Politik

Militärkreise: Syrien steht kurz vor dem Sieg in Aleppo

Lesezeit: 2 min
12.12.2016 22:14
Russland gibt den USA eine Mitschuld an der ISIS-Offensive auf Palmyra. Würden die USA mit Russland kooperieren, könnte ISIS niemals so erfolgreich sein, so der Kreml-Sprecher Dimitri Peskow.
Militärkreise: Syrien steht kurz vor dem Sieg in Aleppo

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die syrische Armee ist nach Angaben eines Militärvertreters kurz davor, ihren Sieg im Kampf um die vollständige Eroberung Aleppos zu erklären. "Wir befinden uns im finalen Moment vor dem Sieg der syrischen Armee im Kampf um Ost-Aleppo", sagte der Insider am Montagabend der Nachrichtenagentur Reuters. Der Sieg könne jeden Moment erklärt werden. Nach den jüngsten Geländegewinnen der Armee sind die Rebellen und Extremisten auf einem winzigen Gebiet der Stadt zusammengedrängt.

Die syrische Armee hat am Montag das Stadtviertel Scheich Said am südöstlichen Stadtrand von Aleppo befreit, berichtet Reuters und die syrische Nachrichtenagentur SANA. Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, sagte am Montag, dass 96 Prozent des Territoriums von Aleppo befreit worden sei. Aleppo war bis vor kurzem in einen von der Regierung kontrollierten Westen und einen von Söldnern besetzten Osten geteilt. Mitte November startete die Armee eine Großoffensive, um Aleppo vollständig zu befreien. „Die syrische Armee hat in den letzten 24 Stunden fünf weitere Quartiere im östlichen Aleppo befreit (…) Die syrische Regierung kontrolliert also vollständig 96 Prozent des Territoriums von Aleppo, während die Gesamtfläche im östlichen Teil der Stadt, die von militanten Kämpfern gehalten wird, 8,5 Quadratkilometer nicht übersteigt“, zitiert die Tass Konaschenkow.

US-Außenminister John Kerry hatte der Führung in Damaskus am Wochenende bei einer Syrien-Konferenz in Paris Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Aleppo vorgeworfen. Während die syrische Armee in Aleppo vor einem Sieg steht, sollen 200 Kilometer südöstlich die Kämpfe um die Oasenstadt Palmyra wieder aufgeflammt sein. Trotz russischer Luftangriffe gelang es der Terror-Miliz ISIS offenbar, den Ort wieder einzunehmen, berichtet Reuters.

Auch Russland bestätigt, dass ISIS in die antike Stadt eingedrungen sei. „Wir bedauern, dass es uns immer noch nicht gelungen ist, solche aktiven Verbrechen zu verhindern (…) Wir bedauern auch, dass wir noch keine koordinierten Anstrengungen und eine wirkliche Zusammenarbeit mit anderen Ländern haben – vor allem mit den Vereinigten Staaten, die nicht bereit sind, mit uns zusammenzuarbeiten (…) Eine derartige Zusammenarbeit dürfte es uns ermöglichen, ähnliche Angriffe von Terroristen zu vermeiden“, zitiert die Tass den Kreml-Sprecher Dimitri Peskow.

Die Financial Times berichtet, dass ISIS zwei Gasfelder angegriffen habe, die für die syrische Stromerzeugung wichtig seien. Es ist nicht klar, wer jetzt die Kontrolle über diese Gasfelder hat, aber Einwohner in Damaskus sagen, sie leiden unter einem erhöhten Strommangel seit dem Palmyra-Angriff, so das Blatt.

Während die syrische Armee in Aleppo vor einem Sieg steht, sollen 200 Kilometer südöstlich die Kämpfe um die Oasenstadt Palmyra wieder aufgeflammt sein. Trotz russischer Luftangriffe gelang es der Terror-Miliz ISIS offenbar, den Ort wieder einzunehmen, berichtet Reuters.

„Wir bedauern, dass es uns immer noch nicht gelungen ist, solche aktiven Verbrechen zu verhindern (…). Wir bedauern auch, dass wir noch keine koordinierten Anstrengungen und eine wirkliche Zusammenarbeit mit anderen Ländern haben – vor allem mit den Vereinigten Staaten, die nicht bereit sind, mit uns zusammenzuarbeiten (…). Eine derartige Zusammenarbeit dürfte es uns ermöglichen, ähnliche Angriffe von Terroristen zu vermeiden“, zitiert die Tass den Kreml-Sprecher Dimitri Peskow.

Die syrische Armee hat währenddessen am Montag das Stadtviertel Scheich Said am südöstlichen Stadtrand von Aleppo befreit. Damit stehen mittlerweile wieder 90 Prozent der Söldnergebiete im Osten Aleppos unter der Kontrolle Syriens.

Aleppo war bis vor kurzem in einen von der Regierung kontrollierten Westen und einen von Söldnern besetzten Osten geteilt. Mitte November startete die Armee eine Großoffensive, um Aleppo vollständig zu befreien.

US-Außenminister John Kerry hatte der syrischen Regierung am Wochenende bei einer Syrien-Konferenz in Paris Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Aleppo vorgeworfen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Finanzen
Finanzen Kann ein Trennbanken-System die Einlagen der Sparer schützen?

Die EU wollte nach der Finanzkrise 2008 ein Trennbanken-System einführen, um Ausfallrisiken für Kunden und Steuerzahler zu mindern. Doch...

DWN
Politik
Politik Liste der Grausamkeiten: Was sich mit der Bundes-Notbremse ändert

Der Bundestag hat die sogenannte Corona-Notbremse beschlossen. Der Bundesrat wird am Donnerstag zustimmen. Es folgt eine Zusammenstellung,...

DWN
Politik
Politik Hiobsbotschaft für ganz Europa: Zerstörerische Folgen von Suez-Blockade reichen bis zum Sommer

Die Blockade des Suez-Kanals wird in der Schifffahrt weltweit noch bis in den Sommer hinein zu Verspätungen und Turbulenzen führen.

DWN
Finanzen
Finanzen So profitieren Sie von Bitcoin, ohne die Kryptowährung kaufen zu müssen

Bitcoin hat seit Beginn des Jahres eine beispiellose Ralley hingelegt. Doch die Kryptowährung ist extrem schwankungsanfällig und manchem...

DWN
Politik
Politik Putin warnt Westen vor Überschreiten der "roten Linie"

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen Umsturzversuche auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion vorgeworfen und vor einem...

DWN
Politik
Politik Über 8.000 Demonstranten: Berliner Polizei löst Corona-Demo auf – Mehr als 40 Festnahmen

Die Berliner Polizei hat die heutige Corona-Demo in Berlin, an der mindestens 8.000 Menschen teilnehmen, offiziell aufgelöst. Es soll mehr...

DWN
Politik
Politik Militär-Manöver: Russland verhängt Flugbeschränkungen für Teile der Krim und des Schwarzen Meeres

Russland hat eine Beschränkung der Flüge über der Krim und dem Schwarzen Meer durchgeführt. Auslöser dieser Aktion ist die Tatsache,...

DWN
Politik
Politik Neuanfang in Nahost? Iran und Saudi-Arabien leiten Politik der vorsichtigen Annäherung ein

In die verfahrende Geopolitik des Nahen Ostens kommt Bewegung. Die Erzfeinde Iran und Saudi-Arabien sollen erstmals seit Abbruch der...