Ratgeber
Anzeige

Die neuen, elektrifizierten Honda-Modelle

Lesezeit: 3 min
23.11.2023 11:14
Komfort, Leistung und elektrische Antriebe – das gibt es alles mit den brandneuen Honda-Modellen als E-Auto, Plug-in-Hybrid und Vollhybrid. Höchste Zeit, einmal alle Fahrzeuge genauer zu betrachten.
Die neuen, elektrifizierten Honda-Modelle
Der neue Honda CR-V überzeugt. (Foto: Honda)

Ob vollelektrisch oder hybrid, Honda bietet vielfältige Möglichkeiten in die elektrifizierte Mobilität einzusteigen. Seit Oktober ist die Modellpallette noch einmal stärker angewachsen mit der Ergänzung durch gleich drei neue SUV-Modelle. Mit dem e:Ny1 gibt es erstmals einen Elektro-SUV und mit dem CR-V einen Plug-in-Hybrid im Line up des japanischen Autobauers. Der ZR-V rundet das Trio als sportlicher Vollhybrid ab. Dabei zeichnen sich alle Modelle durch Ihr hohes Ausstattungsniveau, effiziente Leistung und ein modernes Design aus.

Honda ZR-V

Als Erstes lohnt sich der Blick auf den neuen, sportlichen Honda ZR-V. Dieser C-Segment-SUV überzeugt nicht nur durch ein großzügiges Platzangebot mit einem beeindruckenden Maß an Komfort, sondern vor allem durch seine Leistung. Die neueste Generation des e:HEV Hybridsystems vereint eine maximale Leistung von 135 kW (184 PS) und 315 Nm Drehmoment mit einer optimalen Effizienz.

Der Effizienz-Vorteil tritt besonders stark dort hervor, wo konventionelle Antriebsvarianten eher einen hohen Verbrauch haben, z.B. innerstädtisch, wenn der ZR-V überwiegend im emissionsfreien Elektrobetrieb gefahren werden kann. Das System schaltet hierbei selbstständig zwischen Elektro, Hybrid und Motormodus um. In allen Betriebsmodi wird durch Bremsrekuperation Energie zurückgewonnen, die bei einem reinen Benziner verloren gehen würde.

Ergänzt durch das ergonomische Design des Interieurs – Sitzposition einer Limousine mit Blickwinkel eines SUVs – erlebt man im ZR-V ein außergewöhnliches Fahrerlebnis.

Kraftstoffverbrauch ZR-V e:HEV in l/100 km (nach WLTP): Kurzstrecke (niedrig) 4,9-4,8; Stadtrand (mittel) 4,6-4,5; Landstraße (hoch) 5,3; Autobahn (Höchstwert) 7,3; kombiniert 5,8; CO2-Emissionen in g/km (nach WLTP): kombiniert 132-131.

Honda CR-V

Sowohl als Plug-in als auch als Vollhybrid ist der neue Honda CR-V verfügbar. Er bietet eine stilvolle Mischung aus Dynamik, Funktionalität und Raffinesse. Gleichzeitig machen die omnidirektionalen Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme des neuen Honda SENSING 360 dieses Modell rundum sicher. Zu den SENSING 360 Funktionalitäten gehören u.a. ein Ausparkassistent, ein Kollisionswarnsystem mit Querverkehrserkennung sowie ein Spurwechselassistent mit aktivem Lenkeingriff.

Das Herzstück beider Antriebsvarianten ist ein 135 kW (184 PS) starker Elektroantrieb mit 330 Nm Drehmoment, in Verbindung mit einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Atkinson-Zyklus. Diese bilden die Grundlage für die außerordentlich hohe Reichweite des CR-V e:HEV. Bei der Plug-in-Hybrid Variante (e:PHEV) sorgt das Temperaturmanagement der 17,7 kWh-Batterie für einen wesentlich schnelleren Ladevorgang. Bei vollgeladener Batterie kommt das Modell übrigens lediglich auf 0,8l/100 km Benzinverbrauch und 18 g/km Co2-Emmisionen.

Um das Fahrverhalten weiter zu verbessern gibt es im e:PHEV zusätzlich zu den Fahrmodi NORMAL, SPORT, ECON und EV die Modi SNOW und TOW. SNOW verhindert das Durchdrehen der Räder auf rutschigem Untergrund. Mit der Zuschaltung des TOW-Modus kann der CR-V so bis zu 1.500 kg Anhängelast ziehen (gebremst).

Kraftstoffverbrauch CR-V e:HEV in l/100 km (nach WLTP): Kurzstrecke (niedrig) 5,7; Stadtrand (mittel) 5,8; Landstraße (hoch) 6,0; Autobahn (Höchstwert) 8,1; kombiniert 6,7-6,6; CO2-Emissionen in g/km (nach WLTP): kombiniert 151.

Honda e:Ny1

Und auch wer auf einen vollelektrischen Antrieb setzten möchte, findet bei Honda ein perfektes Angebot. Der kompakte Elektro-SUV e:Ny1 vereint ein fließendes, coupéartiges Design und ein modernes Interieur mit dem dynamischen Fahrgefühl und den Vorteilen eines Elektromotors.

Das von der Natur inspirierte Interieur liefert ein angenehmes und entspannendes Ambiente mit sanfter Beleuchtung, bequemen Sitzen, die das richtige Maß an Unterstützung bieten, und einer guten Sicht und Übersicht. Im Zentrum steht der 15,1 Zoll große Touchscreen mit Zugriff auf eine Vielzahl an Infotainment-Funktionen, die unter anderem das Lademanagement vereinfachen. So kann etwa per Honda CONNECT das Aufladen des e:Ny1 zu Hause oder an einer Ladestation problemlos gesteuert werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, den Ladestatus jederzeit zu erfragen. An einem CCS-Anschluss ist dabei in etwa 45 Minuten* das Laden von 10 auf 80 Prozent möglich. Ist die Batterie vollgeladen und es geht auf die Straße, dann zeigt der 150-kW-Elektromotor mit seinem außergewöhnlichen Wirkungsgrad sein volles Potenzial. So beschleunigt der SUV innerhalb von 7,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h – und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, und bietet eine Reichweite von bis zu 412 Kilometern**.

Stromverbrauch e:Ny1 in kWh/100 km (nach WLTP): kombiniert 18,2; CO2-Emissionen in g/km (nach WLTP): kombiniert 0.

Drei SUVs, drei verschiedene Antriebe und Charaktere mit besonderem Fokus auf das Fahrerlebnis. Wenn Sie neugierig geworden sind, sollten Sie die Fahrzeuge bei einer Probefahrt genauer kennenlernen.

____

* Die tatsächliche Ladezeit hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab, darunter die Umgebungstemperatur, die Batterietemperatur, die Entladetiefe der Batterie und die Verwendung von elektrischen Zusatzgeräten, wie z. B. für die Heizung des Fahrgastraums während des Ladevorgangs. Dadurch kann die Ladezeit deutlich vom hier berechneten Wert abweichen.

** WLTP-Daten e:Ny1. Die tatsächliche Reichweite hängt von mehreren Faktoren ab, u. a. Fahrgeschwindigkeit, Fahrstil, Topografie, Wetterbedingungen, Zuladung und Nutzung elektrischer Verbraucher

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Selenskyj deutet Verrat an - Militärhilfe im Fokus
26.02.2024

Zum ersten Mal seit Kriegsbeginn vor über zwei Jahren hat sich der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj offiziell zu Verlustzahlen...

DWN
Politik
Politik Cannabis-Legalisierung light: Cannabis-Firmen zwischen Aufbruch und Ernüchterung
26.02.2024

Es ist nicht die lange erwartete Cannabis-Revolution in Deutschland geworden, doch eine Cannabis-Teillegalisierung hat der Bundestag nun...

DWN
Finanzen
Finanzen Investition in Rüstungs-ETFs: Ist das moralisch vertretbar?
25.02.2024

Angesichts anhaltender geopolitischer Konflikte profitieren derzeit viele Rüstungskonzerne von deutlichen Kurssteigerungen. Wir sagen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Der „Digital Services Act” - Regulierung mit Hintertür
25.02.2024

Das Digital Services Act-Paket der EU, welches die digitalen Dienste und Märkte künftig regeln möchte, ist brandaktuell. Es soll einen...

DWN
Politik
Politik Trump muss im Betrugsfall 454 Millionen Dollar Strafe zahlen
25.02.2024

Ein New Yorker Gericht hat Donald Trump wegen Betrugs zu einer Strafzahlung von 454 Millionen Dollar aufgefordert.

DWN
Finanzen
Finanzen Falschgeld: Bundesbank meldet kräftigen Anstieg - darauf müssen Sie achten!
25.02.2024

Die Deutsche Bundesbank meldet einen Anstieg gefälschter Banknoten und Münzen. Einzelne Bundesländer sind besonders stark betroffen. Wie...

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Ohne jede Aussicht auf baldigen Frieden
25.02.2024

Der Ukraine-Krieg geht jetzt schon ins dritte Jahr. Aus dem Westen reist wieder politische Prominenz zur Unterstützung in die Ukraine....

DWN
Politik
Politik Verfassungsgericht absichern? - Buschmann will Entwurf vorlegen
25.02.2024

Muss die Arbeitsgrundlage des Bundesverfassungsgerichts im Grundgesetz gegen Demokratiefeinde abgesichert werden? Die Union schlägt die...