Politik

AfD: Machtkampf könnte mit Spaltung enden

Lesezeit: 1 min
03.06.2015 16:36
Der AfD-Bundesvorstand sagte nur elf Tage vorher den in Kassel geplanten Parteitag ab. In Kassel sollte die Parteiführung von derzeit drei Vorsitzenden auf einen verkleinert werden - nach einer bis Dezember befristeten Doppelspitze. Das sorgt für Spannungen in den Lagern.
AfD: Machtkampf könnte mit Spaltung enden

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Entscheidung im Machtkampf in der AfD wird vertagt: Der Bundesvorstand sagte am Dienstag den am übernächsten Wochenende in Kassel geplanten Parteitag ab. Er folgte damit Bedenken des Bundesschiedsgerichts, das Zweifel an der Wahl der Delegierten geäußert hatte. Damit erhält der in die Defensive geratene Parteichef Bernd Lucke eine Atempause.

In Kassel sollte die Parteiführung von derzeit drei Vorsitzenden auf einen verkleinert werden - nach einer bis Dezember befristeten Doppelspitze. Lucke hat seine Kandidatur angekündigt und die Vorstandswahl zu einer Richtungsentscheidung erklärt. Damit ist eine Machtprobe zwischen Lucke und seiner Gegenspielerin, der Co-Vorsitzenden Frauke Petry, vorprogrammiert.

„Geprüft wird ein außerordentlicher Mitglieder-Parteitag voraussichtlich am letzten Wochenende im Juni“, kündigte AfD-Sprecher Christian Lüth an. Damit deutet sich an, dass Lucke seine Ausgangsposition verbessern kann, denn in Kassel war ein Delegierten-Parteitag geplant. Der AfD-Mitbegründer gilt unter Mitgliedern als wesentlich populärer als unter Funktionären.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft TurkStream-Pipeline: Lizenzentzug durch neue Sanktionen

Die kürzlich beschlossenen schärferen Sanktionen gegen Russland haben Folgen für die TurkStream-Pipeline. Der Gaspipeline wurde die...

DWN
Politik
Politik Am Tag der deutschen Einheit: Polen fordert Reparationen von Deutschland

Polen hat seine Drohung gegen Deutschland wahr gemacht. Das Land fordert jetzt offiziell Reparationszahlungen aufgrund des Zweites...

DWN
Deutschland
Deutschland Regierungsberater warnen: Das Sozialsystem ist gefährdet

Die Finanzierbarkeit der deutschen Sozialkassen steht auf dem Spiel, warnen Regierungsberater. Für die nächsten Generationen könnte das...

DWN
Finanzen
Finanzen Warum der Dollar unter Druck immer stärker wird

Trotz zügelloser Inflation und gebremstem Wachstum wird der US-Dollar immer stärker. Das verblüfft sogar viele Experten.

DWN
Finanzen
Finanzen Credit Suisse: Kreditausfallversicherungen steigen sprunghaft an

Der neue Chef von Credit Suisse versucht, die Märkte zu beruhigen, nachdem die Kosten ihrer Kreditausfallversicherungen auf den höchsten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Navigation durch eine Welt im Schock

Machen wir uns nichts vor: Wir leben nicht länger in einer stabilen, regelgestützten Weltordnung. Die Tage der Unipolarität und des...

DWN
Finanzen
Finanzen Zollfreilager für Edelmetalle: Lohnt sich das für Privatanleger?

Mit der Lagerung im Zollfreilager sparen Privatanleger die Mehrwertsteuern auf die Weißmetalle Silber, Platin und Palladium. Ein guter...

DWN
Technologie
Technologie Boeing: Der Traum vom unbemannten E-Flugtaxi

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat ein Konzept ausgearbeitet, wonach es in Zukunft unbemannte E-Flugtaxis geben soll. Doch davor müssen...