Deutschland

Noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? DWN unterstützen!

Lesezeit: 1 min
23.11.2020 00:00
Aktion
Noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? DWN unterstützen!
Das passende Geschenk unterm Tannenbaum – ein DWN-Jahresabo. Foto: Gerald Matzka/dpa
Foto: Gerald Matzka

Verschenken Sie ein Online-Jahresabo* und Ihre Freunde, Familie oder Kollegen erhalten nach erfolgreicher Bestellung umfassenden Zugriff auf spannende Reportagen und Interviews, ausführliche Hintergrundberichte und Analysen, umfassende Nachrichten und vieles mehr. Jedes Abo hilft uns, die gewohnt kritische Stimme in der deutschen Medienwelt zu bleiben.

So einfach geht’s:

  1. Laden Sie hier den Gutschein für das DWN-Online-Jahresabo herunter.
  2. Drucken Sie den Gutschein aus und verschenken diesen.
  3. Der Beschenkte schließt entweder direkt hier sein reduziertes Online-Jahresabo ab oder der Beschenkte nutzt das Angebot später, geht auf unsere Homepage, bestellt ein reguläres Online-Jahresabo und gibt in der Bestellung seinen Gutschein-Code ein. Daraufhin schenken wir 20 Euro auf den ersten Jahresbeitrag.

Haben Sie Fragen oder können wir Sie beraten? Sie erreichen uns unter leserservice@deutsche-wirtschafts-nachrichten.de oder telefonisch unter 030-810-160-03.

DWN
Finanzen
Finanzen Virus-Panik löst weltweite Mini-Crashs an Börsen aus – doch das ist erst der Anfang

Eine neu entdeckte Coronavirus-Variante hat die internationalen Anleger in Panik versetzt und die Börsen weltweit auf Talfahrt geschickt....

DWN
Politik
Politik Paris führt Maskenpflicht im Freien ein, Holland beschließt Lockdown ab 17 Uhr

In mehreren Ländern wurden am Freitagabend angesichts der neuen Corona-Variante radikale Beschlüsse durchgesetzt.

DWN
Deutschland
Deutschland Wer wird Weidmanns Nachfolger? Das sind die 8 Kandidaten

Nach dem vorzeitigen Rücktritt von Bundesbankchef Jens Weidmann wird über die Nachfolge diskutiert. Wir stellen die acht Kandidaten und...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie funktioniert unser Wirtschaftssystem?

Das Wirtschaftssystem läuft wie eine Maschine. Doch viele Menschen verstehen seine Funktionsweise nicht. Die Folge sind unnötige...

DWN
Finanzen
Finanzen Federal Reserve stuft Inflation plötzlich als dauerhaftes Risiko ein

Das Schlagwort von der „vorübergehenden Inflation“ ist aus dem sprachlichen Repertoire der Zentralbank-Beamten verschwunden.

DWN
Deutschland
Deutschland Macron und Draghi unterzeichnen historischen "Quirinalsvertrag"

Italiens Regierungschef Mario Draghi spricht von einem «historischen Moment». Mit einem bilateralen Vertrag bauen Frankreich und Italien...

DWN
Politik
Politik Präsident Lukaschenko will Migranten helfen, zu Merkel zu gelangen

Der belarussische Präsident Lukaschenko hat die an der polnischen Grenze gestrandeten Migranten erstmals besucht. Er will sie dabei...

DWN
Deutschland
Deutschland Spahn und RKI fordern massive neue Corona-Maßnahmen

Das Robert-Koch-Institut meldet erneut Rekordwerte, und sein Präsident Wieler sowie Gesundheitsminister Spahn fordern massive...