Technologie

Polens größte Bank startet Blockchain-Plattform für Kunden

Lesezeit: 2 min
20.09.2018 23:46
Die PKO Bank Polski wird seinen fünf Millionen Kontoinhabern mithilfe von Blockchain ausgestellte Dokumente zur Verfügung zu stellen.
Polens größte Bank startet Blockchain-Plattform für Kunden

Mehr zum Thema:  
Krypto >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Krypto  

TOP-Meldung

Polens Top-Bank startet Blockchain-Plattform für fünf Millionen Kunden

Polens größte Bank wird in den kommenden Tagen eine Blockchain-Lösung für ihre Kundendokumente über eine Partnerschaft mit Co-Form aus Großbritannien einführen, bestätigten die Parteien in einer Pressemitteilung am 20. September.

Als Teil einer Kampagne zur Verbesserung der Sicherheit von Kundendaten wird die PKO Bank Polski Trudatum von Coinform nutzen, um seinen rund fünf Millionen Kontoinhabern mithilfe von Blockchain ausgestellte Dokumente zur Verfügung zu stellen.

"Blockchain bietet ein enormes Potenzial, um die Wettbewerbsfähigkeit des polnischen Bankensektors zu erhöhen, sagte Adam Marciniak, Vizepräsident des Bankvorstands. "Dies ist eine relativ neue Technologie, für die weltweit ständig weitere Anwendungen gefunden werden."

Die Pläne waren ursprünglich im März aufgetaucht, und die erste Ausgabe sollte Dokumente enthalten, die sich auf die EU-Datenschutzrichtlinie PSD2 beziehen, die in diesem Jahr in Kraft getreten ist.

Die polnische Bankenbranche beginnt gerade erst damit, Blockchain zu implementieren. Kryptowährungsunternehmen im Land haben die feindselige Behandlung seitens der Institutionen kritisiert.

Weitere Meldungen

US-Finanzriese PNC nutzt Ripple für internationale Zahlungen

  • PNC, die zu den zehn größten US-Banken zählt, wird RippleNet für die Abwicklung internationaler Zahlungen für ihre Kunden nutzen, gab Ripple am Mittwoch bekannt.
  • Eine PNC-Einheit - Treasury Management - wird Ripples Blockchain-Lösung xCurrent einsetzen, um Überseetransaktionen von US-amerikanischen Geschäftskunden zu beschleunigen.
  • Ripple betont, dass xCurrent es PNC-Geschäftskunden ermöglichen wird, sofort Zahlungen mit ihren Rechnungen zu erhalten, indem sie ihre Vorgehensweise bei der Verwaltung beider Konten und ihres Betriebskapitals ändern.

NIIT Technologies bringt Blockchain-Lösung für Airlines auf den Markt

  • Laut einer Pressemitteilung hat NIIT Technologies Ltd., eines der weltweit führenden Unternehmen für IT-Lösungen, seine auf Blockchain basierende Lösung "Chain-m" für die Luftfahrtindustrie veröffentlicht.
  • Die DLT-basierte Lösung (Distributed Ledger Technology) optimiert die Ticketing-Transaktionen und verbessert so die Effizienz und das Vertrauen zwischen den beteiligten Parteien.
  • Zu den Vorteilen, die sich aus Chain-m ergeben, gehören die schnelle Abstimmung und Lösung von Klärungsfällen, offene P2P-Transaktionen, reduzierte Kosten, hohe Sicherheit, Datenschutz und Transparenz sowie die Unveränderbarkeit von Transaktionen, die in der Blockchain erfasst werden.

Blockchain-betriebene Elektrofahrzeuge sollen Kryptowährungen abbauen

  • Ein Blockchain-Startup aus Singapur startet eine Flotte von Blockchain-fähigen Elektrofahrzeugen, die während des Fahrens Krypto abbauen.
  • CyClean zielt darauf ab, das CO2-Problem zu bekämpfen, indem es Software für Blockchain und Kryptowährung mit Elektrofahrzeugen und anderen Produkten wie Solarzellen und Fahrrädern kombiniert.
  • Elektrofahrzeuge und Produkte, die von führenden Herstellern an CyClean geliefert werden, werden mit einem Chip aufgerüstet, der an den CyClean-Server angeschlossen wird, anschließend werden die zurückgelegten Meter oder Watt des Benutzers verfolgt und entsprechend belohnt.

Meldungen vom 19.09.

Meldungen vom 18.09.

Meldungen vom 17.09.

Meldungen vom 16.09.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
Krypto >

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Stellenabbau wegen KI: Jetzt trifft es auch die Hochqualifizierten
16.04.2024

Der zunehmende Einsatz von KI verändert viele Branchen grundlegend und wird in Zukunft eine Reihe von Berufen überflüssig machen. Davon...

DWN
Finanzen
Finanzen Börsenrückgang: DAX im Korrekturmodus - Was Anleger wissen müssen
16.04.2024

Der DAX hat die Woche mit einer Erholung gestartet, doch diese wurde schnell zunichte gemacht. Die Unsicherheit an den Börsen erreicht ein...

DWN
Politik
Politik Vom Kriegsrisiko bis zur politischen Krise: Chameneis Erbe und Irans Zukunft
16.04.2024

Die politische Landschaft des Irans ist geprägt von Unsicherheit und potenziellen Umwälzungen. Während sich die Diskussionen über die...

DWN
Politik
Politik Eskalation im Nahen Osten: Israel plant wohl Antwort auf iranischen Drohnenangriff
16.04.2024

Die Spannungen im Nahen Osten spitzen sich zu, nachdem der Iran Israel mit Raketen attackiert hat. Welche Optionen hat Israel? Wie reagiert...

DWN
Politik
Politik Scholz in China: Deutliche Worte bei Xi zum Ukraine-Krieg und Klimaschutz
16.04.2024

Auf der letzten Etappe seiner China-Reise traf Bundeskanzler Scholz seinen Amtskollegen Präsident Xi Jinping. Bei ihrem Treffen in Peking...

DWN
Politik
Politik Engpass bei Stromversorgung: Oranienburg zeigt Deutschland die Grenzen auf
16.04.2024

Noch ist es ein Einzelfall: Die Kleinstadt Oranienburg, nördlich von Berlin, kommt dem Bedarf ihrer Kunden nicht mehr umfänglich nach....

DWN
Politik
Politik Ampel-Regierung bringt Reform des Klimaschutzgesetzes und Solarpaket auf den Weg
15.04.2024

Mehr Solarkraft und neue Leitlinien beim Klimaschutz: SPD, Grüne und FDP haben sich auf eine Reform des umstrittenen Klimaschutzgesetzes...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Marktflaute bei E-Autos: Tesla plant massiven Stellenabbau
15.04.2024

Nach Jahren des schnellen Wachstums hat sich Markt für Elektroautos deutlich abgekühlt. Nun will Tesla-Chef Elon Musk im großen Stil...