Politik

Assad: Alle Flüchtlinge sollen nach Syrien zurückkehren

Lesezeit: 1 min
17.02.2019 23:12
Der syrische Präsident Assad ruft alle Flüchtlinge auf, in ihre Heimat zurückzukehren.
Assad: Alle Flüchtlinge sollen nach Syrien zurückkehren

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Syrien bemüht sich nach Kräften, "allen Vertriebenen, die aufgrund des Terrorismus Vertriebene sind", in ihre Heimat zurückzukehren, sagte die syrische Nachrichtenagentur SANA am Sonntag unter Berufung auf die Rede von Präsident Bashar Assad bei seinem Treffen mit den Ratsvorsitzenden.

"Syrien braucht all seine Menschen und möchte das Leiden der Flüchtlinge in fremden Ländern lindern", unterstrich er.

Assad fügte jedoch hinzu, dass einige Staaten, die terroristische Gruppen während des Krieges unterstützten, Syrer von der Rückkehr abhalten.

"Wir werden den Sponsoren des Terrorismus nicht erlauben, die syrischen Flüchtlinge zu politischen Zwecken zu verwenden, um ihre Interessen zu erreichen", warnte der syrische Präsident.

"Jeder, der die Heimat wegen des Terrorismus verlassen hat, könnte ungehindert in die Heimat zurückkehren, um zum Wiederaufbauprozess beizutragen", sagte Assad.

Der syrische Staatschef erinnerte daran, dass 2018 Zehntausende syrischer Bürger aus den Nachbarstaaten in das Land zurückgekehrt sind.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Glaubt die EZB tatsächlich an die temporäre Inflation? Wer es glaubt, wird selig

Die Inflation in Europa sprießt wie Unkraut und der Wildwuchs geht noch weiter. Der Glaube der EZB an eine vorübergehende Inflation...

DWN
Politik
Politik Neue Befehlslage: Impfverweigerern drohen harte Konsequenzen

Für Soldaten ist die Impfung gegen Corona als erste Berufsgruppe verpflichtend. Wer sich dem hartnäckig entzieht, wird sanktioniert. Im...

DWN
Politik
Politik Die Türkei und Israel schmieden ein effizientes Bündnis

Es ist eine eindeutige Annäherung zwischen der Türkei und Israel zu beobachten. Doch in Wirklichkeit waren beide Länder aus...

DWN
Finanzen
Finanzen So massiv beeinflussen Kredite das globale Wirtschaftssystem

Langfristig ist die Produktivität wichtig für das Wachstum einer Wirtschaft. Kurzfristig jedoch spielen Kredite die größere Rolle. Im...

DWN
Finanzen
Finanzen Kiyosaki kauft Bitcoin und Ethereum als Schutz vor Inflation

Der Investor Robert Kiyosaki deckt sich mit Kryptowährungen ein, um sich vor der grassierenden Inflation zu schützen.

DWN
Politik
Politik NATO des Ostens? Russland und China sind keine Freunde, sondern Rivalen

Einige Zeitgenossen argumentieren, dass die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit die neue „NATO des Ostens“ ist. Besonders...

DWN
Deutschland
Deutschland Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied als Single

Das neue Abba-Weihnachtslied „Little Things“ ist von nun an als Single auf CD erhältlich.

DWN
Finanzen
Finanzen Verfassungsbeschwerden der mächtigen Warburg-Bankiers erfolglos

Das Bundesverfassungsgericht hat Verfassungsbeschwerden der Warburg-Bank-Eigner Max Warburg und Christian Olearius im Zusammenhang mit den...