Deutschland

Zwangsversteigerung: Die besten Angebote in Berlin und Umgebung

Lesezeit: 2 min
18.04.2019 11:14
Es lohnt sich, an Zwangsversteigerungen in Berlin teilzunehmen. Sie können daran teilnehmen, ohne sich vorher anzumelden. Wir haben für Sie die besten Mai-Angebote recherchiert.
Zwangsversteigerung: Die besten Angebote in Berlin und Umgebung

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Zwangsversteigerungen sind für die betroffenen Mieter oder Besitzer oft schmerzhaft. Andererseits eröffnen sie für Menschen, welche sich nach Wohnraum umsehen, häufig neue Chancen.

Insbesondere im Mai gibt es in Berlin eine Vielzahl von Versteigerungen. Sie müssen sich nicht anmelden, um mitbieten zu dürfen, sondern können sich direkt in den Saal des Bieterverfahrens setzen und mitbieten. Allerdings müssen Sie eine Sicherheit, die gemäß § 68 Abs. 1 ZVG zehn Prozent des Verkehrswerts der Immobilie ausmacht, hinterlegen. Dazu zählen Bundesbankschecks/Verrechnungsschecks, Bürgschaften und Bargeld. 

Der Verkehrswert bei Zwangsversteigerungen gibt nicht den Startwert bei der geplanten Zwangsversteigerung an. Der Startpreis ist immer das niedrigste

Gebot. Es umfasst die Summe der Gerichtskosten, den ausstehenden öffentlichen

Belastungen sowie den fortwährenden Rechten von Dritten.

Wir haben für Sie die derzeit besten Zwangsversteigerungen recherchiert.

Berlin-Gesundbrunnen

In Berlin-Gesundbrunnen (Pankstraße 16, 13357 Berlin) befindet sich eine Eigentumswohnung (Baujahr 1906) mit einer Grundstücksfläche von 419 Quadratmeter und einer Wohnfläche von 85 Quadratmeter, die einen Verkehrswert von 81.000 Euro hat und versteigert werden soll. Mehr Information dazu - hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Das Objekt liegt im Obergeschoss auf der rechten Seite und verfügt über eine Küche, eine Diele, einen Balkon und einen Keller. Die Zwangsversteigerung wird am 1. August 2019 um 10.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Wedding (Brunnenplatz 1, 13357 Berlin, III / 350) stattfinden.

Berlin-Reinickendorf

Eine weitere interessante Eigentumswohnung (Baujahr 1954) befindet sich in Berlin-Reinickendorf in der Scharnweberstraße 32 (13405 Berlin).

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Das Grundstück beläuft sich auf 1.625 Quadratmeter und die Wohnfläche auf 52 Quadratmeter. Es handelt sich dabei um eine 2-Zimmerwohnung mit einem Verkehrswert von 91.000 Euro. Die Zwangsversteigerung wird am 16. Mai 2019 um 10.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Wedding (Brunnenplatz 1, 13357 Berlin, III / 350) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Spandau

In Berlin-Spandau (Neue Bergstraße 14, 13585 Berlin) befindet sich eine 2-Zimmerwohnung, die im Jahr 1958 gebaut wurde und einen aktuellen Verkehrswert von 100.000 Euro hat.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die Eigentumswohnung liegt im 2. Obergeschoss auf der linken Seite und ist derzeit vermietet. Die Zwangsversteigerung wird am 13. Juni 2019 um 10.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Spandau (Altstädter Ring 7, 13597 Berlin, Saal 140) stattfinden. Beim Gläubiger des Objekts handelt es sich um die DB Privat- und Firmenkundenbank AG - Mehr Informationen- hier.

Berlin-Charlottenburg

In Berlin-Charlottenburg (Pestalozzistraße 92a, 10625 Berlin) soll eine 1-Zimmerwohnung mit einem Verkehrswert von 130.000 Euro versteigert werden.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Sie hat eine Grundstücksfläche von 802 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 39 Quadratmeter, befindet sich in der Mitte des Erdgeschosses und verfügt über einen Keller, ein Bad, eine Küche und eine Diele. Die Zwangsversteigerung findet am 20. Mai 2019 um 9.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Charlottenburg (Amtsgerichtsplatz 1, 14057 Berlin, Saal 120) statt. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Rudow

Am Nackthalsweg 5 in Berlin-Rudow soll ein 4-Zimmer-Einfamilienhaus (Baujahr 1967) mit einem Verkehrswert von 239.000 Euro versteigert werden. Es hat eine Grundstücksfläche von 820 Quadratmeter, eine Nutzfläche von 81 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 121 Quadratmeter.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Das Objekt hat keinen Keller, doch eine angebaute Garage. Die Zwangsversteigerung wird am 16. Mai 2019 um 10.00 Uhr am Amtsgericht Neukölln (Karl-Marx-Straße 77-79, Saal 128) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Spandau

Im Berlin-Spandau (Malschweg 8, 13593 Berlin) befindet sich ein leerstehendes Haus mit einer Einliegerwohnung, das im Jahr 1969 gebaut wurde. Es hat eine Grundstücksfläche von 655 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 117 Quadratmeter.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Der Verkehrswert liegt bei 345.000 Euro. Am 18. Juni 2019 um 9.30 Uhr wird am Amtsgericht Spandau (Altstädter Ring 7, 13597 Berlin, Saal 140) die diesbezügliche Zwangsversteigerung stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Mahlsdorf

In Berlin-Mahlsdorf (Walter-Leistikow-Weg 4 A, 12623 Berlin) soll eine Doppelhaushälfte mit einem Verkehrswert von 355.000 Euro versteigert werden. Das Objekt, das im Jahr 2002 gebaut wurde, hat eine Grundstücksfläche von 2.216 Quadratmeter und eine Wohnfläche von 101 Quadratmeter, was vier Zimmer umfasst.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Weiterhin hat das derzeit unbewohnte Objekt ein ausgebautes Dachgeschoss mit zwei Zimmern, einen Keller, ein Erdgeschoss, was aus einem Zimmer besteht, eine Diele, eine Küche, ein WC, einen Abstellraum mit Heizung; ein Flur, ein Bad und einen Spitzboden, der aus einem Zimmer besteht. Auf zwangsversteigerung.de wird darauf hingewiesen, dass das Objekt einen Instandhaltungsrückstau aufweist und ein Renovierungsbedarf besteht. Die Zwangsversteigerung wird am 6. Mai um 9.30 Uhr am Amtsgericht Lichtenberg (Roedeliusplatz 1, 10365 Berlin, Saal 2227) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Falkenhagener Feld

In Berlin-Falkenhagener Feld (Wolburgsweg) befindet sich ein Einfamilienhaus, das im Jahr 1972 gebaut wurde, über eine Grundstücksfläche von 1.068 Quadratmeter, über eine Wohnfläche von 158 Quadratmeter und einen Keller verfügt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Das Objekt hat einen Verkehrswert von 390.000 Euro. Die Zwangsversteigerung wird am 16. Mai 2019 um 10.00 Uhr am Amtsgericht Spandau (Altstädter Ring 7, 13597 Berlin, Saal 140) stattfinden. Mehr Informationen - hier.

Berlin-Charlottenburg (Gaststätte)

Wer ein Interesse daran hat, ein günstiges Gewerbe- und Renditeobjekt über eine Zwangsversteigerung zu erwerben, kann in Berlin-Charlottenburg (Giesebrechtstraße 3, 10629 Berlin) eine Gaststätte kaufen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die Gaststätte (Baujahr 1905) hat eine Grundstücksfläche von 829 Quadratmeter, eine Gewerbefläche von 216 Quadratmeter und weist einen Verkehrswert von 175.000 Euro auf. Die Zwangsversteigerung wird am 20. Mai 2019 um 10.30 Uhr am Amtsgericht Charlottenburg (Amtsgerichtsplatz 1, 14057 Berlin, Saal 120). Mehr Informationen - hier und hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Finanzen
Finanzen Target2 macht's möglich: Deutsche Netto-Auslandsvermögen in Gefahr

Die Target-Forderungen Deutschlands innerhalb der EU haben längst astronomische Höhen erreicht. Ökonomen hatten zuvor inständig davor...

DWN
Politik
Politik Drohung aus der EU: „Angriff auf Ukraine heißt: sofortiges Öl/Gasembargo“ gegen Russland

Ein hochrangiger deutscher EU-Vertreter droht Russland bei einem Angriff auf die Ukraine mit einem Gas-Embargo, einem Ausschluss aus dem...

DWN
Politik
Politik Drei Brennpunkte bedrohen den Frieden: Schickt der Westen nur Berater - oder seine Armeen?

In seinem meinungsstarken Artikel analysiert DWN-Kolumnist Roland Barazon die weltweite Sicherheitslage.

DWN
Finanzen
Finanzen Explosion der Immobilien-Preise: Mieten lohnt sich immer öfter als Kauf

In 51 von 75 Städten ist die finanzielle Belastung durch die Miete geringer als beim Kauf. Die Unterschiede sind vor allem in den...

DWN
Deutschland
Deutschland Ernste Lage: Versorgungsengpass bei Lebensmitteln und Rohstoffen droht

In zahlreichen Branchen innerhalb der deutschen Lieferkette droht ein Kollaps bei der Versorgung. „Dann sprechen wir nicht mehr bloß...

DWN
Politik
Politik EU-Direktorin für Impfstoff-Zulassung war Pharma-Lobbyistin – unter anderem für AstraZeneca

Die aktuelle Direktorin der Europäischen Arzneimittelagentur, die für die Impfstoffzulassung verantwortlich ist, war zuvor für den...

DWN
Deutschland
Deutschland Gesetzes-Verschärfung steht bevor: Regierung will deutschlandweite Ausgangsbeschränkungen - Bundestag dürfte zustimmen

Die Bundesregierung will mittel einer Gesetzesverschärfung die Einspruchmöglichkeiten der Länder brechen.

DWN
Finanzen
Finanzen Banken sprechen von "Verwahrentgelt": In Wahrheit handelt es sich um Strafzinsen

Immer mehr deutsche Banken und Sparkassen berechnen ihren Kunden Strafzinsen.