Politik

Diese Termine sollten Sie am Donnerstag beachten

Lesezeit: 1 min
31.07.2019 15:17
Folgende Termine sollten Sie am Donnerstag beachten.
Diese Termine sollten Sie am Donnerstag beachten
Neuheiten der Metallverbindungstechnik sind am 18.09.2017 auf der Werkzeugmaschinen-Messe EMO 2017 in Hannover zu sehen. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

09:55 Uhr: Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe

Der Einkaufsmanagerindex von Markit Economics verweist auf die gegenwärtige Lage des Produktionsstandortes Deutschland – insbesondere die Entwicklung der Aufträge, des Umsatzes und der Beschäftigung in der Industrie. Eine Lesung über 50 signalisiert eine Expansion, Werte unter 50 Punkten Kontraktion.

10:00 Uhr: Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone

Der Einkaufsmanagerindex von Markit Economics verweist auf die gegenwärtige Lage des Produktionsstandortes Eurozone – insbesondere die Entwicklung der Aufträge, des Umsatzes und der Beschäftigung in der Industrie. Eine Lesung über 50 signalisiert eine Expansion, Werte unter 50 Punkten Kontraktion.

13:00 Uhr: Zinsentscheid der Bank of England

Die britische Zentralbank wird Änderungen ihrer Geldpolitik bekanntgeben. Besonderes Augenmerk gilt einer möglichen Zinssenkung oder neuen Käufen von Staatsanleihen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Weniger Administration, mehr Fokus: Mit digitaler bAV-Verwaltung den nächsten Schritt gehen

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Finanzen
Finanzen KREISS ANALYSIERT: Lira fällt massiv, Zahlungsunfähigkeit droht - löst die Türkei eine neue Finanzkrise aus?

Die Kurs der Lira fällt massiv - schon bald könnte die Türkei in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Reißt sie die Finanzmärkte mit in...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Wirtschaft: Was dem Land nutzt, schadet ihm gleichzeitig

In Russland entwickeln sich die einzelnen Wirtschaftssektoren sehr unterschiedlich. Das Land hat neben einigen Stärken auch strukturelle...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Super Mario: Draghi rettet Italien ein zweites Mal - auf Kosten des deutschen Steuerzahlers

Als Präsident der Europäischen Zentralbank rettete Mario Draghi Italien, indem er die Niedrigzinspolitik einführte, die Deutschlands...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Stahlverarbeitende Industrie: Wirtschaft legt Vollbremsung hin - wir müssen die Kurzarbeit verlängern

Die stahlverarbeitende Industrie ist eine Schlüsselbranche, die wichtige Industriezweige versorgt, beispielsweise die Automobilwirtschaft....

DWN
Finanzen
Finanzen Täuschung von Kleinanlegern? Weltbank behauptet, dass der Goldpreis einbrechen wird

Die Weltbank behauptet, dass der Goldpreis bis zum Jahr 2030 einbrechen wird. Will die Weltbank die Öffentlichkeit täuschen, damit die...

DWN
Politik
Politik Pädophilie und High Society: Komplizin des „Zuhälters der Eliten“ steht vor Gericht

Ghislaine Maxwell, die als Komplizin des pädophilen Schwerverbrechers Jeff Epstein fungierte, steht vor Gericht. Maxwell und Epstein haben...

DWN
Politik
Politik Betrüger erleichtert Warren Buffett um 340 Millionen Dollar

Der Miteigentümer eines Solar-Unternehmens ist zu einer Gefängnisstrafe von 30 Jahren verdonnert worden. Er hatte Warren Buffett um 340...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie funktioniert unser Wirtschaftssystem?

Das Wirtschaftssystem läuft wie eine Maschine. Doch viele Menschen verstehen seine Funktionsweise nicht. Die Folge sind unnötige...