Finanzen

Preis für Kupfer steigt auf höchsten Stand seit Jahren

Lesezeit: 1 min
27.12.2017 13:38
Der Preis für Kupfer ist im laufenden Jahr deutlich gestiegen.
Preis für Kupfer steigt auf höchsten Stand seit Jahren

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Der Preis für Kupfer hat am Mittwoch an der Börse in London seinen derzeitigen Höhenflug fortgesetzt. Am Morgen stieg der Preis für eine Tonne um 1,2 Prozent auf 7.210 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit 2014. Marktbeobachter erklärten den jüngsten Preissprung mit Produktionskürzungen in China.

Seit dem 11. Dezember geht es mit dem Kupferpreis tendenziell aufwärts. Im Verlauf des Jahres beträgt das Plus mittlerweile aber etwa 30 Prozent.

Der aktuelle Preissprung beim Kupfer folgte auf Produktionskürzungen in China. Wegen der starken Luftverschmutzung wurden Teile der Produktion eingestellt. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, soll unter anderem Chinas größter Kupferproduzent Jiangxi Copper angewiesen worden sein, die Fertigung zu stoppen. Anfang des Monats berichtete bereits die zweitgrößte Schmelze des Landes, Tongling Nonferrous Metals, ebenfalls von einem Zurückfahren der Produktion.

Die Aktien von Jiangxi Copper und Tongling lagen am Mittwoch im Plus. „Die Kupferaktien steigen, weil Investoren zuversichtlich sind, dass die Preise weiter steigen werden. Insbesondere die Nachfrage aus den USA und Europa könnte zulegen. Die Produktionseinschränkungen sind nur temporär. Eine einwöchige Pause bedeutet keine großen Schwierigkeiten für Jiangxi Copper. Auch die Schmelzanstalten können reagieren, indem sie etwa ihre jährlichen Wartungsarbeiten vorziehen“, wird ein Analyst von Pacific Securities in Peking von Bloomberg zitiert.

Als einen weiteren Grund für die Rally nennen Börsianer den steigenden Bedarf Chinas. Angaben vom Dienstag zufolge stiegen die Kupfer-Einfuhren der des Landes im November um 19 Prozent. Unabhängig davon prognostiziert die größte japanische Kupferhütte PPC einen Preisanstieg um weitere 25 Prozent innerhalb der kommenden beiden Jahre. Die Nachfrage werde schneller wachsen als das Angebot.

Kupfer wird von Beobachtern eine Funktion als Gradmesser der weltwirtschaftlichen Entwicklung beigemessen, weil es insbesondere in der Industrie zur Anwendung kommt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik China entsendet 5.000 Soldaten in den Iran

China wird 5.000 Soldaten in den Iran entsenden, um seine dortigen Investitionen zu schützen. Die Truppen-Verlegung muss vor dem...

DWN
Politik
Politik Datenschutzbeauftragter: Spahn versucht, Digitalisierung des Gesundheitswesens im Eiltempo durchzuziehen

Der Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung beklagt eine überstürzte Digitalisierung des Gesundheitswesens. Oft würden seinem Büro...

DWN
Finanzen
Finanzen Russland: Sind auf Ausschluss aus globalem Zahlungsnetzwerk Swift vorbereitet

Die russische Regierung ist eigenen Angaben zufolge auf einen möglichen Ausschluss aus dem weltweit wichtigsten Zahlungsnetzwerk...

DWN
Deutschland
Deutschland Europa erlebte den kältesten April seit 2003

Der zurückliegende April war in ganz Europa der kühlste April seit 2003. Glaubt man den Weinbauern, ist auch der Mai bislang auffallend...

DWN
Technologie
Technologie Die Renaissance der deutschen Atomkraft wirft ihre Schatten voraus

Die US-Regierung hat offenbar erkannt, dass die Abkehr von fossilen Energieträgern nur unter Einbeziehung der Atomkraft machbar sein wird....

DWN
Finanzen
Finanzen Extreme Märkte werden viele in Panik versetzen, aber wenige sehr reich machen

Banken und Politik fürchten sowohl Inflation als auch Deflation, wenn diese zu stark werden. Doch verhindern können sie beide letztlich...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung führt Zweiklassengesellschaft ein: Geimpfte erhalten Teile ihrer Bürgerrechte zurück

Die Bundesregierung hat offiziell eine Zweiklassengesellschaft in Deutschland verordnet.

DWN
Finanzen
Finanzen 17 Kommunen fordern von Pleite-Bank Greensill Geld zurück

Nach dem Zusammenbruch der Bremer Greensill Bank wollen zahlreiche Kommunen ihre dort angelegten Gelder zurückholen.