Politik

Sichern Sie sich jetzt Ihr DWN ONLINE Monatsabo mit kostenlosem Magazin

Lesezeit: 2 min
22.06.2019 07:01
Holen Sie sich für den Sommer ausreichend aktuellen Lesestoff und bestellen Sie noch heute unser DWN ONLINE Monatsabo und erhalten Sie ein Magazin Ihrer Wahl gratis dazu!
Sichern Sie sich jetzt Ihr DWN ONLINE Monatsabo mit kostenlosem Magazin
Erhalten Sie jetzt gratis ein Magazin dazu. (Foto: knessc/Pixabay)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der Sommer ist da - bestimmt bereiten auch Sie sich schon auf die schönste Zeit des Jahres vor. Wo verbringen Sie Ihren Urlaub?

Vielleicht in der Volksrepublik China, die mit ihrer Großen Mauer eines der beiden letzten noch existierenden sieben Weltwunder präsentiert. Wo riesige Millionenstädte wie Peking oder Schanghai mit einer faszinierenden Mischung aus Tradition und Postmoderne locken.

Oder fahren Sie nach Russland, dem Reich der Zwiebeltürme? In ein Land, das - ähnlich wie Deutschland - vor bedeutender Kultur nur so strotzt, das Genies wie den Maler Kandinsky, den Schriftsteller Tolstoi und den Komponisten Tschaikowsky hervorgebracht hat.

Aber vielleic

ht bleiben Sie ja auch zuhause - gehen in den Park oder genießen den Sonnenschein bei sich zuhaus in Ihrem eigenen Garten.

Apropos Zuhause, apropos Garten. Was für viele Angehörige der Nachkriegsgeneration ein absolut realistisches Ziel war - das eigene Heim - ist für vieler ihrer Enkel nur noch ein ferner Traum. In Zeiten steigender Immobilienpreise können sich immer mehr Deutsche die eigene Wohnung, das eigene Haus nicht mehr leisten. So lange die EZB die Leitzinsen niedrig hält, damit die überschuldeten Staaten Südeuropas ihre Verbindlichkeiten begleichen können, werden Anleger weiter in Immobilien investieren. Und die eigenen vier Wände für Millionen unerschwinglich machen … Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bestellen Sie das DWN ONLINE Monatsabo inklusiver einem Magazin für nur 7,99 Euro im Monat.

Aber zurück zum Sommer. Auch in der warmen Jahreszeit dreht sich die Erde weiter. Dreht sich nicht alles, aber vieles, um Chinas Neue Seidenstraße. Um Russlands Gas-Politik. Um Amerikas Streben, seinen Platz an der Sonne im internationalen Staatensystem zu behaupten. Und um Deutschlands Suche nach seinem Platz in Europa und der Welt.

Über diese und viele andere Themen lesen Sie jeden Tag in der DWN. Brisante Themen in Wirtschaft und Gesellschaft zu beleuchten, kritisch und investigativ zu berichten, ist unsere Passion. Bestellen Sie gleich hier ihr DWN ONLINE Monatsabo für unverfängliche 7,99 Euro im Monat - dann können Sie schon heute lesen. Als Beigabe erhalten Sie eines unserer Magazine gratis. Wählen Sie eine der drei Top-Ausgaben und lassen sich informieren - und auch ein wenig unterhalten.

 

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Studie erregt Aufsehen: Liefert das DIW das Konzept für eine De-Industrialisierung Deutschlands?

Das "Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung" (DIW) sorgt mit einer neuen Studie zur Energiewende für Aufsehen. Würden die...

DWN
Politik
Politik Strippenzieher des „Great Reset“ planen eine Verschmelzung von Sozialismus und Kapitalismus

Die Mitglieder des Weltwirtschaftsforums planen im Rahmen ihrer „Great Reset“-Initiative eine Verschmelzung von Kapitalismus und...

DWN
Politik
Politik Auch für Geimpfte: Das sind die neuen Corona-Regeln für Urlaubs-Rückkehrer

Die neuen Einreiseverordnungen sehen nicht nur Einschränkungen für Nicht-Geimpfte, sondern auch für Geimpfte vor.

DWN
Finanzen
Finanzen Serie „So werde ich zum Anleger“: Das Portfolio

Einsteiger verzweifeln oft, wenn sie in Fonds, ETFs oder Aktien investieren wollen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, auf welche...

DWN
Politik
Politik Frankreich erhebt sich: Größte Gewerkschaft ruft zu Protesten gegen Gesundheitspass auf

Die größte französische Gewerkschaft hat die Bevölkerung zu Protesten gegen die Corona-Politik der Regierung aufgerufen. Die Proteste...

DWN
Deutschland
Deutschland Anzahl der verbotenen Demos in Berlin steigt auf 13 – das ist die Liste

Die Anzahl der verbotenen Demos, die am Wochenende in Berlin stattfinden sollten, ist auf 13 gestiegen.

DWN
Deutschland
Deutschland Fotostrecke: Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist eine schillernde Persönlichkeit mit tiefen Verbindungen zu einflussreichen Menschen. Doch er...

DWN
Politik
Politik „Ich mache mir Sorgen um ihn“: Söder stellt seinen Koalitionspartner als Corona-Irren dar – soll Aiwanger enden wie Gustl Mollath?

Markus Söder geht hart ins Gericht mit dem Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger. Söder wörtlich: „Ich mache mir Sorgen um ihn“....