Politik

Syrien: US-Luftwaffe bombardiert versehentlich verbündete Kurden

Lesezeit: 1 min
09.07.2016 02:12
Die US-Luftwaffe hat bei zwei verschieden Flügen zwei Stellungen von Verbündeten in Syrien bombardiert. Allerdings sollen die Luftschläge unabsichtlich erfolgt sein.
Syrien: US-Luftwaffe bombardiert versehentlich verbündete Kurden

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Am Donnerstag haben US-Kampfjets Kurden-Milizen der YPG, die seit mehreren Wochen die syrische ISIS-Stadt Manbidsch belagern, versehentlich bombardiert, berichtet Al-Masdar News. Wie viele Kurden durch das „Freundliche Feuer“ getötet wurden, ist zum aktuellen Zeitpunkt unbekannt. Die US-Luftwaffe soll zwei verschiedene Kurdenstellungen bei zwei verschiedenen Flügen beschossen haben.

Ende Juni hatte die Terror-Miliz die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) bei Manbidsch zurückgeschlagen. Die SDF wurde im vergangenen Jahr aus arabischen Kämpfern und einer Kurden-Milizen gebildet.

In den vergangenen Wochen kam es in der von den Kurden-Milizen kontrollierten Stadt Tel Abjad zu Anschlägen, die ISIS ausgeführt haben soll. Am 29. Juni kamen bei einem Anschlag auf ein Verwaltungsgebäude der YPG fünf Menschen ums Leben. Der Attentäter habe eine Autobombe gezündet, berichteten Zeugen.

ISIS wurde in den vergangenen Monaten aus immer mehr Gebieten in Syrien und im Irak zurückgedrängt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende gefährdet Unternehmensschulden: Die Risiken lauern im Verborgenen

Die Zinsen steigen und die Wirtschaft kühlt sich ab. Können die US-Unternehmen ihre massiven Schuldenberge dennoch abtragen oder droht...

DWN
Deutschland
Deutschland EU-Kommissar fordert Laufzeitverlängerung für deutsche AKW - und warnt Berlin

Ein hochrangiger EU-Kommissar fordert eine Laufzeitverlängerung der letzten aktiven Kernkraftwerke in Deutschland.

DWN
Finanzen
Finanzen Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt

Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer...

DWN
Politik
Politik Niederlande: Massenproteste gegen neue Klima-Vorschriften der Regierung

Seit Tagen protestieren Landwirte und Fischer in den Niederlanden gegen neue Klima-Vorschriften der Regierung.

DWN
Deutschland
Deutschland Trotz hoher Preise: Deutsche Fleischindustrie beklagt große Einbußen

Während die deutsche Fleischindustrie große Einbußen erlitt, stiegen die Preise für Fleisch und Fleischwaren stark an. Jetzt muss der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Rezession in Europa: Der „Abschwung ist eingeläutet“

Europa und namentlich die Eurozone sind die großen Verlierer der Verwerfungen auf den Energiemärkten und in der Weltpolitik - und Opfer...

DWN
Deutschland
Deutschland Bauern stöhnen unter der großen Hitze: Regionale Ernteausfälle in Deutschland

Die Hitzewelle zwingt Bauern in mehreren Regionen Deutschlands zu einer Not-Ernte ihres Getreides