Lawrow in Washington: „Comey gefeuert? Sie scherzen!“

Der russische Außenminister Lawrow hat die Presse in Washington mit einem sarkastischen Spruch überrascht.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Mittwoch die Journalisten in Washington mit einem sarkastischen Spruch überrascht. Auf die Frage, ob der Rauswurf von FBI-Direktor James Comey Einfluss auf die amerikanisch-russischen Beziehungen habe, wandte sich Lawrow mit gespielter Überraschung an die Journalistin und fragte: „Wurde er gefeuert?“ Als die Journalistin die Frage bejahte, sagte Laworw: „Sie scherzen, Sie scherzen!“ Danach verließ er mit Außenminister Rex Tillerson den kurzen Auftritt. Bei dem Treffen ging es nach Tillersons Aussage um eine breite Palette von Themen.

Das US-Außenministerium gab später bekannt, dass die Sanktionen gegen Russland in Kraft bleiben – und zwar solange, „bis Russland seine Aktionen rückgängig gemacht hat, die zu der Situation in der Ost-Ukraine geführt haben“.

Lawrow hatte bereits im Wahlkampf mit spöttischen Sprüchen über die Schlammschlacht für Furore gesorgt.