Ratgeber
Anzeige

Wie finde ich den richtigen Online-Broker?

Lesezeit: 2 min
24.10.2023 11:05  Aktualisiert: 24.10.2023 11:05
Für neue Anleger kann sich der Einstieg überwältigend anfühlen. Die Risiken sind groß, und der komplizierte, unbekannte Finanzjargon kann einschüchternd wirken.
Wie finde ich den richtigen Online-Broker?
Foto: Arne Dedert

An dieser Stelle können Online-Broker hilfreich sein: Diejenigen, die intuitive Plattformen und eine Fülle von Bildungsressourcen anbieten, können Sie durch die ersten Tage des Investierens führen. Was ein Online-Broker überhaupt ist und worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Online-Broker wählen, erfahren Sie hier.

Was ist ein Online-Broker?

Broker, auch als Makler oder Börsenmakler bezeichnet, sind Vermittler, die Menschen den Zugang zum Aktienmarkt erleichtern. Sie kaufen und verkaufen Wertpapiere auf den Finanzmärkten im Auftrag ihrer Kunden. Früher arbeiteten Makler und Maklerfirmen mit ihren Kunden persönlich oder per Telefon zusammen, aber diese Zeiten sind weitgehend vorbei. Für die meisten Menschen sind Makler heute fast ausschließlich Online-Dienste wie Metatrader 5, auf die sie über das Internet zugreifen, weshalb sie auch als Online-Broker bezeichnet werden.

Die Begriffe Online-Brokerage und Online-Broker werden synonym verwendet. Vor nicht allzu langer Zeit waren Online-Broker eher als Discount-Broker bekannt. Das lag daran, dass sie niedrigere Gebühren und Provisionen anboten als herkömmliche Makler, die Heerscharen von Mitarbeitern in Büros im ganzen Land beschäftigten.

Online-Broker ermöglichen es Ihnen, die Märkte zu verfolgen und von überall aus mit Wertpapieren zu handeln, da sie fast durchgängig über mobile Apps verfügbar sind. Sie bieten eine schnelle Ausführung von Geschäften und sind vor allem viel günstiger als ein herkömmlicher Broker.

Wie funktioniert ein Online-Broker?

Online-Broker sind Ihr persönliches Tor zu den Finanzmärkten. Sie helfen Ihnen beim Kauf und Verkauf der Wertpapiere, aus denen sich Ihr Anlageportfolio zusammensetzt. Wenn Sie ein Konto bei einem Online-Broker eröffnen, erhalten Sie Zugang zu einer Handelsplattform, die Ihnen eine breite Palette von Anlageinstrumenten bietet. Jede Online-Maklerplattform ist anders: Sie reicht von sehr einfachen Schnittstellen, die nur die einfachsten Geschäfte ermöglichen, bis hin zu umfangreichen, komplizierten Handelsplattformen, die für Profis konzipiert sind.

Wenn es um den Handel mit Wertpapieren geht, leiten Online-Broker Ihre Aufträge an die Märkte weiter und fungieren dann als Verwahrer Ihrer Vermögenswerte - oder leiten sie an einen zuverlässigen Verwahrer weiter. Er arbeitet mit Market-Makern zusammen, die Käufer und Verkäufer zusammenbringen, und sie wickeln die Abrechnung ab - den Austausch von Bargeld gegen Wertpapiere.

Welchen Broker sollte ich wählen?

Welchen Broker Sie wählen, hängt von Ihren individuellen Investitionsbedürfnissen und -zielen ab. Jeder Mensch hat eine andere Einstellung zum Umgang mit seinem Geld. Diese Ansätze beruhen auf verschiedenen Faktoren, darunter aktuelle und künftige Ziele, die Zeit bis zur Pensionierung und die Erwartungen an den Lebensstil. Es gibt kein Patentrezept, wenn es um Makler geht. Wir empfehlen, dass jeder Einzelne selbst recherchiert, welcher Online-Broker für ihn am besten geeignet ist.

Worauf sollten Einsteiger bei der Wahl eines Online-Brokers achten?

Einige Anleger betrachten ihre Anlagen als Einkommensquelle, während andere sie als Mittel zur Vermehrung oder zum Erhalt ihres Vermögens nutzen. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Brokers Ihre finanziellen Ziele und vergewissern Sie sich, dass er Ihre Ziele erfüllen kann.

Achten Sie genau auf die Provisionen und Gebühren, insbesondere für die Märkte, die für Sie am wichtigsten sind. Achten Sie auch auf die vom Broker angebotene Technologie und darauf, ob sie zu Ihrem Anlagestil passt, d. h. ob Sie ein langfristiger Anleger oder ein aktiver Trader sind.

Ein guter Makler ist viel mehr als nur ein Ort, an dem Geschäfte abgewickelt werden. Suchen Sie nach einem Broker, der Sie mit qualitativ hochwertigen Recherchen und Lehrmaterial unterstützt, um Ihre Entwicklung als Anleger zu fördern und Ihnen zu helfen, an den Märkten erfolgreiche Entscheidungen zu treffen.

Und schließlich sollten Sie bedenken, wie wichtig es für Sie ist, einen Live-Kundenservice zu haben. Einige Broker legen großen Wert auf diesen Bereich und bieten Live-Support per Telefon und Chat rund um die Uhr an. Andere ziehen es vor, sich mehr auf die Technologie zu konzentrieren und bieten einen reinen Kundendienst an, der nur per E-Mail oder Text-Chat erreichbar ist.

DWN
Panorama
Panorama Keine Impfung mehr ohne mRNA? Der DWN-Faktencheck
24.07.2024

Um die mRNA-Impfung ranken sich viele Falschbehauptungen. Wieder einmal zeigt sich - man sollte nicht alles glauben, was im Internet gesagt...

DWN
Politik
Politik Ukrainischer Außenminister Kuleba besucht China - warum eigentlich?
24.07.2024

China verhält sich im Krieg zwischen Russland und der Ukraine nach eigenen Angaben neutral. Tatsächlich stehen sich Chinas...

DWN
Finanzen
Finanzen Aktienmarkt: DAX mit neuem Schwung dank SAP-Rekordhoch
23.07.2024

Die starke Leistung von SAP hat dem DAX am Dienstag zu einer fortgesetzten Erholung verholfen. Die Aktie des Software-Herstellers erreichte...

DWN
Technologie
Technologie Öl-Streit zwischen Ungarn und Slowakei mit der Ukraine eskaliert
23.07.2024

Neue Sanktionen der Ukraine gegen den russischen Ölkonzern Lukoil sorgen für Ärger in der EU. Die Europäische Kommission teilte in...

DWN
Immobilien
Immobilien Kampf der Economy-Hotels: Jetzt mischt Hilton mit „Spark“ den deutschen Markt auf
23.07.2024

Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch die mächtige Hilton-Gruppe aus den USA in das Geschehen auf dem Markt der Billighotels eingreift....

DWN
Politik
Politik Bundesverfassungsgericht schützen vor Blockade und Einflussnahme - Ampel ist sich mit Union einig
23.07.2024

Das Beispiel Polen zeigt, welche Eingriffsmöglichkeiten es auch in Demokratien gibt. Ist das Bundesverfassungsgericht für solche Fälle...

DWN
Politik
Politik Steuergeldverschwendung: Regierungsflüge zur Fußball-EM kosten eine halbe Million Euro
23.07.2024

Annalena Baerbock (Die Grünen) hat während der Fußball-EM das Nachtflugverbot ignoriert, weil sie beim Gruppenspiel der deutschen...

DWN
Politik
Politik Länder sollen Bundesmittel vorrangig für Kita-Personal nutzen
23.07.2024

Ab 2025 dürfen die Bundesländer die Milliarden Euro des Bundes zur Förderung von Kitas nicht mehr verwenden, um Eltern bei den Gebühren...