Technologie

Rennfahrer Fernando Alonso nutzt Kodak-Blockchain

Lesezeit: 1 min
01.07.2018 23:21
Als einer der ersten bekannten Sportler bringt Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso seine Fotos und Videos in die Blockchain.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

F1-Champion Fernando Alonso sichert seine Fotos in der Kodak-Blockchain

  • Der Formel-1-Weltmeister und jüngste Gewinner der Les Mans 24, Fernando Alonso, wird einer der ersten bekannten Sportler sein, der seine gesamte digitale Bibliothek in die Blockchain bringt.
  • WENN Digital Inc. und der Fahrer haben sich über die KODAK One Image Rights Management Platform zusammengeschlossen, um die professionellen und persönlichen Bilder des Fahrers sowie seine Videos mithilfe der KODAKOne-Plattform zu schützen.
  • Die Vereinbarung zwischen Alonso und WENN Digital bietet Alonsos weltweiter Fangemeinde die Möglichkeit, auf die bald erscheinende KODAKOne-Plattform zuzugreifen, mit der sie nicht nur ihre eigenen Fotos und Videos ihres Lieblings-F1-Fahrers hochladen, registrieren und schützen können, sondern in bestimmten Fällen auch dafür belohnt werden.

Weitere Meldungen

Walmart, MasterCard, IBM und JPMorgan erhalten Blockchain-Patente

  • Das United States Patent and Trademark Office (USPTO) hat am Donnerstag mehrere Blockchain-Patente erteilt.
  • Intel hat zwei Patente für Systeme mit den Titeln "Zuweisen von Benutzeridentitätserkennen zu einem kryptografischen Schlüssel" und "verteiltes sicheres Booten" erhalten.
  • Der Bankengigant JPMorgan erhielt ein Patent für seine "Systeme und Methoden zum Schutz der Privatsphäre bei Transaktionen mit verteilten Konten", während das Technologieunternehmen IBM die Zulassung für sein "anreizbasiertes Crowdvoting über eine Blockchain" erhielt.

Meldung vom 30.06.

Meldungen vom 29.06.

Meldungen vom 28.06.

Meldungen vom 27.06.

***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Blockchain-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um die Blockchain-Technologie aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Entwicklungen rund um das Thema Blockchain erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Blockchain-Monitors.

Der Blockchain-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Finnland soll ab Samstag kein russisches Gas mehr bekommen

Russland stellt Samstagmorgen die Gaslieferungen nach Finnland ein. Ab 06:00 Uhr werde kein Gas mehr fließen, teilt der finnische...

DWN
Deutschland
Deutschland JP Morgan nimmt verstärkt deutschen Mittelstand ins Visier

Die US-Großbank JP Morgan nimmt verstärkt den deutschen Mittelstand ins Visier. Doch der Markt ist bereits hart umkämpft.

DWN
Politik
Politik Türkei provoziert Nato mit Eindringen in griechischen Luftraum nahe US-Basis

Zwei türkische Kampfjets sind am Freitag in den griechischen Luftraum eingedrungen und näherten sich Alexandroupolis, das US-Militär...

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt die Vermögensabgabe – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Politik
Politik Zwei Brüder im Geiste: Russland kämpft in der Ukraine - China probt den Krieg

Während der Ukraine-Krieg Europa in Atem hält, fährt China in den Gewässern des Pazifiks schwere Geschütze auf.

DWN
Deutschland
DWN
Politik
Politik Spannungen nehmen weiter zu: China entsendet Zerstörer und Flugzeugträger / Sorge auf Okinawa

Geraten jetzt auch Japan und andere pazifische Anrainerstaaten ins Visier der chinesischen Streitkräfte?

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesetat 2022 sieht zweithöchste Neuverschuldung der Geschichte vor

Im Bundeshaushalt 2022 ist eine Neuverschuldung von 138,9 Milliarden Euro vorgesehen. Und ein erheblicher Posten ist dabei noch nicht...