USA mit höchstem Handels-Defizit seit 2008

Die USA haben im vergangenen Jahr das größte Handelsbilanzdefizit seit 2008 erwirtschaftet.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Handelsdefizit: Der Fehlbetrag im Handel mit China legte 2017 um 8,1 Prozent zu. (Foto: dpa)

Handelsdefizit: Der Fehlbetrag im Handel mit China legte 2017 um 8,1 Prozent zu. (Foto: dpa)

Das Handelsdefizit der USA ist im vorigen Jahr auf das höchste Niveau seit 2008 gestiegen. Es weitete sich um 12,1 Prozent auf 566 Milliarden Dollar aus, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte.

Der von US-Präsident Donald Trump besonders kritisch beäugte Fehlbetrag im Handel mit China legte 2017 um 8,1 Prozent auf den Rekordwert von 375,2 Milliarden Dollar zu.

Im Dezember übertrafen die amerikanischen Importe die Exporte im Handel mit der Welt um 53,1 Milliarden Dollar. Im November waren es 50,4 Milliarden Dollar. Damit erwies sich der Außenhandel zum Jahresende als Bremsklotz für das Wirtschaftswachstum: In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres kostete dieser Effekt die USA insgesamt 1,13 Prozentpunkte an Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt.