Unternehmen

Hyundai liefert 2020 ersten Wasserstoff-LKW aus

Lesezeit: 1 min
29.10.2019 13:00
Ein Hersteller, der stark auf die Produktion neuer mobiler Technologien setzt, ist Hyundai. Im kommenden Jahr werden die ersten Wasserstoff-LKW auf den Markt gebracht - und zwar in der Schweiz.
Hyundai liefert 2020 ersten Wasserstoff-LKW aus
Neue Mobile Technologien sind auf dem Vormarsch. Dazu gehören Fahrzeuge mit Brennstoffzellen. Foto: dpa
Foto: Peter Kneffel

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der koreanische Autohersteller Hyundai will bereits im kommenden Jahr in der Schweiz seine ersten 50 LKW namens „H2 Xcient“ mit Brennstoffzellenantrieb ausliefern. Das berichtet das Fachportal „Elektroauto-News“.

So haben Hyundai Hydrogen Mobility (HHM), eine Tochter des asiastischen Herstellers, und das deutsch-schweizerer Technologieunternehmen Hydrospider haben eine strategische Partnerschaft geschlossen, um die Produktion von Wasserstoff sicherzustellen. Damit sollen sogar der Aufbau einer Wasserstoffversorgung in ganz Europa ermöglicht warden. Dafür haben sie sogar ein besonderes Geschäftsmodell entwickelt.

Wie der asiatische Konzern mitteilt, wurde das Fahrzeug gemäß den europäischen Vorschriften entwickelt. Seine sieben Wasserstofftanks sorgen mit einer Speicherkapazität von 35 Kilogramm Wasserstoff für eine Reichweite des Lkw von mehr als 400 Kilometer. Doch das wird erst der Anfang sein: Bis 2025 sollen es dann 1.600 Fahrzeuge sein. Das Fahrzeug wurde allerdings noch nicht so konstruiert, dass es auch den deutschen Regeln entspricht.

Trotzdem übernimmt der asiatische Hersteller mit der Markteinführung in der Schweiz eine weltweit führende Position bei der Wassertechnologie für mobile Fahrzeuge. Hyundai erwartet, dass die globale Nachfrage für umweltweltfreundliche Autos und LKW wächst. Der Grund: Die Bestimmungen und Abgasvorschriften werden in vielen Ländern immer strenger.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

 


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Weniger Administration, mehr Weiterentwicklung: Digitale bAV-Verwaltung für mehr „Human“ im HR

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Politik
Politik Intermarium: Wie die USA und Russland Europa in Einfluss-Zonen aufteilen

Die aktuellen Konfliktzonen in Osteuropa weisen klare Konturen auf. Durch die Hintertür wird das Intermarium-Konzept umgesetzt, das sich...

DWN
Finanzen
Finanzen Täuschung von Kleinanlegern? Weltbank behauptet, dass der Goldpreis einbrechen wird

Die Weltbank behauptet, dass der Goldpreis bis zum Jahr 2030 einbrechen wird. Will die Weltbank die Öffentlichkeit täuschen, damit die...

DWN
Finanzen
Finanzen KREISS ANALYSIERT: Lira fällt massiv, Zahlungsunfähigkeit droht - löst die Türkei eine neue Finanzkrise aus?

Die Kurs der Lira fällt massiv - schon bald könnte die Türkei in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Reißt sie die Finanzmärkte mit in...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie funktioniert unser Wirtschaftssystem?

Das Wirtschaftssystem läuft wie eine Maschine. Doch viele Menschen verstehen seine Funktionsweise nicht. Die Folge sind unnötige...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Wirtschaft: Was dem Land nutzt, schadet ihm gleichzeitig

In Russland entwickeln sich die einzelnen Wirtschaftssektoren sehr unterschiedlich. Das Land hat neben einigen Stärken auch strukturelle...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Super Mario: Draghi rettet Italien ein zweites Mal - auf Kosten des deutschen Steuerzahlers

Als Präsident der Europäischen Zentralbank rettete Mario Draghi Italien, indem er die Niedrigzinspolitik einführte, die Deutschlands...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Stahlverarbeitende Industrie: Wirtschaft legt Vollbremsung hin - wir müssen die Kurzarbeit verlängern

Die stahlverarbeitende Industrie ist eine Schlüsselbranche, die wichtige Industriezweige versorgt, beispielsweise die Automobilwirtschaft....

DWN
Technologie
Technologie Studie: Vitamin D schützt gegen schwere Corona-Verläufe

Einer amerikanischen Studie zufolge hat Vitamin D einen immunisierenden Effekt gegen das Coronavirus.