Politik

Tausende demonstrieren in Brasilien gegen Fussball-WM

Lesezeit: 1 min
23.05.2014 10:44
Tausende Menschen haben in Sao Paulo gegen die Kosten der Fussball-WM demonstriert. Sie forderten von der Regierung ein stärkeres Engagement beim sozialen Wohnungsbau. Die „Bewegung landloser Arbeiter“ hatte zu den Protesten aufgerufen.
Tausende demonstrieren in Brasilien gegen Fussball-WM

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

In Brasilien haben erneut tausende Menschen gegen die Kosten der Fußball-Weltmeisterschaft und für mehr sozialen Wohnungsbau demonstriert.

In Sao Paulo, der größten Stadt des Landes, marschierten rund 15.000 Demonstranten durch die Straßen. Der Ruf „Wir wollen keine Weltmeisterschaft in Brasilien, wir wollen ein Dach über dem Kopf“ war zu hören, als die Menge durch das Zentrum der Stadt zog.

Um Unfälle zu vermeiden, hatten die Behörden eine der Hauptverkehrsstraßen Sao Paulos gesperrt. Sicherheitskräfte der Polizei begleiteten die Demonstranten auf ihrem sechs Kilometer langen Marsch. Im Gegensatz zu vorangegangenen Demonstrationen blieb diese friedlich.

Dazu aufgerufen hatte die „Bewegung landloser Arbeiter“. Diese vertritt rund 4000 Familien, die in einer Zeltstadt in der Nähe von Sao Paulos WM-Stadion leben. In der umgerechnet rund 330 Millionen Euro teuren Arena wird am 12. Juni die Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet. Die Fifa hat sich vorsorglich aus Angst vor sozialen Unruhen gegen eine Absage der Fussball-WM versichert (mehr hier).


Mehr zum Thema:  

DWN
Technologie
Technologie E-Helikopter vor der Serienreife? Bei Olympia sind deutsche Flugtaxis über Paris im Test
25.07.2024

Die deutschen Tüftler und Ingenieure scheinen mal wieder sehr weit vorne zu sein: bei der Entwicklung von umweltfreundlichen Hubschraubern...

DWN
Finanzen
Finanzen Aktienmarkt: Wie lange hält der KI-Hype noch an - Risiko Trump?
25.07.2024

Bis Anfang Juli sah es an den US-Börsen und auch am deutschen Aktienmarkt noch ziemlich gut aus. Allmählich verfliegt die Euphorie wieder...

DWN
Politik
Politik Baden-Württemberg setzt auf KI-System in der Verwaltung
25.07.2024

Vielleicht kann Künstliche Intelligenz ein Befreiungsschlag für die vielerorts heillos überforderten und unterbesetzten deutschen Ämter...

DWN
Immobilien
Immobilien Zukunft der deutschen Shopping-Center: „New Look“ Hotspots mit Palette von Angeboten 
25.07.2024

Digitalisierung und verändertes Einkaufsverhalten rütteln schon seit einiger Zeit an den Grundlagen der traditionellen deutschen...

DWN
Politik
Politik Flugausfälle nach erneuter Klimakleber-Attacke am Flughafen Frankfurt
25.07.2024

Wegen einer erneuten Störung von Klimademonstranten ging am Frankfurter Flughafen für Stunden nichts mehr. Bei vielen Urlaubern dürften...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Crowdstrike-Panne und Kaspersky-Kontroverse: Die große Cyber(un)sicherheit im deutschen Mittelstand
25.07.2024

Nach der Crowdstrike-Panne dürfte die Diskussion um das Verbot der russischen Antivirensoftware Kaspersky wieder aufflammen. In den USA...

DWN
Politik
Politik Friedensverhandlungen: Ukraine signalisiert Gesprächsbereitschaft mit Russland
25.07.2024

Der ukrainische Außenminister ist in Peking auf der Suche nach einer diplomatischen Lösung des Krieges. China spielt eine wichtige Rolle...

DWN
Politik
Politik Die Sache mit dem bedingungslosen Grundeinkommen hat sich erledigt!
25.07.2024

Bei uns wird noch geforscht und diskutiert. In den USA ist eine erste große Studie jetzt abgeschlossen: Sie beweist, dass das...