Deutschland

Verfassungsschutz: NPD mobilisiert Anhänger für Pegida-Demos

Lesezeit: 1 min
17.12.2014 00:38
Das Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen beobachtet, dass NPD-Mitglieder gezielt an den Pegida-Demonstrationen teilnehmen. Es laufen Mobilisierungsmaßnahmen über die Sozialen Medien.
Verfassungsschutz: NPD mobilisiert Anhänger für Pegida-Demos

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die NPD und Rechtsextremisten versuchen, die Pegida-Demonstrationen für sich einzuvernehmen und nutzen zur Mobilisierung die Sozialen Medien.

Ein Sprecher des Landesamts für Verfassungsschutz Sachsen sagte den Deutschen Wirtschafts Nachrichten:

„Von einer Teilnahme von Rechtsextremisten an der gestrigen Demonstration der ,Pegida‘ ist auszugehen. Die NPD Sachsen hat bereits Fotos von der Teilnahme einiger ihrer führenden Vertreter auf ihrem Facebook-Profil gepostet. Zudem hat das LfV Sachsen gestern über Facebook Mobilisierungsbemühungen der NPD für die Veranstaltung von ,Pegida‘ am Montag wahrgenommen.“

Auf der Facebook-Seite der NPD wird gemeldet, dass sich auch Mitglieder der Deutschen Burschenschaft (DB) mit „Fahnen der Urburschenschaft“ beteiligt haben. Zudem wird auf die DB verlinkt. Einige Verbindungen des burschenschaftlichen Dachverbands DB werden in einigen Bundesländern überwacht. Doch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) lehnt eine pauschale Überwachung aller DB-Verbindungen ab.

Auf eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE antwortete die Bundesregierung im Juni 2014:

Vereinzelt sind Burschenschaftler Mitglieder rechtsextremistischer Organisationen bzw. bestehen Kontakte rechtsextremistischer Personen und Organisationen zu einzelnen Burschenschaften. Verdichten sich dahingehende Anhaltspunkte bei einer Burschenschaft, erfolgt die förmliche Beobachtung durch das zuständige Landesamt für Verfassungsschutz. Für die überwiegende Mehrheit der Mitgliedsburschenschaften ist dies nach Kenntnis der Bundesregierung bislang nicht der Fall.“


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Warum BASF China als neuen Standort vorzieht - und bei der Ampel kein Gehör findet
28.05.2024

Im Moment geht es mit BASF nach einiger Seitwärtsbewegung wieder bergauf: Die Aktie schafft es mit einer Aufwärtsbewegung von 0,69...

DWN
Politik
Politik Tricksten Ölkonzerne bei Klimaprojekten? Umweltbundesamt ermittelt
28.05.2024

Enthüllungsberichte legen den Verdacht nah, dass Mineralölkonzerne bei Klimaschutzprojekten getrickst haben. Nach entsprechenden Anzeigen...

DWN
Politik
Politik Größte Zahl an Einbürgerungen seit der Jahrtausendwende
28.05.2024

Mehr als ein Drittel aller Eingebürgerten kommen aus Syrien. Die Zahl der Neubürger aus der Ukraine steigt nur leicht.

DWN
Politik
Politik Party auf Sylt: Was geschieht, wenn „Ausländer raus“-Rufe wahr werden?
28.05.2024

Die Debatte über Migration und Ausländer in Deutschland ist aufgrund des rassistischen Videos einer Party im „Pony Club“ in Kampen...

DWN
Immobilien
Immobilien Umstrittenes Heizungsgesetz: Neue Förderrunde beginnt - bisher 27.000 Anträge
28.05.2024

Lange wurde um das Heizungsgesetz gestritten, inzwischen ist es beschlossene Sache. Ab diesem Dienstag können weitere Gruppen staatliches...

DWN
Politik
Politik Explosionsartiger Anstieg der Pflegefälle: Erneute Steigerung der Versicherungsbeiträge ab Anfang 2025 erwartet
28.05.2024

Die Beitragszahler müssen sich Anfang 2025 auf eine weitere Erhöhung der Pflegeversicherungsbeiträge einstellen. Das erklärten mehrere...

DWN
Politik
Politik Europas uneuropäische Wahlen
28.05.2024

Die Debatte der Kommissions-Präsidentschaftskandidaten offenbarte unbequeme Wahrheiten über die EU und bot wenig Anreiz zur Teilnahme an...

DWN
Politik
Politik DWN-SERIE zur Europawahl (Teil 1): Das Wahlprogramm der FDP für die EU
28.05.2024

Am Sonntag, dem 9. Juni, findet in Deutschland die Abstimmung zur Europa-Wahl statt. Erstmals werden auch 16-Jährige über die...