Politik

Merkel versucht vorsichtige Annäherung an Erdogan

Lesezeit: 1 min
10.07.2016 02:44
Nach Bundesverteidigungsministerin von der Leyen hat auch Angela Merkel versucht, Abgeordneten den Besuch der türkischen Soldaten in der Türkei zu ermöglichen. Angela Merkel traf dafür Erdogan abseits des NATO-Gipfels in Warschau. Erdogan erteilte ihr jedoch eine Abfuhr.
Merkel versucht vorsichtige Annäherung an Erdogan

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Auf dem Nato-Gipfel hat sich Kanzlerin Angela Merkel am Samstag mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan getroffen, berichtet die Hürriyet. Merkel setzte sich bei Erdogan dafür ein, dass auch Bundestagsabgeordnete die 240 Bundeswehrsoldaten auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik besuchen dürfen. Denn dies hatte Ankara aufgrund der Armenier-Resolution des Bundestags verboten.

Doch Erdogan ging auf Merkels Vorschlag nicht ein und zeigte sich insgesamt desinteressiert an dem, was Merkel zu sagen hatte. „Die Meinungsverschiedenheiten sind ja durch so ein Gespräch nicht weg. Aber ich glaube es war wichtig, dass wir gesprochen haben“, zitiert die Deutsche Welle Merkel. Erdogan ließ das Treffen unkommentiert.

Problematisch für Merkel ist vor allem, dass die Nato den Einsatz von deutschen AWACS-Flugzeugen beschlossen hat. Diese müssten aber in der Türkei stationiert werden. Die Kanzlerin ist darauf angewiesen, eine Einigung mit Erdogan zu erzielen und gleichzeitig den Bundestag vom AWACS-Einsatz zu überzeugen. Denn es wird ein Mandat des Bundestags für den AWACS-Einsatz benötigt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Paul-Ehrlich-Institut: Fast 50.000 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen stehen im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen

Das Paul-Ehrlich-Institut führt in einem Sicherheitsbericht aus, dass vom 27.12.2020 bis zum 30.04.2021 „über 49.961 aus Deutschland...

DWN
Politik
Politik Das ist die Rede von Bundespräsident Steinmeier zum 76. Jahrestag des Kriegsendes

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat anlässlich des 76. Jahrestags des Kriegsendes eine bewegende Rede gehalten.

DWN
Finanzen
Finanzen Wann werden die Zentralbanken endlich abgeschafft?

All die vielen monetären Anstrengungen der letzten Jahrzehnte waren anscheinend umsonst. Die Zentralbanken verfehlen ständig ihre Ziele...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Deutschland
Deutschland Einmalige Vermögensabgabe durch Super-Reiche könnte dem Bund 310 Milliarden Euro bescheren

Durch eine einmalige Vermögensabgabe durch Multimillionäre in Deutschland könnte der Bund 310 Milliarden Euro einnehmen, um die...

DWN
Politik
Politik Der Klimaschutz entwickelt sich zur Seifenoper: Die Aktivisten ergehen sich in hohlen Phrasen - statt tatkräftig anzupacken

DWN-Kolumnist Ronald Barazon glaubt, dass Klimaschutz notwendig ist. Aber Ergebnisse seien nicht mit Protest und Phrasendrescherei zu...

DWN
Politik
Politik Putin gedenkt Weltkriegs-Ende: Es gibt keine Vergebung für diejenigen, die „wieder aggressive Pläne pflegen“

Anlässlich des 76. Jahrestags des Sieges der Sowjetunion über Nazideutschland hat Russlands Präsident Wladimir Putin gesagt, dass es...

DWN
Politik
Politik US-Marine fängt Schiff mit Tausenden Waffen im Arabischen Meer ab

Die US-Marine hat im Arabischen Meer ein staatenloses Segelschiff mit Tausenden Waffen abgefangen.