Gemischtes

Deutsche Wissenschaftler entwickeln revolutionäre Magnesium-Batterien

Lesezeit: 1 min
16.01.2019 17:23
Deutsche Wissenschaftler entwickeln Magnesium-Batterien, die die Lithium-Ionen-Batterien von E-Autos ersetzen sollen.

Wissenschaftler des „Karlsruher Instituts für Technologie“ (KIT) und des „Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt“ (DLR) haben mit der Entwicklung von Magnesium-Batterien begonnen, die in Zukunft die für den Betrieb von Elektro-Autos notwendigen Lithium-Ionen-Batterien ersetzen sollen. Ihre Forschungsarbeit wird alle notwendigen Schritte umfassen, von der Grundlagenforschung bis hin zu den Prozessen für die tatsächliche Produktion. Die neuen Magnesium-Batterien sollen leistungsfähiger, sicherer und langlebiger sein als die derzeit gebräuchlichen Lithium-Batterien.

Die Arbeit der Forscher ist Teil des Projekts „E-Magic“, für das die EU insgesamt 6,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat, und an dem auch Forscher aus Frankreich, Großbritannien, Dänemark und Israel beteiligt sind. Die EU hofft, sich mit der Entwicklung von Magnesium-Batterien aus der Abhängigkeit von China zu befreien und eine konkurrenzfähige Batteriefertigung in Europa zu etablieren. Derzeit dominieren chinesische Unternehmen die globale Produktion von Lithium-Batterien. Darüber hinaus kommt Magnesium rund dreitausend Mal häufig vor als Lithium und ist weitaus einfacher und günstiger recycelbar.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft E-Autos aus China: EU-Kommission droht hohe Strafzölle an
12.06.2024

Preis- und Handelsstreit: Der Kampf um Absatzmärkte für E-Autos eskaliert weiter. Nach den USA könnte jetzt auch die EU Strafzölle auf...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Mehrfamilienhausbesitzer, WEGs & Unternehmer aufgepasst: Jetzt Zuschüsse für den Heizungsaustausch sichern!
12.06.2024

Profitieren Sie von den erweiterten Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)! Eigentümer von Mehrfamilienhäusern,...

DWN
Politik
Politik Europäische Union: EU-Kommission legt umfassenden Plan zur Umsetzung der Asylreform vor
12.06.2024

Die EU-Kommission hat einen Umsetzungsplan für die Asylreform vorgelegt. Jetzt sind die Mitgliedstaaten gefragt: Sie müssen ebenfalls...

DWN
Panorama
Panorama Nahost-Konflikt: Hisbollah-Kommandeur im Libanon getötet - 200 Raketen auf Israel
12.06.2024

Der brandgefährliche Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah eskaliert weiter. Nach dem tödlichen Luftangriff Israels auf einen...

DWN
Politik
Politik Ukraine-Wiederaufbaukonferenz: Schulze will Städtepartnerschaften mit der Ukraine ankurbeln
12.06.2024

Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) hat für den Wiederaufbau der Ukraine neue Finanzierungswege über den Bundeshaushalt hinaus...

DWN
Politik
Politik Pflicht oder Freiwilligkeit? Pistorius stellt Pläne für Wehrdienst vor
12.06.2024

Der SPD-Verteidigungsminister legt die Karten auf den Tisch und wird noch kämpfen müssen: Sein Vorschlag formuliert die ersten Schritte...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Standort Deutschland: Industrie schlägt Milliarden-Sondervermögen vor
12.06.2024

Die deutsche Industrie schlägt milliardenschwere Sondervermögen vor, um den Standort Deutschland nachhaltig zu stärken. Der...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Ifo-Institut: Anstieg der Kurzarbeit in der Industrie bleibt aus
12.06.2024

Laut dem Ifo-Institut verschärft sich die Anzahl der Unternehmen, die von Kurzarbeit für ihre Mitarbeiter betroffen sind, nicht weiter....