Technologie

Rückversicherer nutzen Blockchain für Daten-Analyse

Lesezeit: 1 min
30.06.2018 02:03
Hannover Re und die General Reinsurance Corporation entwickeln in Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern ein Blockchain-System für Rückversicherer.
Rückversicherer nutzen Blockchain für Daten-Analyse

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Rückversicherer nutzen Blockchain-System für mehr Datentransparenz

Die Rückversicherungsriesen General Reinsurance und Hannover Re haben angekündigt, gemeinsam ein Blockchain-System zu entwickeln, um die Datentransparenz in der Branche zu erhöhen.

An dem Projekt ist auch China Re beteiligt, der einzige Rückversicherer in China, der dem Staat gehört und vom Finanzministerium des Landes gegründet wurde. ZhongAn Technology, der Technologiezweig von Chinas erstem Internetversicherer ZhongAn, wird die technologische Entwicklung leiten.

In der Rückversicherungsbranche in China bestehe derzeit ein Informationsungleichgewicht zwischen den verschiedenen Parteien, was letztlich zu höheren Rückversicherungskosten führe. Um diese Diskrepanz zu beseitigen, plant die Gruppe ein Blockchain-Netzwerk.

Der Bericht wies auch darauf hin, dass die gemeinsame Arbeit vom Shanghaier Büro der chinesischen Versicherungsaufsichtsbehörde überwacht wird, der zentralen Aufsichtsbehörde für die heimische Versicherungswirtschaft.

Weitere Meldungen

Banken-Riesen und Aufsichtsbehörden testen Compliance-App

  • Eine Gruppe von Finanzunternehmen und Aufsichtsbehörden, darunter auch große Namen wie BNP Paribas und Deutsche Bank, haben eine Compliance-Anwendung für Know-your-customer (KYC) getestet, die auf der Corda-Blockchain-Plattform von R3 aufbaut.
  • Wenn Kunden ihre Daten im Test aktualisiert haben, wurde dies automatisch für alle Banken mit Zugriffsberechtigungen aktualisiert.
  • Zu den teilnehmenden Regulierungsbehörden und Zentralbanken gehörten die Zentralbank von Kolumbien, die Federal Reserve of Boston und die Superintendency of Banking and Insurance of Peru.

Meldungen von 28.06.

Meldungen von 27.06.

Meldungen von 26.06.

***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Blockchain-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um die Blockchain-Technologie aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Entwicklungen rund um das Thema Blockchain erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Blockchain-Monitors.

Der Blockchain-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Die neue Große Depression steht der Welt noch bevor – Kursfeuerwerk an den Börsen ist eine Illusion

Dem US-Analysten James Rickards zufolge ist das Schlimmste im Verlauf der Corona-Krise noch nicht überstanden. Die Welt geht einer Großen...

DWN
Finanzen
Finanzen Anders als die EZB: Ungarn könnte als erstes EU-Land die Zinsen anheben

Ungarns Notenbank wird im Kampf gegen eine steigende Inflation möglicherweise schon im Juni die Zinsen anheben. Das Land gehört nicht zur...

DWN
Finanzen
Finanzen Inflations-Angst: Bitcoin und Gold existieren außerhalb des Fiat-Geldsystems

Bitcoin und Gold werden von Investoren geschätzt, weil sie neben dem Fiat-Geldsystem als dezentrale Eigentumsformen bestehen können. Doch...

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin-Konkurrent Ethereum setzt seinen Höhenflug fort

Ethereum eilt von Allzeithoch zu Allzeithoch. Damit entkoppelte sich die Währung in den letzten Wochen vom restlichen Kryptomarkt, der...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche zahlen weltweit höchste Steuern und Abgaben: Nun wollen Baerbock und Scholz eine Vermögenssteuer einführen

Nirgendwo auf der Welt ist die Steuer- und Abgabenlast so hoch wie in Deutschland. Grüne, SPD und Linke wollen jetzt noch eine...

DWN
Deutschland
Deutschland In diesen Städten gibt es das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Eigentumswohnungen

Dortmund bietet einer Studie zufolge das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Eigentumswohnungen.

DWN
Politik
Politik Laschet gegen Judenhass: Alle deutschen Staatsbürger müssen Staatsräson zum Schutz Israels teilen

Deutliche Worte des CDU-Chefs Armin Laschet gegen Judenhass. Die deutsche Staatsräson zum Schutz Israels erstreckt sich nach seinen Worten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Baubranche leidet unter erheblichem Materialmangel

Die deutsche Baubranche leidet derzeit unter einem erheblichen Mangel an Grundstoffen und Vorprodukten.