Erster Corona-Toter bei US Army Europe ist Deutscher

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 1 min
30.03.2020 21:08  Aktualisiert: 30.03.2020 21:08
In Kaiserslautern ist ein deutscher Mitarbeiter der U.S. Army Europe an Corona gestorben. Am vergangenen Mittwoch hatte er einen Corona-Test gemacht, am Freitag kamen die Ergebnisse und am Samstag starb er.
Erster Corona-Toter bei US Army Europe ist Deutscher
Die Organisation der U.S. Army Europe. (Foto: Global Security)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Ein langjähriger deutscher Angestellter des 21st Theatre Sustainment Command (21. TSC) starb am vergangenen Wochenende an Komplikationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Dies war der erste öffentlich angekündigte Tod des Virus in der U.S. Army Europe. Das 21. TSC ist eingebettet in die Operation “Atlantic Resolve”.

Der Mann arbeitete in der Rheinverordnungskaserne in Kaiserslautern und verbrachte mehr als 30 Jahre beim Theater Logistics Support Center Europe, teilten Beamte des 21. TSC am Montag mit. Der Mann absolvierte am 25. März einen Corona-Test. Die Testergebnisse kamen am 27. März an. Einen Tag später starb er im Westpfalz Klinikum, einem Krankenhaus in Kaiserslautern. Angaben zum Alter und zur Identität des Verstorbenen wurden nicht gemacht.

“Er widmete mehr als 30 Jahre seines Lebens der US-Regierung und er war so viel mehr - ein Ehemann und Freund vieler in der Community. Wir trauern darum, dass wir nicht länger an seinem Lebensgeist teilhaben können”, zitiert Stars and Stripes Helmut Haufe, General Manager des Support Centers.

“Dies ist wirklich ein tragischer Verlust, und unser Beileid gilt der Familie, den Freunden und Mitarbeitern unseres Mitarbeiters. Das 21. TSC und die U.S. Army Europe setzen sich weiterhin für den Schutz unserer Servicemitglieder, ihrer Familien und unserer zivilen Mitarbeiter ein”, so Generalmajor Chris Mohan, der 21. TSC-Kommandeur.

Es ist nicht bekannt, wie viele US-Militärangehörige in Europa, einschließlich lokaler nationaler Angestellter, infiziert sind. Die meisten Stützpunkte und Kommandos hatten das ganze Wochenende über Corona-Infektionen gemeldet, bis das Pentagon den Militäreinheiten befahl, Meldungen zur Anzahl bestätigter Infektionen einzustellen.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Unser Angebot für Sie: DWN testen und alle Artikel frei lesen für nur 1€!

Überzeugen Sie sich und bekommen Sie unbegrenzten Zugriff für nur 1€!

DWN
Politik
Politik Machtkampf mit den USA: China geht in Hongkong mit dem „Sicherheitsgesetz“ in die Offensive

Der chinesische Volkskongress hat das umstrittene Sicherheitsgesetz für Hongkong beschlossen. Für ausländische Geheimdienste und...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russischer Gas-Tanker überquert Arktis nach China

Der russische Gastanker „Christophe de Margerie“ überquert derzeit die Arktis, um zum chinesischen Hafen von Jingtang zu fahren.

DWN
Finanzen
Finanzen Projekt „Starlink“: Tausende Satelliten sollen bald jeden Ort des Planeten bestrahlen, SpaceX schließt Vertrag mit US-Militär ab

Das US-Unternehmen SpaceX will mehr als 12.000 Satelliten in die Erdumlaufbahn bringen, um jeden Flecken der Erde zu bestrahlen. Wird das...

DWN
Politik
Politik China löst die USA als Weltmacht ab - Deutschland muss sich für eine Seite entscheiden

Der außenpolitische Chef der Europäischen Union, Josep Borrell, sagt, dass China die USA als weltpolitisches Machtzentrum ablösen wird....

DWN
Politik
Politik Demonstrationen und Ausschreitungen nach tödlicher Polizeigewalt in den USA

In den USA kommt es derzeit in verschiedenen Städten zu friedlichen und gewaltsamen Protesten. Grund ist der gewaltsame Tod eines Bürgers...

DWN
Technologie
Technologie Elon Musk nennt seinen Sohn „X Æ A-Xii“

Einblicke in das Leben eines Mannes, welcher den Planeten bald mithilfe tausender Satelliten an jedem Ort bestrahlen will.

DWN
Panorama
Panorama "Friedliche Koexistenz": Wie Mensch und Corona-Virus voneinander profitieren

Zurück zur Natur: Das ist die Antwort von Wolf-Dieter Storl auf die Corona-Krise. Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten haben den...

DWN
Finanzen
Finanzen US-Botschafter Grenell: Washington wird Nord Stream 2 mit neuen Sanktionen den Rest geben

Der aus Berlin scheidende US-Botschafter kündigt neue Sanktionen an, um das Pipeline-Projekt Nord Stream 2 endgültig zu erledigen....

DWN
Deutschland
Deutschland DWN-Gastbeitrag von Jens Spahn: Die Corona-Einschränkungen waren "notwendig und wirksam"

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) legt seine Sichtweise der Corona-Pandemie in Deutschland dar.

DWN
Deutschland
Deutschland Corona-Ticker vom 28. Mai: Der Boom der Bauindustrie ist beendet

Lesen Sie die wichtigsten Meldungen zur Corona-Pandemie im Liveticker.

DWN
Politik
Politik Italien führt „Corona-Stasi“ ein, um Kontaktregeln zu überwachen

Italien wird 60.000 zivile „Bürgerassistenten“ als Freiwillige rekrutieren. Sie sollen die Corona-Regeln auf den Straßen überwachen....

DWN
Deutschland
Deutschland Jugend forscht: Nachwuchs von Grünen, Linken und SPD fordert sofortige Auflösung des Verfassungsschutzes

Weil der Berliner Verfassungsschutz die Aktivisten von "Ende Gelände" als linksextrem einstuft, fordert der Nachwuchs die bundesweite...

DWN
Marktbericht
Marktbericht Insider: Volkswagen investiert Milliarden in Chinas Autobranche

Volkswagen steht Insidern zufolge kurz vor mehreren großen Investitionen in China.

DWN
Politik
Politik Corona stürzt Selbstständige in die Existenz-Krise

In Deutschland und Europa müssen viele Menschen wegen der Corona-Krise den Gürtel enger schnallen. Bestimmten Gruppen droht der Abstieg...

celtra_fin_Interscroller