Deutschland

Ritter Sport siegt gegen Stiftung Warentest

Lesezeit: 1 min
13.01.2014 10:59
Ritter Sport siegt gegen Stiftung Warentest

Der Schokoladenproduzent Ritter hat vor Gericht einen Etappensieg im Streit um eine Bewertung der Stiftung Warentest errungen. Die Tester dürfen nicht mehr behaupten, dass der Hersteller einen künstlichen Aromastoff seiner Sorte "Voll-Nuss" hinzugefügt und diesen nicht auf der Verpackung kenntlich gemacht habe, entschied Richter Peter Lemmers am Montag in München.

Ritter hatte Ende November eine einstweilige Verfügung gegen die Stiftung Warentest erreicht, nachdem sie das umstrittene Produkt mit "mangelhaft" bewertet hatte. Die Warentester hatten reklamiert, sie hätten den nach Vanille schmeckenden Aromastoff Piperonal in seiner Schokolade entdeckt. Der vom Aromahersteller Symrise gelieferte Zusatzstoff sei künstlich, Ritter schreibe allerdings auf die Verpackung, ausschließlich natürliche Aromen zu verwenden.

Letztlich dreht sich der Streit um ein Nachweisverfahren, das nicht zwischen künstlichem und natürlichem Piperonal unterscheidet. Nach Angaben des Branchenverbands SG Network ist das natürliche Aroma etwa 30 Mal so teuer wie das künstlich gewonnene.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Unternehmen
Unternehmen Bloß raus aus Russland: Rückzug westlicher Firmen wird zum Eigentor

Als der Ukraine-Krieg begann, wurden westliche Unternehmen zum Rückzug aus Russland gedrängt. Dieser ist zwar schnell verkündet. Doch...

DWN
Finanzen
Finanzen Riskante Wette: US-Pensionsfonds setzen verstärkt auf Hebelwirkung

Die staatlichen Pensionsfonds in den USA investieren massiv mit geliehenem Geld. Dies soll die Renditen steigern und die großen...

DWN
Politik
Politik Angriffsdrohungen und ein mysteriöser Brief: Lukaschenko und der Krieg

Der weißrussische Machthaber gilt zwar als Unterstützer Putins, hielt sich bislang aber aus dem Ukraine-Krieg raus. Dann kamen die...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt

Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer...

DWN
Deutschland
Deutschland Energieriese soll mit Steuergeld gerettet werden

Erst die Banken, dann die Fluglinien und jetzt die Energieriesen. Erneut bittet eine Branche darum, mit Steuergeldern gerettet zu werden....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Also doch: Fusion zwischen deutschen Hafenbetreibern ist geplatzt

Die seit September 2017 andauernden Gespräche über eine Fusion der zwei Hafen-Logistik-Unternehmen HHLA und Eurogate wurden jetzt...

DWN
Deutschland
Deutschland DWN: In eigener Sache

Die Geschäfsführung der DWN über die Neubesetzung der Chefredaktion.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Historisches Handelsdefizit: „Rohstoff-Zeitalter“ bedroht Deutschlands Wohlstand

Der „Exportweltmeister“ Deutschland erzielt ein historisches Defizit - ein Fingerzeig, wohin die Reise im nun angebrochenen...