Gemischtes

Opel fährt Produktion in Rüsselsheim und Eisenach zurück

Lesezeit: 1 min
04.08.2018 19:40
Opel fährt Medienberichten zufolge seine Produktion in Rüsselsheim und Eisenach zurück.
Opel fährt Produktion in Rüsselsheim und Eisenach zurück

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Opel drosselt einem Medienbericht zufolge nach den Sommerferien in seinen deutschen Autowerken die Produktion. Wie die Allgemeine Zeitung in Mainz am Freitag berichtete, sollen in Rüsselsheim und Eisenach weniger Fahrzeuge pro Stunde vom Band laufen. Gründe seien der rückläufige Absatz und eine geplante Kostensenkung.

In der Belegschaft wachse die Sorge, dass dauerhaft weniger Autos gebaut werden könnten. „Selbstverständlich passen wir in unseren Werken die Produktionsplanung regelmäßig an“, teilte Opel mit. Zu Details interner Planungen äußere sich das Unternehmen nicht.

Aufgrund massiver Einsparungen unter dem französischen Eigentümer PSA Peugeot Citroen schaffte Opel im ersten Halbjahr die Rückkehr in die Gewinnzone. Die Marke mit dem Blitz schrieb erstmals seit fast 20 Jahren schwarze Zahlen. Die Franzosen hatten Opel vor rund einem Jahr übernommen und mit dem Betriebsrat einen harten Sanierungsplan ausgehandelt, der wahrscheinlich auch Stellenstreichungen umfasst.

Der Automobilexperte Prof. Ferdinand Dudenhöffer kritisiert, dass Opel unter PSA zu einer Hülle für PSA-Technik werde.

 

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Finanzen
Finanzen Zentralbanken investieren massiv in Aktien

Die Zentralbanken definieren ihre Rolle zunehmend neu. Was bedeutet das für den Aktienmarkt?

DWN
Politik
Politik Blamage für Brüssel: US-Finanzministerin wischt Öl-Embargo gegen Russland vom Tisch

US-Finanzministerin Janet Yellen hat den Embargo-Diskussionen der Europäer einen schmerzhaften Dämpfer verpasst.

DWN
Politik
Politik Affenpocken-Ausbrüche in Europa nehmen zu

Ausbrüche von Affenpocken in Großbritannien, Portugal, Spanien, Italien und den USA sorgen für Alarm. Doch Experten raten vorerst nicht...

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt der Lastenausgleich – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Finanzen
Finanzen Vorboten der Krise: Großinvestoren treten die Flucht ins Bargeld an

Große Fonds und Vermögensverwalter ziehen sich aus dem Aktienmarkt zurück und setzen zunehmend auf Cash.

DWN
Politik
Politik DWN AKTUELL: China hält Manöver vor Taiwan ab / USA bringen Flugzeugträger und Lenkwaffen-Schiffe in Stellung

Alle Augen sind derzeit auf die Ukraine gerichtet. Dabei spitzt sich die Lage in den Gewässern vor China gerade massiv zu.

DWN
Technologie
Technologie Liebherr entwickelt Roboter, der Maurer ersetzt

Der Baumaschinen-Produzent "Liebherr" entwickelt einen mobilen Roboter, der ein gesamtes Gebäude errichten kann.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschland exportierte im letzten Jahr 300.000 Elektro-Pkw

Die Elektromobilität in Deutschland gewinnt an Schwung - auch dank Kaufprämie und Steuervorteilen. Die Exporte von Elektro-Pkw haben sich...