Politik

Türkische Kampf-Jets verletzten griechischen Luftraum

Lesezeit: 1 min
01.12.2015 23:13
Die griechische Luftwaffe meldet, dass sechs türkische Kampfjets in den griechischen Luftraum eingedrungen waren und von griechischen Maschinen abgedrängt werden mussten. Alexis Tsipras sagte, zum Glück seien die Griechen nicht so kriegslüstern wie die türkischen Piloten.
Türkische Kampf-Jets verletzten griechischen Luftraum

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Sechs türkische F-16 Kampfjets sind am Dienstag zwischen Samos und Chios in den griechischen Luftraum eingedrungen. Innerhalb des Luftraums hätten sie sich in zwei Gruppen aufgeteilt und mussten, wie der griechische Generalstab (GEETHA) laut Kathimerini berichtet, von der griechischen Luftwaffe abgedrängt werden.

Der griechische Premier Alexis Tsipras sagte in einem Tweet zu seinem türkischen Kollegen Ahmet Davutoglo in Anspielung auf den Abschuss einer russischen Maschine durch die Türken: „Zum Glück sind unsere Piloten nicht so kriegslüstern wie ihre gegen die Russen.“ Der Tweet wurde nach einigen Stunden gelöscht.

Beide Staaten sind Nato-Mitglieder, haben aber ungelösten Streit über einige Gebiete in der Ägäis. Die Türkei hat in den vergangenen Jahren massiv den griechischen Luftraum verletzt. Keiner der Regierungen ist es bisher gelungen, die Regierung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan von dieser gefährlichen Praxis abzubringen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Technologie
Technologie KI und Hightech: Ist die Bundeswehr für die Zukunft gerüstet?
20.02.2024

Die Kriege der Zukunft (und der Gegenwart) werden auch auf dem technologischen Schlachtfeld entschieden. In Deutschland wird an...

DWN
Unternehmen
Unternehmen DB Cargo: Güterverkehr soll auf die Schiene - trotz mieser Zahlen
20.02.2024

Der Güterverkehr soll auf die Schiene verlagert werden. Das ist das Ziel der Politik. Doch DB Cargo macht Probleme, das Unternehmen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Beim Hamburger Hafen brechen die Gewinne ein
20.02.2024

Der Hamburger Hafen- und Logistikkonzern Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat im vergangenen Jahr einen dramatischen Gewinneinbruch...

DWN
Politik
Politik Bundes-Wippe auf der Kippe: Das Einheits-Denkmal wird und wird nicht fertig
20.02.2024

Das geplante Denkmal zur Deutschen Einheit, einst von prominenten Politikern des Deutsches Bundestages durchgesetzt, steht einfach unter...

DWN
Politik
Politik Liefert Deutschland bald Taurus an die Ukraine? Antrag zu Waffen für Kiew geplant
20.02.2024

Mit Taurus-Marschflugkörpern soll die Ukraine auch militärische Ziele hinter der Frontlinie angreifen können, so heißt es im...

DWN
Immobilien
Immobilien Shopping-Center in Deutschland: Talsohle verlassen und im Aufschwung
20.02.2024

KaDeWe in Berlin und Galeria Karstadt Kaufhof sind ins Unglück geraten und haben Insolvenz gemeldet. Doch andere deutsche Einkaufszentren...

DWN
Immobilien
Immobilien KfW wieder flüssig: Bauministerin Geywitz verlängert Förderprogramme fürs Klima
20.02.2024

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist wieder flüssig und soll ab sofort mit Fördergeldern den Neubau in Deutschland anschieben....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lufthansa-Streik: Hunderte Flüge fallen aus
20.02.2024

Nach der Bahn und den Bauern nun die Lufthansa: Ein Warnstreik bei der Airline führt seit Montagabend zu zahlreichen Flugstreichungen....