Politik

Rebellen nehmen Grenzposten zwischen Syrien und Irak ein

Lesezeit: 1 min
21.06.2014 20:33
Die ISIL-Rebellen sind im Irak weiter auf dem Vormarsch: Islamische Extremisten haben einen Grenzposten zwischen Syrien und Irak eingenommen. Zuvor sollen sie drei strategisch wichtige syrische Städte erobert haben.
Rebellen nehmen Grenzposten zwischen Syrien und Irak ein

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Kämpfer der radikal-islamischen ISIL haben nach Angaben aus Sicherheitskreisen im Irak einen wichtigen Grenzposten zu Syrien eingenommen. Zunächst seien die sunnitischen Milizen in die Stadt al-Kaim eingerückt und hätten dort die Sicherheitskräfte verjagt, hieß es in den Kreisen am Samstag.

Als die Grenztruppen vom Fall der Stadt erfahren hätten, seien sie geflüchtet, und ISIL-Kämpfer hätten ihre Stellungen übernommen. Durch die Eroberung des Grenzpostens kann die Extremistengruppe nunmehr unbehindert Waffen zwischen den Teilen des Irak und Syriens verschieben, die sie kontrolliert.

Erst am Vortag hatte die ISIL nach Angaben der syrischen Opposition drei strategisch wichtige syrische Städte im Grenzgebiet zum Irak erobert. Zuvor hatte die Organisation eine Chemiewaffen-Fabrik eingenommen (mehr hier).

Im syrischen Bürgerkrieg kämpft die Isis gegen die Regierungstruppen sowie gegen andere Islamisten-Gruppen. Im Irak ist sie in den vergangenen Tagen nach einer Blitzoffensive ins Umland von Bagdad vorgestoßen. Die Islamisten streben die Errichtung eines Gottesstaates vom Irak bis zum Mittelmeer an.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Studie erregt Aufsehen: Rechnet das DIW mit einer De-Industrialisierung Deutschlands?

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sorgt mit einer neuen Studie zur Energiewende für Aufsehen. Würden einige der in...

DWN
Politik
Politik „Ich mache mir Sorgen um ihn“: Söder stellt seinen Koalitionspartner als Corona-Irren dar – soll Aiwanger enden wie Gustl Mollath?

Markus Söder geht hart ins Gericht mit dem Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger. Söder wörtlich: „Ich mache mir Sorgen um ihn“....

DWN
Finanzen
Finanzen Banken im Stresstest: Aufseher veröffentlichen Ergebnisse

Wie krisenfest sind Europas Banken? In den vergangenen Monaten mussten die Institute wieder einige Szenarien durchrechnen. Eines ist schon...

DWN
Finanzen
Finanzen Serie „So werde ich zum Anleger“: Das Portfolio

Einsteiger verzweifeln oft, wenn sie in Fonds, ETFs oder Aktien investieren wollen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, auf welche...

DWN
Politik
Politik Auch für Geimpfte: Das sind die neuen Corona-Regeln für Urlaubs-Rückkehrer

Die neuen Einreiseverordnungen sehen nicht nur Einschränkungen für Nicht-Geimpfte, sondern auch für Geimpfte vor.

DWN
Politik
Politik Dieser Forscher der Leopoldina sagt: „Klappe halten, impfen lassen“

Ein Verhaltensforscher der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina fordert eine Impfpflicht. Er rät dem bayerischen...

DWN
Politik
Politik Sommerurlaub in Europa – Was geht und was nicht?

In vielen Ländern steigen die Corona-Inzidenzen wieder, manche Länder in Europa bereiten erneut Corona-Einschränkungen vor - auch für...

DWN
Deutschland
Deutschland Flaschenbier statt Oktoberfest: Brauer weiter auf Corona-Durststrecke

Schlechte Zeiten für deutsche Bierbrauer: Die Gastronomie läuft nur schleppend an, und die Delta-Variante hält die Furcht vor dem...