Finanzen

Finanznot in Spanien: Regierung pumpt staatliche Lotterie für Bailout von Regionen an

Lesezeit: 1 min
25.07.2012 17:44
Die spanische, nationale Lotterie versucht, bei internationalen Banken einen Kredit in Höhe von 6 Milliarden Euro aufzunehmen. Sie soll ein Drittel des Finanzierungsbedarfs für den Rettungsfonds zum Bailout der spanischen Banken übernehmen. Die Kreditgeber sind angesichts der spanischen Lage aber skeptisch.
Finanznot in Spanien: Regierung pumpt staatliche Lotterie für Bailout von Regionen an

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Drei spanische Regionen haben mittlerweile angekündigt, den Rettungsfonds der Regierung in Anspruch nehmen zu müssen (hier). Bis Dezember haben die restlichen Regionen Zeit, sich zu entscheiden. Insgesamt umfasst dieser 18 Milliarden Euro. In einem ungewöhnlichen Schritt hat die spanische Regierung die staatliche Lotterie darum gebeten, eine Drittel des Geldes für den Fonds beizusteuern.

Die Lotterie ist das profitabelste öffentliche Unternehmen und es soll damit gezeigt werden, dass die Regierung wirklich alle zur Verfügung stehenden Finanzierungsquellen nutze, um den Regionen helfen zu können. Spanien werde jeglichen erdenklichen Schritt unternehmen, um das Kapital zu erhöhen, sagte ein hochrangiger Banker Reuters. „Sie sind gut darin. Denken aus dem Kasten heraus und kommen mit seltsamen Lösungen“.

Die staatliche Lotterie SELAE, die über den größten Jackpot der Welt verfügt, hat sich einen straffen Zeitplan gesetzt. Bis Montag dieser Woche sollten die Banken ihr Interesse an einer Kreditvergabe bekunden und einen Vorschlag über die Art des Kredits machen. Bankern zufolge haben sich bereits mehrere Banken interessiert gezeigt, einige stehen jedoch noch aus.

Normaler Weise dürfte es kein so großes Problem für die spanische Lotterie sein, einen Kredit aufzunehmen. Sie ist frei Schulden und kann die Vergabe neuer Kredite erleichtern, da sie einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 2 Milliarden Euro aufweist. Doch die finanzielle Lage Spaniens macht es schwieriger. Die Rendite für spanische Anleihen ist auf einem Rekordhoch und die Gefahr steigt, dass Spanien ein ganzes Rettungspaket benötigt. Das macht trotz der guten Zahlen der Lotterie die Entscheidung für internationale Banken härter, so der Banker. Die Investoren fürchten, dass sie auf ihrem Kredit sitzen bleiben, wenn sich die Situation in Spanien verschlechtert oder das Land sogar aus dem Euro austritt.

Ursprünglich wollte die spanische Regierung die Lotterie sogar verkaufen. Dieser Schritt ist jedoch gescheitert, als die Regierung es nicht bewerkstelligte, den erhofften Preis zu erzielen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Kampf gegen Inflation: Die EZB steuert auf eine neue Eurokrise zu

Die EZB ist in der Zwickmühle. Wenn sie die Inflation bekämpfen will, muss sie ihr Anleihekaufprogramm stoppen. Doch schon die bloße...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Bargeld-Verbot: Edward Snowden warnt vor „digitalem Finanz-Faschismus“

Ohne Bargeld wäre es Edgard Snowden niemals gelungen, zu fliehen – und die Welt über die Überwachungspraktiken der US-Geheimdienste zu...

DWN
Politik
Politik Kriegsgefahr: Kann China den USA Paroli bieten?

Wie schlagkräftig ist die chinesische Armee? Trotz gigantischem Rüstungsbudget ist die Antwort schwer einzuschätzen. Warum die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die selbsterfüllende nächste Rezession – und ihre Parallelen zur „großen Depression“

Die Stimmungslage unter den Verbrauchern ist so niedrig wie noch nie. Ein Wirtschaftsabschwung ist nicht mehr aufzuhalten – es droht...

DWN
Technologie
Technologie US-Sanktionen kurbeln Chinas Chip-Industrie kräftig an

Die US-Sanktionen gegen China scheinen ihren Zweck zu verfehlen. Ex-Google-Chef Eric Schmidt warnt sogar: "Amerika steht kurz davor, den...

DWN
Deutschland
Deutschland Ostdeutschland könnte zur neuen Industrie-Hochburg der Bundesrepublik werden

Lange galten die neuen Bundesländer wirtschaftlich betrachtet als Sorgenkinder. Doch mit dem Einzug mehrerer Big Player der...

DWN
Finanzen
Finanzen Japans Notenbank droht Crash der globalen Finanzmärkte auszulösen

Namhafte Spekulanten wetten massiv auf einen Zinsanstieg in Japan, da die Notenbank keine andere Wahl zu haben scheint. Doch die globalen...

DWN
Deutschland
Deutschland Hilflos auf dem Weg in die nächste Flutkatastrophe

Mit dem Juli 2022 wird die Erinnerung an die Flutkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres wach. Schon mehren sich die Anzeichen, dass...