Werbung

Elektromobilität: In jedem Wandel stecken Chancen

Lesezeit: 3 min
13.09.2020 19:00
Emissionen verringern, Kosten sparen und Imagegewinne erzielen – die Gründe für Unternehmen, in der Flotte auf Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zu setzen, sind vielseitig.
Elektromobilität: In jedem Wandel stecken Chancen
Den vielseitigen Volvo V60 gibt es jetzt auch als Recharge Plug-in Hybrid. (Foto: Volvo)

Nie zuvor wurde der Nachhaltigkeit, dem Klimaschutz sowie der Umweltverträglichkeit eine größere Bedeutung beigemessen. Das belegen nicht zuletzt die jüngsten Erhebungen des Umweltbundesamtes1. Besonders für Fuhrparkmanager ist diese Entwicklung von großem Interesse, da sie ihre Flotte mit modernen Antrieben und innovativen Technologien fit für die Zukunft machen wollen – und müssen.

Auch vonseiten der Hersteller kommt Unterstützung, denn hier setzt man ebenfalls verstärkt auf Alternativen zum Verbrennungsmotor. Der schwedische Premium-Autobauer Volvo geht in puncto „elektrifizierter Zukunft“ sogar noch einen Schritt weiter: Mit der Einführung der eigenständigen Produktlinie „Volvo Recharge“ verfügt bereits seit 2019 jedes neu eingeführte Fahrzeug über einen Elektromotor.

Betriebliche Mobilität individuell, umweltschonend und effizient gestalten

Die Produktlinie „Volvo Recharge“ vereint alle Volvo Modelle mit modernster Plug-in Hybrid-Technologie sowie künftig die vollelektrischen Modelle. Darüber hinaus zeichnen sich alle Recharge-Modelle des Autobauers durch ihre effizienten Antriebskonzepte aus, mit denen Flottenemissionen reduziert und optimiert werden können. Damit bietet Volvo bereits als einziger Automobilhersteller alle Modelle mit modernstem Plug-in Hybrid-Antrieb an. Neuester Vertreter der elektrifizierten Modell-Range wird der Volvo XC40 Recharge Pure Electric sein, das erste vollelektrische SUV von Volvo, welches noch in diesem Jahr eingeführt wird. Außerdem soll bis 2025 jährlich ein weiteres vollelektrisches Fahrzeug folgen. Neben der komplett elektrifizierten Modell-Range bietet der schwedische Hersteller ebenso alle Volvo Modelle mit Mild-Hybrid-Option an.

So können sich Flottenmanager entscheiden, welche Form des Antriebs am besten zu ihrem Unternehmen passt, und die Mobilitätswende mitgestalten, indem sie auf eine individuelle, umweltschonende und effiziente Unternehmensflotte setzen.

Attraktive Steuervorteile sichern

Nicht zuletzt zeigt sich Volvo auch mit Blick auf die vergünstigte Dienstwagenbesteuerung als der Partner der Wahl, wenn es um das Thema Fuhrpark geht. Schließlich erfüllen alle Recharge-Modelle von Volvo die Voraussetzung für die Halbierung der Dienstwagenbesteuerung. Damit lohnt es sich einmal mehr, mit einem elektrifizierten Volvo Dienstwagen nachhaltig unterwegs zu sein, da bei der privaten Nutzung nur noch 0,5 Prozent des Listenpreises steuerlich geltend gemacht werden müssen. Bei dem schwedischen Hersteller gibt es darüber hinaus einen Volvo Hybrid Bonus von 5.625 Euro2. Damit ist ein Volvo Recharge Plug-in Hybrid-Modell nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Finanzen.

Volvo macht den Umstieg auf Flottenfahrzeuge mit Plug-in Hybrid-Antrieb einfach und attraktiv

Gründe, auf eine elektrifizierte Unternehmensflotte zu setzen, gibt es bekanntlich viele. Deshalb treibt der schwedische Automobilhersteller das Thema Elektrifizierung wie kein Zweiter voran. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Einstieg in die Elektromobilität für Gewerbe- und Flottenkunden so einfach und attraktiv wie möglich zu gestalten. So hat Volvo zum Beispiel ein neues Leasingprogramm sowohl für Privat- als auch für Gewerbekunden aufgesetzt. In dem erfolgreich eingeführten „Volvo Recharge Leasing“, das für alle Recharge Plug-in Hybrid-Modelle gilt, ist die Ladebox für zu Hause inklusive Installation direkt dabei – alles aus einer Hand3,4. Auf diese Weise macht Volvo das elektrische Fahren noch attraktiver und trägt maßgeblich zur effizienteren Energienutzung bei.

Weitere Infos finden Sie unter: volvocars.de/business

DWN
Finanzen
Finanzen Bäckereikette Kamps: Mehrwertsteuer-Senkung bekommt nur, wer bargeldlos zahlt

Die von der Bundesregierung zur Stimulierung der Wirtschaft eingeführte Mehrwertsteuersenkung wird von der Bäckereikette Kamps zum Kampf...

DWN
Politik
Politik Israel ernennt erstmals Moslem zum Elite-Kommandanten

In Israel wurde erstmals ein muslimischer Druse zum Kommandanten einer Spezialeinheit ernannt.

DWN
Deutschland
Deutschland Die dunkle Seite des Kurzarbeitergelds: Die Autobauer nutzen es, um die Produktion zu verschlanken - und Massen-Entlassungen vorzunehmen

Das Kurzarbeiter-Geld sollte Entlassungen verhindern - doch im Endeffekt hat es den gegenteiligen Effekt.

DWN
Finanzen
Finanzen Private-Equity-Firmen nutzen Schulden-Boom, um sich selbst hohe Dividenden zu zahlen

Private-Equity-Firmen gehören zu den Profiteuren der aktuell starken Nachfrage nach Unternehmensschulden. Sie decken ihre Unternehmen im...

DWN
Politik
Politik Tier-Experimente: Etwa 2.000 Affen werden irre gemacht, missbraucht und gequält

In den USA werden in einem Versuchslabor etwa 2.000 Affen seit Jahrzehnten in den Wahnsinn getrieben und gequält. „In der Einrichtung...

DWN
Deutschland
Deutschland Datenschutz: Bundesregierung will Steuer-ID auch für Rentenübersicht nutzen

Einem Gesetzesentwurf zufolge soll ein Bürger, wenn er über das Internet seine Rentenansprüche abfragen will, seine...

DWN
Deutschland
Deutschland Corona-Panikmache: Es gab keine Superspreaderin in Garmisch-Partenkirchen

In Garmisch-Partenkirchen gab es keine Corona-Superspreaderin, die nachts von Kneipe zu Kneipe gezogen ist, um die Menschen zu infizieren....

DWN
Politik
Politik US-Geopolitiker Friedman: Eine russisch-deutsche Entente würde Europa dominieren

Im Gespräch mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten sagt der umstrittene US-Geopolitiker George Friedman, dass eine deutsch-russische...

DWN
Finanzen
Finanzen Hexensabbat: Dax schließt am Freitag letztlich klar im Minus

Der Dax ist am Freitag im Zuge des Verfalls an den Terminbörsen wieder unter die 13.200 Punkte gefallen. Letztlich war es eine schwache...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Aller politischen Querelen zum Trotz: Wie die Wirtschaft Deutschland und Polen zusammenhält

Polen hat nach der politischen Wende eine erstaunliche Entwicklung genommen. Das Land ist mittlerweile nicht mehr aus der Wirtschaft...

DWN
Politik
Politik Reine Planwirtschaft: EU-Bürokraten zwingen Autobauer zur Produktion von mehr E-Autos

Die europäischen Autobauer müssen in den nächsten zehn Jahren strengere Kohlendioxid-Emissionsvorschriften erfüllen. Für die Branche...

DWN
Deutschland
Deutschland Corona-Gesetze: Bundesregierung investiert in die Digitalisierung, nicht in mehr Ärzte

Die Bundesregierung wird angesichts der Corona-Krise Milliarden in Krankenhäuser und Gesundheitsämter investieren. Doch das Geld fließt...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundestag beschließt Erhöhung der Kfz-Steuer bei Autos mit hohem Spritverbrauch

Ab 2021 steigt für neue Autos mit hohem Spritverbrauch die Kfz-Steuer.

DWN
Unternehmen
Unternehmen Massenentlassungen und Werksaufgaben: In Deutschlands Zuliefer-Industrie herrscht der Ausnahmezustand

Die Serie an Massenentlassungen und Werksschließungen in Deutschlands Zulieferindustrie setzt sich ungebremst fort. Die Lage ist...

celtra_fin_Interscroller