Deutschland

Realeinkommen der Deutschen seit 1991 um fast 20 Prozent gestiegen

Lesezeit: 1 min
07.05.2019 13:24
Seit 1991 ist das Realeinkommen der Deutschen um fast 20 Prozent gestiegen. Aber nicht alle Bürger profitieren vom Wohlstands-Zuwachs, im Gegenteil: Dem unteren Zehntel geht es heute um einiges schlechter als früher.
Realeinkommen der Deutschen seit 1991 um fast 20 Prozent gestiegen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Das real verfügbare Einkommen der Deutschen ist seit Anfang der Neunzigerjahre einer Untersuchung zufolge im Schnitt um fast 20 Prozent gestiegen. Am stärksten profitierten davon die Top-Verdiener, wohingegen Menschen mit sehr geringen Einkommen inzwischen sogar real schlechter verdienen als vor fast 30 Jahren. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung des „Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung“ (DIW Berlin) hervor. Basis sind die aktuellsten verfügbaren Daten der Längsschnittstudie „Soziooekonomisches Panel“ (SOEP).

Die real verfügbaren Jahreseinkommen der privaten Haushalte in Deutschland stiegen demnach zwischen 1991 und 2016 - neuere Vergleichsdaten gibt es nicht - im Durchschnitt um 18 Prozent. Bei den 10 Prozent der Bevölkerung, die am meisten verdienen, nahm das Einkommen zwischen 1991 und 2016 um 35 Prozent zu. Bei dem Zehntel, das am wenigsten verdiente, sank das Einkommen dagegen um acht Prozent.

Das könnte nach Einschätzung der Studienautoren an der ab 2010 gestiegenen Zuwanderung liegen. Migranten verdienen in den ersten Jahren in der Regel nur sehr wenig.

Interessant sind die unterschiedlichen Verdienstzuwächse vor allem, wenn man sie mit der Einkommenszufriedenheit in den verschiedenen Gruppen vergleicht. Die Daten zeigen, dass zwar mit der Höhe des Einkommens auch die Zufriedenheit steigt. Allerdings waren auch die Gruppen mit geringen Einkommenszuwächsen und sogar viele Angehörige der Gruppen mit Einkommensrückgängen zufriedener als in den Neunzigern.

Auch dies könnte nach Einschätzung der Autoren unter anderem an der Zuwanderung liegen: Die eigene Zufriedenheit misst man oft am Vergleich mit anderen. Viele Mitglieder der unteren Einkommensgruppe seien Migranten und verglichen sich häufig mit Menschen in ihren Herkunftsländern, denen es noch schlechter geht.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Trader von JPMorgen wegen Manipulatinonen des Gold-Markts verurteilt

Nach einem langen Prozess in Chicago haben die Geschworenen zwei Goldhändler von JPMorgan wegen Spoofing, also jahrelanger Manipulationen...

DWN
Politik
Politik Energie-Krise offenbart Planlosigkeit: Scholz will jetzt Pipeline aus Portugal

Eigentlich sollte es die Pipeline von Portugal über Spanien nach Mitteleuropa längst geben. Doch das Projekt wurde gestoppt. Das rächt...

DWN
Unternehmen
Unternehmen China wird für deutsche Industrie zum Risiko-Standort

Ein chinesischer Überfall auf Taiwan ist eine reale Gefahr. Den deutschen Unternehmen, die Milliardensummen in China investiert haben,...

DWN
Deutschland
Deutschland Energie-Krise weitet sich aus: Steigende Rohölnachfrage erwartet

Der Rohölpreis ist zuletzt gesunken, Heizölkäufer profitieren davon bisher nicht – und bald könnte die weltweite Nachfrage nach...

DWN
Deutschland
Deutschland IW-Analyse: Teure Energie ist verheerend für Deutschland

Die Experten des IW haben durchgespielt, was teure Energie für deutsche Verbraucher, Firmen und die Wirtschaft bedeutet. Die Aussichten...

DWN
Unternehmen
Unternehmen BASF: Chemieriese blickt zuversichtlich in die Zukunft

Der weltweit größte Chemiekonzern und größte Erdgasverbraucher Deutschlands sieht keinen Grund zur Panik und setzt sich ambitionierte...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Deutsche Telekom: Auf stabilem Wachstumskurs

Trotz einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld wächst die Deutsche Telekom weiter.

DWN
Unternehmen
Unternehmen Siemens meldet ersten Quartalsverlust seit 2010

Siemens hat erstmals seit 2010 in einem Quartal Verlust gemacht. Dennoch sieht sich das Unternehmen derzeit gut aufgestellt.