Politik

Frankreich plant National-Garde: Anzahl der Reservisten soll erhöht werden

Lesezeit: 1 min
15.01.2016 11:35
Präsident Hollande will die Anzahl der Reservisten deutlich erhöhen. Diese spielen nämlich eine wichtige Rolle bei der „Verbindung zwischen Armee und Volk“. Zudem will Hollande eine Nationalgarde bilden. Diese Idee hatte er kurz nach den Paris-Anschlägen dem Parlament präsentiert.
Frankreich plant National-Garde: Anzahl der Reservisten soll erhöht werden

Benachrichtigung über neue Artikel:  

Frankreichs Präsident François Hollande will die Zahl der Reservisten im Land von derzeit 28.000 auf 40.000 erhöhen. Um die Aufstockung habe er Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian gebeten, sagte Hollande am Donnerstag im Rahmen seiner Neujahrswünsche an die Armee. Es gehe um den Schutz der Bürger und auch darum, die „territoriale Vernetzung“ zu verbessern, um schlussendlich eine „Nationalgarde“ zu bilden.

Die Idee einer solchen Nationalgarde hatte Hollande bereits drei Tage nach den Anschlägen von Paris im November im Parlament vorgestellt. Die Reservisten spielten eine wichtige Rolle bei der „Verbindung zwischen Armee und Volk“, sagte er.

Ende Dezember kündigte Hollande bereits an, dass die Regierung den wegen den Paris-Anschlägen ausgerufenen Ausnahmezustand in den Rang eines Verfassungsgesetzes heben will. Im Ausnahmezustand hat die Regierung faktisch unbeschränkte Befugnisse. Zudem werden die Bürgerrechte massiv eingeschränkt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..



DWN
Politik
Politik Großbritannien: Lockdown für das Volk, illegale Parties im Regierungssitz

Der britische Premierminister gerät wegen illegaler Parties seiner Angestellten immer stärker unter Druck.

DWN
Finanzen
Finanzen Goldfonds kaufen erstmals seit Sommer wieder Gold

Die Bestände der weltweiten börsengehandelten Gold-Fonds (ETFs) sind im November zum ersten Mal seit diesem Sommer wieder gestiegen. Doch...

DWN
Politik
Politik Altkanzler Schröder warnt erneut eindringlich vor Baerbock

Altkanzler Gerhard Schröder warnt zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage vor der neuen Außenministerin. Diese beginnt bereits, mehr Macht...

DWN
Finanzen
Finanzen Schlechtes Omen: Privatbanken schränken Einlagensicherung ein

Die Privatbanken schränken nach dem Milliardenschaden aus dem Zusammenbruch der Bremer Greensill Bank ihre Einlagensicherung ein.

DWN
Finanzen
Finanzen US-Justiz nimmt Deutsche Bank ins Visier

Neue Anschuldigungen des amerikanischen Justizministeriums lasten auf dem Börsenkurs der Bank.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschlands Industrie: Ohne fossile Energiequellen gehen alle Lichter aus

Die deutsche Industrie ist zwingend auf fossile Energieträger angewiesen. Daran wird sich allen Träumereien der Politik zum Trotz auch...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB-Geldpolitik: Wer profitiert von 5,2 Prozent Inflation?

Die Sparer ächzen unter den hohen Inflationsraten und den jahrelangen Nullzinsen. Doch es gibt auch Gewinner der EZB-Politik. Kritische...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche Börsianer zeigen sich ohne Emotionen - nachmittags US-Arbeitsmarktdaten

Die Börsen scheinen die Erschütterung langsam zu überwinden, die es zum Wochenstart gegeben hat. Heute Morgen freuten sie sich über...