Brücke zwischen Ost und West

„Europa muss seine Interessen selbstbewusster nach außen vertreten“

Deutschland und die EU müssen nach Ansicht von Hans von Helldorff, dem Sprecher des Bundesverbandes Deutsche Seidenstraße Initiative und Mitglied des Wirtschaftsrates der CDU, ihre Interessen nach außen selbstbewusster vertreten, um die sich abzeichnenden Umbrüche im Weltwirtschaftssystem zu meistern.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Frankreichs Präsident Emanuel Macron. (Foto: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Frankreichs Präsident Emanuel Macron. (Foto: dpa)

Weiterlesen ab 7,99 EUR pro Monat

Alle DWN-Online-Artikel, inklusive:
  • DWN KOLUMNE AM SAMSTAG
  • DWN SONNTAGS ANALYSE
  • DWN INTERVIEWS
  • DWN RATGEBER