Technologie

Das Ende der Tastatur: Nutzer steuert Computer über 3D-Scanner

Lesezeit: 1 min
31.10.2014 09:55
HP hat ein Computermodell vorgestellt, das Tastatur und Maus durch eine Kombination aus Touch-Screen, 3D-Scanner und Projektor ersetzt. Der „Sprout-Illuminator“ über dem Bildschirm reagiert mit einer darunter liegenden Tast-Matte auf Berührung. Darauf befindliche Objekte werden zudem dreidimensional erfasst.
Das Ende der Tastatur: Nutzer steuert Computer über 3D-Scanner

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

HP hat ein Computermodell vorgestellt, das ganz ohne die klassische Tastatur Maus auskommt. Ersetzt werden die Eingabegeräte durch eine Kombination aus Touch-Screen, 3D-Scanner, Kamera, Tiefensensor und Projektor. Der so genannte „Sprout-Illuminator“ ist über dem Bildschirm angebracht und funktioniert in Kombination mit einer darunter liegenden Tast-Matte. Diese kann sowohl auf Berührung reagieren als auch darauf befindliche Objekte erkennen und mittels hochauflösender Kamera dreidimensional erfassen und auf dem Bildschirm wiedergeben. Die Objekte können zudem auf die Touchmat projiziert werden.

Die Touchmat funktioniert dabei sowohl als zweiter Bildschirm als auch als Eingabe-Sensor. Sollte dennoch eine Buchstaben-Tastatur benötigt werden, kann sie einfach auf die Oberfläche projiziert werden. Eine Maus hingegen wird nach dem Versprechen der Hersteller beim Gebrauch des Sprout-Computers nicht benötigt.

Ziel der Entwickler war es, ein komplett Berührungs-gesteuertes System zu entwickeln und dabei die Grenze zwischen Objekten der wirklichen Welt und denen der virtuellen Welt im Computerinnern aufzuheben, berichtet BusinessInsider.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Politik
Politik Gaddafi: Die Flüchtlinge nach Europa sind das Resultat von Kolonialismus und Diebstahl

Im Jahr 2009 hielt der damalige libysche Präsident Muammar al-Gaddafi eine Rede vor der UN. Er sagte, dass die Afrikaner nach Europa...

DWN
Politik
Politik Verfehlte Strategie: Die Nato geht gegen Russland vor - während China sich anschickt, die Welt zu beherrschen

Die große Grundsatz-Analyse von DWN-Kolumnist Ronald Barazon: Die Nato positioniert sich gegen Russland, ganz so, als sei der Kalte Krieg...

DWN
Deutschland
Deutschland Vor EM-Spiel gegen Portugal: Effenberg beklagt Mangel von Weltklasse-Mittelstürmern in Deutschland

Der frühere Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg hat den Mangel von Weltklasse-Mittelstürmern als „größtes Problem des deutschen...

DWN
Finanzen
Finanzen Der Weltraum wird privat und eröffnet Anlegern neue Chancen

Privatunternehmen drängen in den Kosmos. Prominente Vorreiter wie SpaceX und Blue Origin bringen Satelliten ins All, versorgen die...

DWN
Technologie
Technologie Sächsische Wissenschaftler stellen aus Meeres-Schwamm Abwasserfilter her

Wissenschaftler der TU Bergakademie Freiberg haben ein ganz besonderen Werkstoff hergestellt, der bisher kaum denkbar schien.

DWN
Politik
Politik In den letzten 500 Jahren ist die Weltbevölkerung stetig gewachsen

In den letzten 500 Jahren ist die Bevölkerung stetig gewachsen. Das bedeutet, dass es in der gesamten Geschichte des modernen...

DWN
Politik
Politik Lauterbach: „Grillfleisch verursacht 10x so viele Treibhausgase wie vegetarische Alternativen“

Werden die Deutschen psychologisch auf einen Klima-Lockdown vorbereitet? Der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach meint: „Grillfleisch...

DWN
Deutschland
Deutschland Maschinenbau-Präsident wünscht starke Grüne in nächster Bundesregierung

Der Präsident des zweitgrößten deutschen Industriebranchenverbands hat sich für eine Jamaika-Koalition mit starker grüner Beteiligung...