Finanzen

Neuer Markt: JP Morgan Chase baut Aktivitäten in China aus

Lesezeit: 1 min
30.05.2012 00:12
JP Morgan will nach Rekordverlusten neue Märkte erobern. Ihre Abteilung in China erhielt nun eine Kapitalspritze von 394 Millionen Dollar. Diese Mittel sollen in die Geschäftsbanken und nicht in das risikoreiche Investitionsgeschäft fließen.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Nachdem die Investitionsbank JP Morgan Chase auf seinen angestammten Märkten einen Verlust in Milliardenhöhe erlitten hat, versucht sie nun, auf neuen Märkten ihr Geschäftsmodell umzusetzen: Dazu hat JP Morgan seinen Arm in China mit mehr Kapital ausgestattet. Insgesamt hat sie ihrer China-Abteilung 394 Millionen Dollar mehr zur Verfügung gestellt.

„Das zusätzliche Kapital wird die Bank im Umfeld der veränderten Regulierung besser positionieren und unser Engagement in China für unsere Kunden festigen“, sagte Zili Shao, der Chef des chinesischen Ablegers von JP Morgan.

Auch wenn JP Morgan angibt, das Geld solle vor allem in die Geschäftsbanken in China fließen, werden damit „Produkte entwickelt“ und die Kreditvergabe gestärkt. JP Morgan betont, in China seien ihre Tätigkeiten als Investmentbank streng von den Geschäftsbanken getrennt. Konkurrenten wie die HSBC haben ihre Chinaabteilungen bereits im vergangenen Jahr mit mehr Kapital ausgestattet.


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Die größte Demokratie der Welt wählt: Indiens verstärkt despotische Aussichten
25.05.2024

Einige Monate vor dem Beginn der indischen Parlamentswahlen am 19. April (die Wahlen dauern noch bis 1. Juni an) machte der...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Deutscher Teeverband sorgt sich um Kleinbauern
25.05.2024

Der Deutsche Teeverband bangt wegen des neuen Liefergesetzes der EU um die Kleinbauern als Zulieferer. Eine Sorge, die die...

DWN
Technologie
Technologie China dominiert grüne Technologien – und wird zum Big Player der Erdölindustrie
25.05.2024

Chinas Exporte von Batterien, Elektroautos und Solarmodulen sind im vergangenen Jahr auf ein Rekordniveau gestiegen, womit das Land seine...

DWN
Politik
Politik Russische Taktiken und die europäische Sicherheitslandschaft: Norwegen im Fokus
25.05.2024

Tor Ivar Strømmen gilt als einer der angesehensten Militärwissenschaftler Norwegens. Kurz nach der Entdeckung der Lecks in der Nord...

DWN
Finanzen
Finanzen Fußball-EM 2024: Gemeinsam gucken und Steuer sparen - für Teamgeist und Motivation
25.05.2024

Sie wollen in der Firma den Teamgeist stärken und eine größere Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen schaffen? Laden...

DWN
Finanzen
Finanzen Neues Recht für große Unternehmen: EU-Staaten beschließen Lieferkettengesetz
25.05.2024

Es wurde erbittert bekämpft, teilweise mit substanziellem Erfolg. Doch es bleibt dabei. Europa bekommt ein Lieferkettengesetz. Große...

DWN
Finanzen
Finanzen Freibeträge im Überblick: Steuern sparen leicht gemacht
25.05.2024

Freibeträge bieten dem Steuerbürger eine attraktive Möglichkeit, seine Steuerlast legal zu mindern. Erfahren Sie hier, wie Sie diese...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft DWN-Kommentar: Wie Russland den Westen in der Ostsee testet - und China uns im Zollstreit
24.05.2024

Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch...