Politik

US-Behörden empfehlen Tragen von zwei Masken übereinander

Lesezeit: 2 min
11.02.2021 14:00
Auf der Grundlage wissenschaftlicher Studien empfiehlt die US-Seuchenschutzbehörde CDC den Bürgern das Tragen von zwei Masken übereinander, da dies den Schutz gegen Corona erheblich erhöht.
US-Behörden empfehlen Tragen von zwei Masken übereinander
Noch trägt US-Präsident Joe Biden nur eine einzige Maske. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

In den USA verfolgen die verschiedenen Bundesstaaten sehr unterschiedliche Strategien im Kampf gegen das Coronavirus. Die republikanisch regierten Bundesstaaten verfolgen in der Regel eine relativ lockere Strategie, während die demokratisch regierten Staaten eher auf Lockdowns und Maskenpflicht setzen.

Wenn man jedoch die Infektionszahlen der verschiedenen US-Bundesstaaten vergleicht, so zeigt sich dort kein deutlicher Unterschied zwischen Staaten mit und ohne Maskenpflicht. Ein möglicher Grund für die insgesamt äußerst geringen Erfolge der Maskenpflicht besteht offensichtlich darin, dass eine Maske möglicherweise nicht ausreichend ist, um einen ausreichenden Schutz vor dem Virus zu gewährleisten.

Daher empfiehlt nun die US-Seuchenschutzbehörde CDC, dass die Bürger zwei Masken übereinander tragen sollen, und zwar sollen sie über die medizinische Maske zusätzlich noch eine Stoffmaske aufsetzen. Die neue Empfehlung folgt auf die Veröffentlichung einer Studie der Behörde, wonach das Tragen von zwei Masken den Schutz vor aerosolisierten Partikeln erhöhen kann.

Die neue Studie, die Teil des wöchentlichen Berichts der Behörde ist, untersuchte auch die Wirksamkeit von verschiedenen Anpassungen, um den Sitz einer medizinischen Maske zu verbessern. Der Studie zufolge reduziert sowohl die doppelte Maskierung als auch ein festerer Sitz der Maske die Exposition gegenüber potentiell infektiösen Aerosolen um etwa 95 Prozent.

Die Autoren schreiben über die Ergebnisse ihrer Untersuchungen: "Diese Experimente zeigen, wie wichtig eine gute Anpassung ist, um die Leistung der Maske zu maximieren. Es gibt mehrere einfache Möglichkeiten, um eine bessere Anpassung der Masken zu erreichen, damit die Ausbreitung von COVID-19 wirksam verlangsamt werden kann."

Die Experimente wurden im Januar durchgeführt. Dabei wurde getestet, wie die doppelte Maskierung und ein festerer Sitz der Maske beim Husten wirken. Die Forscher stellten fest, dass das Verknoten der Schlaufen einer chirurgischen Maske und das Hineinstecken von zusätzlichem Stoff in der Nähe des Gesichts die Exposition reduziert, ebenso wie das Tragen einer Stoffmaske über einer chirurgischen Maske.

Die neue CDC-Richtlinie empfiehlt nun, dass die Amerikaner sicherstellen sollten, dass die Masken fest auf dem Gesicht sitzen und mehrere Schichten haben, da beides den Schutz verbessert. Es gibt mehrere Möglichkeiten, darunter das Tragen einer chirurgischen Einwegmaske unter einer Stoffmaske oder der Wahl einer Maske mit mehreren Schichten aus Stoff, so die Empfehlung.

Das Tragen von zwei chirurgischen Einwegmasken übereinander oder die Kombination einer Einwegmaske mit einer KN95-Makse wird von der CDC jedoch nicht empfohlen. Und es deutet bisher auch nichts darauf hin, dass das Tragen von drei oder mehr Masken übereinander den Schutz noch zusätzlich erhöhen könnte. Allerdings ist dies offenbar auch noch nicht wissenschaftlich untersucht worden.


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Weniger Administration, mehr Innovation: Digitale bAV-Verwaltung schafft Raum für Neues

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Politik
Politik Ende der Ära Merkel: Wie die Welt den Regierungswechsel sieht

Kanzlerin Merkel verabschiedet sich von der Weltbühne. Bei ihrem letzten G20-Gipfel in Rom hat sie mit Finanzminister Scholz schon ihren...

DWN
Finanzen
Finanzen Corona-Krisenprogramm der EZB wird im März 2022 enden

Das Corona-Krisenprogramm PEPP der EZB wird aus Sicht von EZB-Chefin Christine Lagarde im ersten Quartal des kommenden Jahres enden.

DWN
Finanzen
Finanzen Schutz vor Hyperinflation? Goldbefürworter Peter Schiff warnt Anleger vor Bitcoin

Der US-Ökonom Peter Schiff warnt Anleger davor, Bitcoins zu kaufen, um sich vor einer Hyperinflation zu schützen. Er meint, Gold sei die...

DWN
Finanzen
Finanzen Der neue Bitcoin-ETF ist eine Falle – wie einst der erste Gold-ETF

Der erste Bitcoin-ETF hat den Handel aufgenommen. Doch der Goldexperte Tom Luongo warnt Anleger. Denn er kennt diese Falle aus dem...

DWN
Deutschland
Deutschland Elektro-Busse lösen bundesweit schwere Brände aus

In den vergangenen Wochen hat die Selbstentzünding von E-Bussen in mehreren deutschen Städten schwere Brandkatastrophen ausgelöst.

DWN
Politik
Politik Lagebericht Syrien: Russland zerstört Hauptquartier türkischer Söldner, Ankara bereitet Großangriff auf US-Verbündete vor

Während die türkische Armee einen neuen Feldzug gegen US-Verbündete in Syrien vorbereitet, verstärkt Russland den Druck auf die...

DWN
Deutschland
Deutschland Bayern: Volksbegehren für Auflösung des Landtages scheitert

Ein Volksbegehren zur Auflösung des Landtages und der Ausrufung von Neuwahlen wurde von den Bayern nicht angenommen.

DWN
Unternehmen
Unternehmen Logistiker Dachser greift ab 2022 vollständig auf Ökostrom zurück

Viele Industrieunternehmen stehen derzeit unter Druck und überlegen, ihre Strategie beim Stromeinkauf zu ändern. Doch einem deutschen...