Finanzen

Dividendenfonds: Attraktive Erträge in Schwächephasen der Märkte

Lesezeit: 1 min
13.05.2019 15:11
Die Strategie von US-Börsenguru Warren Buffett zahlt sich auch für Privatanleger aus - Investmentfonds mit Schwerpunkt dividendenstarke Aktien bieten attraktive Renditen.
Dividendenfonds: Attraktive Erträge in Schwächephasen der Märkte
Foto: Shutterstock

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Wer sein Kapital in Aktien investiert, der tut dies oft, weil er sich Kursgewinne erhofft. Dividendenzahlungen, die er dabei erzielen kann, sind häufig nur ein „nettes Zubrot“. Doch das erweist sich vielfach als eine Fehl­ein­schätzung. Eine ganze Reihe von Studien beweisen, dass Divi­denden auf lange Sicht die Per­formance eines Aktieninvestments deut­lich positiv beeinflussen.

Beispielsweise setzt „das Orakel von Omaha“, der US-Investor Warren Buffett, seit Jahrzehnten erfolg­reich auf die Macht der Di­vi­den­den. Buffett heimst neben Kurs­­gewinnen auf diese Weise regel­mäßig Aus­schüttungen der Gesellschaften ein, deren Anteilscheine er besitzt. Die erfolg­reiche Anlage­strategie, Aktien von Gesellschaften mit besonders hohen Dividenden zu handeln, wird auch von den sogenannten Dividenden­fonds angewendet.

Und das nicht zum Schaden ihrer Anleger. Immerhin stellten deutsche Aktiengesellschaft im Jahr 2018 einen neuen Rekord auf: Insgesamt schütteten sie Dividenden in Höhe von mehr als 50 Mrd. Euro aus. Einzelwerte im DAX mit den höchsten Dividenden, die für 2019 erwartet werden, sind derzeit Daimler mit 6,40 Prozent, BMW mit 5,50 Prozent und E.ON mit 5,00 Prozent, gefolgt von der Deutschen Telekom und der Allianz mit je 4,80 Prozent.

Zahlreiche Anleger, die einen Teil ihres Kapitals in dividendenstarke Aktien investieren, sind damit langfristig erfolgreich. Derart meist konservativ orientierte Investoren können selbst dann noch Einnahmen verbuchen, auch wenn die Börsen gerade auf Talfahrt sind. Daher geraten sie seltener in Panik und wechseln nicht permanent Investments und Strategie, wenn die Kurse und so manch ein Experte etwas anderes signalisieren.

Eines scheint festzustehen: Nur Investoren, die die Bereitschaft aufbringen, Schwächephasen der Aktienmärkte durchzustehen, verschaffen sich die Vorteile, die langfristige Aktieninvestment bergen. Eine relativ hohe Dividende kann Anlegern dabei helfen, Durststrecken auszuhalten. Eine Voraussetzung dafür: Diversifikation, also die Streuung des eingesetzten Vermögens.

Und dazu bieten sich Aktienfonds mit dem Schwerpunkt dividendenstarke Aktien an:

Aktienfonds mit dem Fokus auf Dividendenaktien sind für zahlreiche Länder und Regionen verfügbar. So werden beispielsweise Finanzprodukte angeboten, die den deutschen, den US-amerikanischen oder auch die weltweiten Aktienmärkte abdecken. Selbst Anleger, die ETFs bevorzugen, werden bei ihrer Suche nach dividendenorientierten Indexfonds fündig.

 

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Soll der Lockdown so lange greifen, bis der deutsche Mittelstand kapituliert?

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Lockdowns so lange greifen sollen, bis der deutsche Mittelstand vollständig kapituliert....

DWN
Politik
Politik Geheimpapier enthüllt: Der Tierarzt Lothar Wieler will tatsächlich noch einen Lockdown

Einem Bericht zufolge plant das RKI unter dem umstrittenen Tierarzt Lothar Wieler tatsächlich einen weiteren Lockdown.

DWN
Deutschland
Deutschland Konjunkturprogramme in den USA und China lösen Rohstoff-Krise in Deutschland aus

Das deutsche Unternehmertum bezeichnet die Rohstoffknappheit als ein großes Problem. Auslöser der Rohstoff-Krise in Deutschland sind die...

DWN
Finanzen
Finanzen Serie „So werde ich zum Anleger“: Das Portfolio

Einsteiger verzweifeln oft, wenn sie in Fonds, ETFs oder Aktien investieren wollen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, auf welche...

DWN
Politik
Politik Türkei wütend auf Merkel und Kurz: „Wir sind nicht das Flüchtlings-Lager der EU, wollen keine Massenmigration mehr“

Die Türkei hat erbost auf den Vorschlag des Ösi-Kanzlers Sebastian Kurz, wonach die Türkei die neuen afghanischen Flüchtlinge aufnehmen...

DWN
Politik
Politik Die Wahrheit ist: Keine Macht der Welt kann China aufhalten

Mittlerweile weisen fast alle Länder der Welt ein größeres Handelsvolumen mit China als mit den USA auf. Alles deutet darauf hin, dass...

DWN
Finanzen
Finanzen Aktionäre müssten Lagarde und Yellen wie Heilige verehren

Aktionäre haben keinen Grund, die Fed oder die EZB zu kritisieren. Als Gewinner ihrer beispiellosen Rettungspolitik müssten sie die Damen...

DWN
Politik
Politik Bericht: Söder fordert „Exklusiv-Rechte“ für Geimpfte und Tempo bei Kinderimpfungen

Die „BILD“ führt in einem Bericht aus: „Söder führt in die Grundrechte-Debatte einen neuen Begriff ein: Geimpfte und Genesene...