Finanzen

Dax: Börsianer starten entspannt in die Neue Woche

Lesezeit: 1 min
05.07.2021 11:19  Aktualisiert: 05.07.2021 11:19
Die Märkte dürften am Montag keine großen Bewegungen machen. Denn in den USA sind die Börsen geschlossen.
Dax: Börsianer starten entspannt in die Neue Woche
Die Märkte zeigen sich derzeit ruhig. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Das deutsche Leitbarometer hat heute Morgen bis 11 Uhr 0,2 Prozent auf 15.620 Zähler verloren. Die Märkte dürften zum Wochenauftakt ruhig starten, weil in den USA die Börsen wegen des Unabhängigkeitstages geschlossen sind. Der Feiertag ist gestern auf einen Sonntag gefallen, doch sind trotzdem die US-Handelsplätzen deswegen am Montag geschlossen.

Zur Mitte der Woche wird ein Sitzungsprotokoll der US-Notenbank veröffentlicht, die sich zur Zinspolitik äußert. Die Fed hatte in dieser Frage zuerst den Ton verschärft, ihn dann aber später wieder etwas zurückgenommen.

Immerhin gab es heute Morgen gesamtwirtschaftliche Informationen. So hat sich der deutsche Dienstleistungssektor im Juni von 52,8 auf 57,5 Punkte verbessert. Das ging aus dem IHS-Markit-Barometer hervor. Experten hatten mit einem Gewinn von 58,1 gerechnet.

Der deutsche Leitindex hat sich am vergangenen Wochenende ähnlich wie heute Morgen entwickelt. Allerdings hat der Dax leichte Zugewinne gemacht und ist mit einem Plus von 0,3 Prozent auf 16.650 Punkte über die Ziellinie gegangen. Diejenige Aktie, die am meisten gewonnen hat, war Delivery Hero, das 3,5 Prozent auf 117,35 Euro zulegt hat. Danach folgte Vonovia, das 1,8 Prozent auf 55,50 Euro gewann. Die Nummer drei auf der Liste war die Deutsche Post, die ein Plus von 0,9 Prozent auf 58,20 Euro verzeichnete.

Doch gab es auch Verlierer: Die Nummer eins auf der Liste war Fresenius Medical Care (FMC), das 2,2 Prozent auf 69,04 Euro verlor, gefolgt von Deutsche Bank, die 1,7 Prozent auf 10,92 Euro einbüßte. Der Dritte im Bunde war HeidelbergCement, das ein Minus von 1,1 Prozent auf 71,58 Euro verbuchte.


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Weniger Administration, mehr Weiterentwicklung: Digitale bAV-Verwaltung für mehr „Human“ im HR

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Finanzen
Finanzen Finanzvermögen des Staates übertrifft erstmals Billionengrenze

Das Finanzvermögen des deutschen Staates ist im Corona-Jahr 2020 erstmals über die Billionen-Grenze gestiegen.

DWN
Technologie
Technologie 5G, Nanobots und Transhumanismus: Neue Technologien zur Kontrolle der Menschheit

Wie die 5G-Technologie Kriege, Industrie und schließlich den Menschen selbst revolutionieren könnte: Darüber sprach DWN-Autor Moritz...

DWN
Politik
Politik USA schmieden mit Großbritannien und Australien Militär-Pakt gegen China

Die US-Regierung schmiedet einen gegen China gerichteten Militär-Pakt mit Großbritannien und Australien. Es ist der nächste Schritt in...

DWN
Finanzen
Finanzen Immobiliengigant in Schwierigkeiten: Sorge vor einem Crash in China

Der Immobiliengigant Evergrande steht unter großem Finanzdruck. Der Konzern spricht selber von „beispiellosen Schwierigkeiten“. Wie...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Thyssenkrupp verkauft italienische Edelstahltochter AST an Arvedi

Thyssenkrupp treibt mit dem Verkauf seiner italienischen Edelstahltochter AST den Konzernumbau voran.

DWN
Politik
Politik UN-Studie: CO2-Ausstoß trotz Corona-Krise zu hoch für Klimaziele

Trotz der lahmgelegten Wirtschaft in der Corona-Krise hinkt die Welt laut einer UN-Studie im Kampf um die Reduzierung des CO2-Ausstoßes...

DWN
Politik
Politik Pakt mit russischen Söldnern? Bundesregierung droht Mali mit Konsequenzen

Die Bundesregierung droht der malischen Regierung mit Konsequenzen, bei denen es sich faktisch nur um ein Ende der Zusammenarbeit handeln...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundestagswahl 2021: Nach der Wahl wird das Renteneintrittsalter angehoben

Die kommende Bundestagswahl wird maßgeblich von der Gruppe der Rentner bestimmt werden. Daher spielt das Thema eine Schlüsselrolle für...