Frankreich plant National-Garde: Anzahl der Reservisten soll erhöht werden

Präsident Hollande will die Anzahl der Reservisten deutlich erhöhen. Diese spielen nämlich eine wichtige Rolle bei der „Verbindung zwischen Armee und Volk“. Zudem will Hollande eine Nationalgarde bilden. Diese Idee hatte er kurz nach den Paris-Anschlägen dem Parlament präsentiert.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Frankreichs Präsident François Hollande will die Zahl der Reservisten im Land von derzeit 28.000 auf 40.000 erhöhen. Um die Aufstockung habe er Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian gebeten, sagte Hollande am Donnerstag im Rahmen seiner Neujahrswünsche an die Armee. Es gehe um den Schutz der Bürger und auch darum, die „territoriale Vernetzung“ zu verbessern, um schlussendlich eine „Nationalgarde“ zu bilden.

Die Idee einer solchen Nationalgarde hatte Hollande bereits drei Tage nach den Anschlägen von Paris im November im Parlament vorgestellt. Die Reservisten spielten eine wichtige Rolle bei der „Verbindung zwischen Armee und Volk“, sagte er.

Ende Dezember kündigte Hollande bereits an, dass die Regierung den wegen den Paris-Anschlägen ausgerufenen Ausnahmezustand in den Rang eines Verfassungsgesetzes heben will. Im Ausnahmezustand hat die Regierung faktisch unbeschränkte Befugnisse. Zudem werden die Bürgerrechte massiv eingeschränkt.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick