Technologie

Multi-Talent: Glühbirne verbreitet Licht, Musik und Internet

Lesezeit: 1 min
03.03.2015 12:13
Lampen bringen künftig mehr als nur Licht: Musik und Internet kommen künftig ebenfalls aus den Led-Birnen. Der Nutzer kann alle Funktionen via Smartphone-App steuern.
Multi-Talent: Glühbirne verbreitet Licht, Musik und Internet

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Led-Birnen machen neben Licht künftig auch Musik, Internet und Videos. Eine solche multifunktionelle Lampe hat ein Startup namens Sengled entwickelt. Die Idee dahinter ist das Grundkonzept des Internets der Dinge - alles mit allem zu vernetzen: Eine Kombination von Technologien an einem Gerät, das man ohnehin fest installiert zu Hause hat: Was immer noch aussieht wie eine einfache energiesparenden Led-Birne, ist ebenso ein Verstärker für WLAN-Netze, der das Signal des Routers in den Raum weitergibt, oder wahlweise ein Bluetooth-Lautsprecher. Sengled baut zudem eine Version mit einer integrierten Kamera.

So ausgestattet verbreitet die Glühbirne von Sengled nicht nur Licht, sondern auch Internet und Musik. Mit dem Smartphone kann diese von jedem beliebigen Ort aus ferngesteuert werden. Allerdings kostet die smarte Birne ein Vielfaches der normalen Leds: Eine WLAN-Birne gibt es ab 50 Euro, die Lautsprecher kosten 120 Euro. Unternehmenschef Richard He ist dennoch zuversichtlich, dass die Nachfrage da ist: Er hat sich das Ziel gesetzt,  eine Million Stück zu verkaufen.


Mehr zum Thema:  

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Kriegswirtschaft: Putin geht das Geld nicht aus
25.04.2024

Russlands Wirtschaft wächst weiterhin, ist aber stark von der der Kriegsproduktion abhängig. Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius...

DWN
Technologie
Technologie Petrochemie: Rettungsleine der Ölindustrie - und Dorn im Auge von Umweltschützern
24.04.2024

Auf den ersten Blick sieht die Zukunft des Erdölmarktes nicht rosig aus, angesichts der Abkehr von fossilen Treibstoffen wie Benzin und...

DWN
Politik
Politik Sunaks Antrittsbesuch bei Kanzler Scholz - strategische Partnerschaft in Krisenzeiten
24.04.2024

Rishi Sunak besucht erstmals Berlin. Bundeskanzler Scholz empfängt den britischen Premierminister mit militärischen Ehren. Im Fokus...

DWN
Finanzen
Finanzen Bundesbank-Präsident: Zinssenkungspfad unklar, digitaler Euro erstrebenswert
24.04.2024

Spannende Aussagen von Bundesbank-Präsident Joachim Nagel: Ihm zufolge wird die EZB nach einer ersten Zinssenkung nicht unbedingt weitere...

DWN
Technologie
Technologie Habeck sieht großes Potenzial in umstrittener CO2-Einlagerung
24.04.2024

Die Technologie "Carbon Capture and Storage" (CO2-Abscheidung und -Speicherung) ist in Deutschland ein umstrittenes Thema. Inzwischen gibt...

DWN
Politik
Politik Chinesische Spionage: Verfassungsschutz mahnt Unternehmen zu mehr Vorsicht
24.04.2024

Der Verfassungsschutz warnt vor Wirtschaftsspionage und Einflussnahme aus China. Vor allem für deutsche Unternehmen wäre eine naive...

DWN
Panorama
Panorama Fahrraddiebe nehmen vermehrt teure E-Bikes und Rennräder ins Visier
24.04.2024

Teure E-Bikes und Rennräder sind seit Jahren immer häufiger auf den Straßen zu sehen - die Anzahl von Diebstählen und die...

DWN
Technologie
Technologie KI-Hype in Deutschland: Welle von neuen Startups formiert sich
24.04.2024

Obwohl die Finanzierung von Jungfirmen allgemein ins Stocken geraten ist, werden in Deutschland gerade unzählige KI-Startups gegründet....