Politik

Sichern Sie sich jetzt Ihr DWN ONLINE Monatsabo mit kostenlosem Magazin

Lesezeit: 2 min
22.06.2019 07:01
Holen Sie sich für den Sommer ausreichend aktuellen Lesestoff und bestellen Sie noch heute unser DWN ONLINE Monatsabo und erhalten Sie ein Magazin Ihrer Wahl gratis dazu!
Sichern Sie sich jetzt Ihr DWN ONLINE Monatsabo mit kostenlosem Magazin
Erhalten Sie jetzt gratis ein Magazin dazu. (Foto: knessc/Pixabay)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der Sommer ist da - bestimmt bereiten auch Sie sich schon auf die schönste Zeit des Jahres vor. Wo verbringen Sie Ihren Urlaub?

Vielleicht in der Volksrepublik China, die mit ihrer Großen Mauer eines der beiden letzten noch existierenden sieben Weltwunder präsentiert. Wo riesige Millionenstädte wie Peking oder Schanghai mit einer faszinierenden Mischung aus Tradition und Postmoderne locken.

Oder fahren Sie nach Russland, dem Reich der Zwiebeltürme? In ein Land, das - ähnlich wie Deutschland - vor bedeutender Kultur nur so strotzt, das Genies wie den Maler Kandinsky, den Schriftsteller Tolstoi und den Komponisten Tschaikowsky hervorgebracht hat.

Aber vielleic

ht bleiben Sie ja auch zuhause - gehen in den Park oder genießen den Sonnenschein bei sich zuhaus in Ihrem eigenen Garten.

Apropos Zuhause, apropos Garten. Was für viele Angehörige der Nachkriegsgeneration ein absolut realistisches Ziel war - das eigene Heim - ist für vieler ihrer Enkel nur noch ein ferner Traum. In Zeiten steigender Immobilienpreise können sich immer mehr Deutsche die eigene Wohnung, das eigene Haus nicht mehr leisten. So lange die EZB die Leitzinsen niedrig hält, damit die überschuldeten Staaten Südeuropas ihre Verbindlichkeiten begleichen können, werden Anleger weiter in Immobilien investieren. Und die eigenen vier Wände für Millionen unerschwinglich machen … Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie das DWN ONLINE Monatsabo inklusiver einem Magazin für nur 7,99 Euro im Monat.

Aber zurück zum Sommer. Auch in der warmen Jahreszeit dreht sich die Erde weiter. Dreht sich nicht alles, aber vieles, um Chinas Neue Seidenstraße. Um Russlands Gas-Politik. Um Amerikas Streben, seinen Platz an der Sonne im internationalen Staatensystem zu behaupten. Und um Deutschlands Suche nach seinem Platz in Europa und der Welt.

Über diese und viele andere Themen lesen Sie jeden Tag in der DWN. Brisante Themen in Wirtschaft und Gesellschaft zu beleuchten, kritisch und investigativ zu berichten, ist unsere Passion. Bestellen Sie gleich hier ihr DWN ONLINE Monatsabo für unverfängliche 7,99 Euro im Monat - dann können Sie schon heute lesen. Als Beigabe erhalten Sie eines unserer Magazine gratis. Wählen Sie eine der drei Top-Ausgaben und lassen sich informieren - und auch ein wenig unterhalten.

 

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Politik
Politik Völkerrechtler: Der Great Reset ist ein großer Schwindel - das Weltwirtschaftsforum gehört aufgelöst

Lesen Sie heute den zweiten Teil des Interviews, das DWN-Autor Ralf Paulsen mit Alfred de Zayas, dem ehemaligen Sekretär der...

DWN
Politik
Politik Putins Tauschbörse: Getreideexporte aus der Ukraine gegen Aufhebung der Sanktionen

Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert mit dem italienischen Regierungschef Mario Draghi.

DWN
Politik
Politik Ukraine: Deutschland soll sich selbst das Gas abdrehen

Der ukrainische Netzbetreiber fordert von Deutschland, sich selbst schweren Schaden zuzufügen.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt die Vermögensabgabe – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Deutschland
Deutschland Kubicki deckt auf: Grundrechte der Deutschen wurden jahrelang auf Basis von Behauptungen beschnitten

Die Deutschen wurden in den vergangenen zwei Jahren offenbar auf Basis bloßer Behauptungen von RKI und Gesundheitsministerium gegängelt....

DWN
Politik
Politik China wirft NATO und USA Einmischung, Übertreibung und Doppelmoral vor

Die USA versuche, so der chinesische Außenamtssprecher Wang Wenbin, "Chinas Entwicklung einzudämmen und zu unterdrücken und die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Chinesische Frachten zu teuer: Turbulenzen auf hoher See

Nicht nur gebrochene Lieferketten, sondern auch die globalen Frachtpreise bereiten deutschen Unternehmen Kopfzerbrechen.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft US-Aktionär will Elon Musk und Twitter verklagen

Dem Tech-Milliardär droht nun eine Sammelklage aufgrund seiner Vorgehensweise bei der geplanten Twitter-Übernahme.