Computer-Uhr von Pebble soll Apple abhängen

Die Erfinder der Smartwatch haben eine neue Computer-Uhr vorgestellt. Das Modell mit farbigem Display hat mittels Crowdfunding auf Anhieb die Rekord-Summe von acht Millionen Dollar eingesammelt. Pebble will die Uhr im Mai herausbringen, kurz nach dem Launch der iWatch von Apple.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Wenige Wochen vor dem Start der Apple Watch hat eine neue Computeruhr des Branchenpioniers Pebble einen Kundenansturm ausgelöst. Bei Finanzierungsplattform Kickstarter sammelte das Modell Pebble Time an weniger als einem Tag mehr als acht Millionen Dollar von rund 38 000 Interessenten ein. Die ursprünglich angesetzt Marke von 500 000 Dollar hatte das Projekt am Dienstag bereits nach weniger als 20 Minuten erreicht.

Die neue Pebble-Uhr mit einem farbigen E-Paper-Display soll eine Akku-Laufzeit von eine Woche haben und im Mai auf den Markt kommen. Apple will seine mit Spannung erwartete Computeruhr im April in den Handel bringen.

Pebble hatte schon 2012 als unbekanntes Startup die erste Version der Uhr über Kickstarter finanziert und damals zehn Millionen Dollar eingesammelt. Inzwischen kamen noch 15 Millionen Dollar von Investoren dazu – so das die Firma im Vergleich zu anderen Projekten eigentlich auf die Finanzierungsplattform nicht mehr angewiesen ist.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***