Bundesbank: Blockchain sinnvoll für den Wertpapier-Handel

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
27.10.2018 01:29
Die Bundesbank und die Deutsche Börse haben das Potential von Blockchain für die Abwicklung von Wertpapiergeschäften gezeigt.
Bundesbank: Blockchain sinnvoll für den Wertpapier-Handel

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Bundesbank zeigt das Potential von Blockchain für Wertpapiergeschäfte

Die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse, Inhaber der Frankfurter Wertpapierbörse, haben in einem Blockchain-Versuch das Potenzial der Technologie in der Wertpapierabwicklung untersucht.

Die beiden kündigten am Donnerstag in einer gemeinsamen Pressemitteilung an, dass zwei Blockchain-Prototypen die Abwicklung von Wertpapiergeschäften, Zahlungen (einschließlich Zinsen) und Rückzahlungen bei Fälligkeit "erfolgreich" unterstützt haben.

Die Prototypen wurden auf Hyperledger Fabric und der Blockchain-Plattform von Digital Asset (DA) entwickelt, die auch mit dem Australian Securities Exchange zusammenarbeitet, um das CHESS-System im Jahr 2020 zu ersetzen.

Laut der Pressemitteilung zeigten die Tests, dass die Prototypen den "produktiven Betrieb einer realistischen Finanzmarktinfrastruktur" ermöglichen. Kürzliche Upgrades beider Blockchain-Plattformen könnten die Leistung noch weiter verbessern, wenn sie integriert werden.

"Die Tests haben gezeigt, dass die Blockchain-Technologie eine geeignete Basis für Anwendungen im Bereich der Settlement- und anderen Finanzinfrastrukturen darstellt", sagte Berthold Kracke, CEO von Clearstream Banking und Leiter von Clearstream Global Operations bei der Gruppe Deutsche Börse.

Burkhard Balz, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, fügte hinzu, dass die Unternehmen Potenzial sehen, es für Anwendungen mit hohem Volumen zu nutzen. "Der Ansatz einer genehmigten Architektur, die von Anfang an die Anforderungen des Finanzsektors berücksichtigt, hat sich als richtig erwiesen."

Weitere Meldungen

Vietnams größtes Telekommunikations-Firma steigt in Blockchain ein

  • Die Viettel Enterprise Solutions Corporation hat sich zum Ziel gesetzt, in fünf Jahren Vietnams führender Anbieter von Blockchain-Technologie zu werden, berichtete die lokale Nachrichtenagentur Viet Nam News am 25. Oktober.
  • Die Viettel Enterprise Solutions Corporation ist ein Entwicklungs- und Innovationsbereich des vietnamesischen größten Telekommunikationsbetreibers Viettel Group.
  • Die Viettel Enterprise Solutions Corporation hat bereits eine Blockchain-basierte Lösung entwickelt, um das Dateimanagement im Gesundheitswesen zu verbessern.

Nasdaq gewinnt Patent für Blockchain-basierten Newswire-Service

  • Das amerikanische Patent- und Markenamt (USPTO) hat Nasdaq ein Patent für einen Blockchain-basierten Newswire-Service erteilt.
  • Die Plattform zielt darauf ab, intelligente Verträge zu verwenden, um Verschlüsselungs- und Workflow-Funktionen zu integrieren sowie ein Protokoll zu verwalten, das im Laufe der Zeit schwieriger zu ändern ist.
  • Das Patent beschreibt zum Beispiel ein Computersystem, das es Benutzern ermöglicht, zeitsensitive Informationen (z. B. Ankündigungen, Pressemitteilungen, Zulassungsanträge und dergleichen) zusammen mit zugehörigen Metadaten unter Verwendung der Blockchain-Technologie sicher aufzuzeichnen.

Weltgrößte Getreidehändler kooperieren bei Digitalisierung des globalen Handels

  • Die vier größten Agrarunternehmen der Welt arbeiten zusammen, um den internationalen Getreidehandel durch Technologien wie Blockchain und künstliche Intelligenz zu standardisieren und zu digitalisieren, erklärten die Unternehmen am Donnerstag.
  • Archer Daniels Midland Co., Bunge Ltd, Cargill Inc. und Louis Dreyfus Co, die zusammen als die ABCDs des globalen Getreidehandels bekannt sind, sagten, die Bemühungen würden internationale Handelsgeschäfte effizienter und transparenter machen und die Kosten senken.
  • Ziel sei es, ein System, das auf Papierverträgen und Rechnungen sowie manuellen Zahlungen beruht, durch ein automatisiertes elektronisches System zu ersetzen.

Meldungen vom 25.10.

Meldungen vom 24.10.

Meldungen vom 23.10.

Meldungen vom 22.10.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Wegen Abgas-Manipulation: Bundesweite Razzia beim Autobauer Mitsubishi

Nun steht auch Mitsubishi wegen des Verdachts der Abgasmanipulation im Visier deutscher Ermittler. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat am...

DWN
Finanzen
Finanzen Die Deutschen trauen dem Kapitalismus nicht mehr

Immer mehr Deutsche trauen dem Kapitalismus nicht mehr. Weltweit nimmt das Vertrauen in die ungezügelte Macht des Marktes ab.

DWN
Politik
Politik Libyen-Konflikt: Wird der Funke auf Algerien und Ägypten überspringen?

Der Libyen-Konflikt birgt das Potenzial in sich, auf Algerien und Ägypten überzuspringen. Es droht ein Flächenbrand im gesamten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IfW: US-Handelsabkommen mit China belastet besonders deutschen Fahrzeugbau

Das Teilabkommen der USA und China hatte bei vielen die Hoffnung geweckt, der Handelskrieg könne sich nun entschärfen. Doch jetzt hat das...

DWN
Politik
Politik Frontex: Unerlaubte Grenzübertritte steigen um 46 Prozent

Der EU-Grenzschutzagentur Frontex zufolge sind die unerlaubten Grenzübertritte über das östliche Mittelmeer um 46 Prozent gestiegen.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Elektroindustrie wird von massiven Umsatzrückgängen gebeutelt

Der deutschen Elektroindustrie geht es überhaupt nicht gut. Aufträge und Umsätze sinken in bedenklichem Umfang.

DWN
Politik
Politik Um sie anschließend im Iran einzusetzen? USA ziehen Tausende Soldaten von Nato-Übung in den Irak ab

Am diesjährigen Nato-Manöver in Norwegen werden nur 7.500 US-Soldaten teilnehmen. 3.000 Soldaten wurden abgezogen, um sie im Irak...

DWN
Finanzen
Finanzen Investoren sind besorgt: EZB-Chefin Lagarde hat sich mit einem völlig unerfahrenen Team umgeben

Nicht nur die neue Präsidentin Christine Lagarde, sondern mehr als die Hälfte der Mitglieder im mächtigen EZB-Direktorium sind noch...

DWN
Deutschland
Deutschland Dienstleistungen schieben Gesamtwirtschaft nach vorn

Das Dienstleistungewerbe ist ein wichtiger Wachstumsfaktor für die Gesamtwirtschaft. Zusätzlich hat sich die Stimmung unter den Managern...

DWN
Politik
Politik Syrien: Söldner greifen Regierungstruppen in Idlib an

In der syrischen Provinz sollen Söldner mehrere Angriffe auf Regierungssoldaten ausgeführt haben. Zehn syrische Soldaten wurden getötet.

DWN
Deutschland
Deutschland Hessen: Steuerfahnder müssen künftig kugelsichere Westen tragen

In Hessen nimmt die Gewalt gegen Steuerfahnder zu. Deshalb müssen die Beamten künftig im Rahmen ihrer Einsätze kugelsichere Westen...

DWN
Finanzen
Finanzen Italiener haben mehr Vermögen als Deutsche

Die Italiener sind reicher als die Deutschen: Ihr Nettogeldvermögen ist grösser als das der Bundesbürger.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die zehn großen Risiken für die Weltwirtschaft im Jahr 2020

Die Weltwirtschaft wird 2020 weiter wachsen, sagt Anatole Kaletsky voraus. Aber: Das globale Wachstum sei auch Risiken ausgesetzt, warnt...

DWN
Politik
Politik Trumps Drohnen-Angriff auf Soleimani: Die ganze Wahrheit

DWN-Analyst Michael Bernegger zeigt die wahren Gründe auf, warum Präsident Donald Trump den iranischen General Qassem Soleimani töten...

celtra_fin_Interscroller