Politik

Messer-Angriffe in London und Brüssel

Lesezeit: 1 min
26.08.2017 03:01
In London und Brüssel ist es zu zwei Messer-Attacken gekommen.
Messer-Angriffe in London und Brüssel

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Vor dem Buckingham Palast in London hat ein Mann am Freitagabend zwei Polizisten mit einem Messer angegriffen. Er sei festgenommen worden, teilte die Polizei laut Reuters mit. Die Beamten seien nur leicht verletzt und hätten nicht in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Zum Motiv könne sie sich zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht äußern, sagte eine Sprecherin der Polizei. Von der königlichen Familie sei niemand im Palast gewesen. Einem Augenzeugen zufolge riegelte die Polizei aus Sicherheitsgründen ein weites Gebiet ab, darunter die Prachtstraße "The Mall", die zum Palast führt.

In Großbritannien ist die Terrorwarnstufe hoch. Bei vier Anschlägen in diesem Jahr wurden 36 Menschen getötet.

Bei einem Messerangriff in Brüssel ist ein Mann erschossen worden. Der 30-jährige Belgier somalischer Abstammung habe zwei Soldaten angegriffen und dabei zwei Mal "Allahu Akbar" gerufen, sagte eine Sprecherin der belgischen Staatsanwaltschaft am späten Freitagabend laut Reuters. Der Fall werde als versuchter terroristischer Mord eingestuft. Die Soldaten hätten leichte Verletzungen erlitten. Bürgermeister Philip Close erklärte, offenbar handle es sich um einen Angriff einer Einzelperson. Die Terrorwarnstufe werde nicht erhöht. Im März 2016 verübten islamische Extremisten zwei Bombenanschläge in Brüssel und töteten dabei 32 Menschen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende der EZB trifft Deutschland besonders hart

Durch die EZB-Zinswende müssen die Euro-Staaten künftig wieder höhere Zinsen zahlen. Besonders hart trifft dies jene Staaten, die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Weltgrößter Hedgefonds wettet massiv gegen europäische Unternehmen

Der weltgrößte Hedgefonds Bridgewater Associates von Ray Dalio hat Wetten gegen europäische Unternehmen in zweistelliger Milliardenhöhe...

DWN
Politik
Politik Chaos nach der Frankreich-Wahl: Ein verratenes Vermächtnis - und was das für Deutschland bedeutet

Die Franzosen haben bei der Wahl mal wieder Ohrfeigen verteilt - fast alle haben ordentlich eins gewischt bekommen.

DWN
Finanzen
Finanzen Was können wir vom Schweizer Rentensystem lernen?

Für die deutsche Altersvorsorge sieht es düster aus. Das belegen Statistiken mittlerweile zu hunderten. Vielleicht hilft ein Blick zu...

DWN
Politik
Politik Heute Ukraine, morgen Taiwan? Was China von Russlands Kriegsführung lernt

Russlands Einmarsch in die Ukraine verläuft stockender, als von Moskau geplant. Welche Schlüsse zieht Peking daraus?

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Raketenangriffe auf alle Landesteile, Drohungen gegen Litauen

Die Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe auf alle Landesteile. Russland meldet die Tötung polnischer "Söldner" und droht...

DWN
Finanzen
Finanzen US-Aktienmarkt verzeichnet starke Woche: Was steckt dahinter?

Mit einer schwungvollen Erholung hat der US-Aktienmarkt am Freitag nach langer Durststrecke eine erfreuliche Woche zu Ende gebracht.

DWN
Politik
Politik Janine Wissler bleibt Vorsitzende der Linken

Zweite Chance für Janine Wissler. Die Hessin wurde am Samstag auf dem Bundespartei der Linken in Erfurt als Parteichefin wiedergewählt.