Politik

Kampf gegen Illegalität: NRW führt Großkontrolle bei Flüchtlingen durch

Lesezeit: 1 min
12.04.2016 14:30
Die Behörden des Bundeslands NRW haben am Dienstag damit begonnen, Flüchtlinge aus Nordafrika biometrisch zu erfassen. Damit wollen die Behörden der sich illegal im Land befindlichen Personen reduzieren.
Kampf gegen Illegalität: NRW führt Großkontrolle bei Flüchtlingen durch

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Am Dienstagmorgen haben in NRW Ausländerbehörden und Polizei damit begonnen, Flüchtlinge aus Nordafrika zu überprüfen und biometrisch zu erfassen, berichtet die WAZ. Eine biometrische Erfassung macht Mehrfachidentitäten unmöglich. Zudem können Verbindungen zu Straftaten leicht geklärt werden.

„Wir wollten mit dieser landesweiten Aktion den Aufenthaltsstatus der Flüchtlinge aus Algerien und Marokko rechtssicher klären“, sagte ein Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg dem WDR. Die Kontrollen sollen zeitgleich in 33 Städten stattgefunden haben.

Seit dem 7. März 2016 werden alle Neuankömmlinge in NRW registriert. Doch es gibt auch zahlreiche Flüchtlinge, die vor dem 7. März 2016 eingereist sind. Die landesweite Aktion dient dazu, diese zweite Gruppe im Nachhinein zu registrieren.

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass sich vermutlich bis zu einer halben Millionen Menschen in Deutschland aufhalten. 

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Erstmals im Öffentlich-Rechtlichen: „Russen und Amerikaner sind die Profiteure der Sanktionen, die uns am härtesten treffen“

Ein Kommentar im Deutschlandfunk erinnert daran, wer die größten menschlichen und wirtschaftlichen Opfer im Stellvertreterkrieg zwischen...

DWN
Deutschland
Deutschland Die Hochpreisinsel Deutschland: extrem energieanfällig

Eine Studie zeigt, dass die Energieprobleme Deutschlands, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erheblich einschränkt.

DWN
Politik
Politik Neuer Kalter Krieg: USA und Russland rüsten ihre Verbündeten weiter auf

Im großen Stellvertreterkrieg mitten in Europa werden die Einsätze weiter munter erhöht.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Verbrenner-Verbot? Lindner wirft Umweltministerin Lemke Wortbruch vor

Über das von der EU-Kommission geforderte Aus für Verbrennungsmotoren wird in der Regierung weiter gestritten.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Politik
Politik G7-Gipfel verhängt weitere Sanktionen gegen Russland - keine Einigung bei Öl und Gold

Unter der Leitung der US-Regierung wird das Sanktionsregime gegen Russland ausgeweitet. Auf wichtigen Feldern besteht aber weiterhin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiekrise: Deutschland muss zittern - aber Russland mindestens genauso

Während Russland den Europäern schrittweise den Gashahn zudreht, ist der Kreml gezwungen, sich neue Absatzmärkte zu eröffnen. Aber das...

DWN
Deutschland
Deutschland Experte: Steigende Corona-Inzidenzen sind irrelevant

Die derzeit steigenden Infektionszahlen sieht ein Gesundheitsexperte gelassen. Minister Lauterbach warnt vor einer „Sommerwelle“.