Gemischtes

Private Altersvorsorge in Zeiten der Niedrigzinsen

Lesezeit: 1 min
20.05.2016 09:56
Bausparvertrag, Lebensversicherung oder Aktien – wer sein Geld gewinnbringend anlegen möchte, findet einige Möglichkeiten. Dennoch hält die anhaltende Niedrigzinsphase viele davon ab, ihr Geld anzulegen. Dabei ist es für auskömmliche Finanzen im Alter heute wichtiger denn je für die Zukunft vorzusorgen.
Private Altersvorsorge in Zeiten der Niedrigzinsen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Versicherungen und Banken müssen daher ihren Kunden in dieser schwierigen Zeit attraktive Angebote machen. Das Stuttgarter Finanzdienstleistungsunternehmen Wüstenrot & Württembergische (W&W) beispielsweise hat dazu einen neuen Wohnspar-Tarif sowie neue Versicherungsangebote eingeführt.

Zudem wurde die Aktie der W&W AG im vergangenen Jahr weiter gestärkt, etwa indem der Streubesitz auf 20 Prozent erhöht wurde. Die W&W AG wurde daraufhin im Dezember 2015 in den Prime Standard aufgenommen und erfüllt damit die höchsten Transparenzanforderungen. Im März 2016 folgte die Aufnahme in den SDAX.

Darüber hinaus hat die LBBW nach Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2015 und einer Analysten-Telefonkonferenz im März 2016 ihre Analysteneinschätzung zur W&W-Aktie aktualisiert. Nachdem die Ergebnisbeiträge aller Sparten im vierten Quartal 2015 zugelegt hatten, hält sie die Qualität der Ergebnisse für hoch. „Die Prognose der W&W für den Jahresüberschuss im Gesamtjahr 2016 liegt bei „mindestens 220 Mio. Euro“, was wir für konservativ halten (LBBWe: 238 Mio. Euro).“ Die LBBW sieht die W&W-Aktie als günstig bewertet an und bestätigt ihre Kaufempfehlung für den Titel. Sie hebt ihr Kursziel von 20 Euro auf 21 Euro an.

Auch der Analyst von Montega ist davon überzeugt, dass der Kursrücksetzer im März 2016 unbegründet ist. Er erwartet insgesamt ein gutes Neugeschäft. „Die neue Generation von Bauspartarifen hat eine hohe Marktakzeptanz“, so Montega. Börse Online nahm die W&W-Aktie aufgrund der Dividendenanhebung in die Liste der SDAX-Dividendenstars auf.

Um die gekaufte W&W-Aktie sicher zu verwahren, bietet sich beispielsweise das Top Depot direct von Wüstenrot an. Dieses ist als Gemeinschaftsdepot und Top Depot direct young für Minderjährige möglich und bietet bei ausgewählten Fonds bis zu 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag an.

Interessiert? Für weitere Informationen, klicken Sie einfach hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland IWF und Bundesregierung planen die Enteignung des deutschen Mittelstands

DWN-Kolumnist Ernst Wolff fordert den Mittelstand auf, sich zu wehren - weil seine Existenz gefährdet ist.

DWN
Politik
Politik Gegenspieler von Papst Franziskus: Die Kräfte der Finsternis greifen nach der Macht

Im zweiten Teil des großen DWN-Interviews mit dem umstrittenen Erzbischof Carlo Maria Viganò gibt dieser weitere tiefe Einblicke in seine...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung will Fregatte in Krisengebiet schicken: Supermacht sendet Warnung

Einem Schiff der deutschen Marine steht eine heikle Mission bevor.

DWN
Politik
DWN
Politik
Politik Erzbischof Carlo Maria Viganò: Der Tiefe Staat und die Tiefe Kirche verfolgen die gleiche Agenda

Im großen DWN-Interview legt der umstrittene Erzbischof Carlo Maria Viganò, der als Gegenspieler von Papst Franziskus gilt, seine Sicht...

DWN
Deutschland
Deutschland Tödliche Corona-Verläufe in Berlin am geringsten, in Sachsen-Anhalt am höchsten

Der Johns Hopkins University zufolge ist der Anteil der tödlichen Verläufe der Corona-Erkrankungen in Berlin und NRW deutschlandweit am...

DWN
Politik
Politik China wird aggressiver: Zwangsassimilation in der Inneren Mongolei

Peking hat verfügt, dass an den mongolisch-sprachigen Schulen in der Inneren Mongolei diverse Fächer nur noch auf Chinesisch unterrichtet...

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin schwächelt: Ende des Bullenmarkts oder Chance zum Einstieg?

Seit seinem Rekordhoch am 21. Februar befindet sich Bitcoin in einer Phase der Schwäche. Doch Analysten erwarten weitere Rekorde, sobald...