war in diesem Jahr eines der am meisten publizierten Probleme in der Finanzwelt, da die Beliebtheit digitaler Währungen in den vergangenen 12 Monaten einen Höchststand erreicht hat.
  • Anfang Juni hatten wir berichtet, dass Kaspersky Lab besorgt ist, dass Cyberkriminelle von Ransomware zu Cryptojacking wechseln.

Schweiz mildert Gesetze für Blockchain- und Krypto-Startups

  • Die Schweizer Regierung hat in einem offiziellen Bericht einen neuen gesetzgeberischen Ansatz zur Regelung der Blockchain angekündigt.
  • Das Dokument erkennt die Technologie als eine der wichtigsten jüngsten Entwicklungen für den Finanzsektor an, um die Wirtschaft des Landes zu stimulieren.
  • Dieser Regulierungsansatz umgeht die geltenden Rechtsvorschriften, die an die Position der EU zu diesem Thema angepasst werden.

OneGold kooperiert mit BitPay, um Gold-Käufe mit Bitcoin zu ermöglichen

  • BitPay wurde 2011 in Atlanta, Georgia, gegründet und hat sich zu einem Schwergewicht in der Krypto-Branche entwickelt, das Händlern hilft, Bitcoin-Zahlungen ohne Angst vor Volatilität anzunehmen.
  • Mit der OneGold-BitPay-Allianz können Kunden jetzt problemlos Gold, Silber und andere von OneGold unterstützte Edelmetalle sicher und reibungslos erwerben, während die Plattform das Problem der Kreditkartenrückbelastung vermeidet.
  • Ken Lewis, Chief Executive Officer von OneGold, kommentierte die Entwicklung und stellte fest, dass das Hinzufügen von Bitcoin und Bitcoin Cash zu seiner Liste von Zahlungsmethoden die Zahlungstransparenz und -effizienz des Unternehmens erheblich steigern wird.

Meldungen vom 15.12.

Meldungen vom 14.12.

Meldungen vom 13.12.

Meldungen vom 12.12.

Meldungen vom 11.12.

Mehr Krypto-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Deutschland
Deutschland Enthüllung: Webseiten veröffentlichen Philipp Amthors Lobby-Brief an Wirtschaftsminister Altmaier

Im Zusammenhang mit den Lobby-Aktivitäten des CDU-Abgeordneten Philipp Amthor für die umstrittene Firma Augusts Intelligence wurde im...

DWN
Deutschland
Deutschland Mittelstand warnt vor ernsten Folgen des gegenwärtigen Klima-Aktionismus

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft warnt vor den konkreten Folgen der verschärften Klima-Politik der Bundesregierung. Die...

DWN
Technologie
Technologie Die Renaissance der deutschen Atomkraft wirft ihre Schatten voraus

Die US-Regierung hat offenbar erkannt, dass die Abkehr von fossilen Energieträgern nur unter Einbeziehung der Atomkraft machbar sein wird....

DWN
Finanzen
Finanzen Extreme Märkte werden viele in Panik versetzen, aber wenige sehr reich machen

Banken und Politik fürchten sowohl Inflation als auch Deflation, wenn diese zu stark werden. Doch verhindern können sie beide letztlich...

DWN
Politik
Politik Deutsche sehen in USA größere Bedrohung als in Russland

Einer Umfrage zufolge sehen die Deutschen in den USA eine größere Bedrohung als in China oder Russland.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Raps so teuer wie nie zuvor

Die Preise für Raps sind auf ein Rekordhoch gestiegen. An den Märkten machen sich Knappheitsängste breit.

DWN
Politik
Politik Auf der Kippe: Geopolitische Kräfte torpedieren Europas Wirtschaftsabkommen mit China

Das bahnbrechende Wirtschaftsabkommen der EU mit China steht auf der Kippe. Grüne und Sozialdemokraten organisieren den Widerstand im...

DWN
Politik
Politik „Defender Europe 21“: Startschuss für massives Militärmanöver in Europa

In Europa ist eine riesiges US-geführtes Manöver angelaufen. Nach Angaben der amerikanischen Streitkräfte werden in den nächsten Wochen...