Politik

Türkischer Top-Mediziner: „Wer sich nicht impfen lässt, ist ein Vaterlandsverräter“

Lesezeit: 2 min
28.12.2020 21:15  Aktualisiert: 28.12.2020 21:15
Ein renommierter türkische Mediziner meint, dass Impfverweigerer Vaterlandsverräter seien. Wer sich nicht impfen lassen will, soll künftig aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen werden, meint er. Seine Worte lösten in den sozialen Medien eine Welle der Empörung aus. Ein Bürger meint: „Du bist der Vaterlandsverräter, du Hampelmann“.
Türkischer Top-Mediziner: „Wer sich nicht impfen lässt, ist ein Vaterlandsverräter“
Prof. Dr. Iftahar Koksal (l-r) schaut zu, wie Krankenschwester Arzu Yildirim den Corona-Impfstoff der Firma Sinovac, der sich derzeit in der dritten Phase der klinischen Studien im Acibadem-Krankenhaus befindet, einer Testperson spritzt. (Foto: dpa)
Foto: Emrah Gurel

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der türkische Mediziner Prof. Dr. Bingür Sönmez hat im Gespräch mit dem türkischsprachigen Ableger von „Fox TV“ Aussagen zur Impfung getroffen, die in den sozialen Medien eine Welle der Empörung ausgelöst haben. Dabei galt Sönmez bisher als einer der renommiertesten Herzchirurgen des Landes.

Sönmez wörtlich: Diejenigen, die sich nicht impfen lassen sollen, sind allesamt Vaterlandsverräter (…) Sie werden weder Zutritt in die öffentlichen Einrichtungen noch in die Schulen erhalten. Aufgrund des Rechts auf körperliche Selbstbestimmung, können wir keinen dazu zwingen, sich impfen zu lassen. Doch wir werden Regeln einführen, die den Ausgangssperren gleichen. Auch bei der Impfung wird es Regeln geben. Sie werden die öffentlichen Einrichtungen nicht mehr betreten dürfen, wenn sie sich weigern. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel soll für diese Menschen ebenfalls verboten sein.“

Im Zusammenhang mit den Impfstoff-Qualitäten sagte er: „Der Ursprung der Impfstoffe ist nicht wichtig (…) Es gibt keinerlei Bedenken bezüglich des chinesischen Impfstoffs. Sie werden zuhauf geliefert. Ich hatte diverse Unterredungen mit meinen Kollegen, die Immunologen und Virologen sind. Der chinesische Impfstoff weist im Vergleich geringe Nebenwirkungen auf. Ich werde mich impfen lassen, sobald der chinesische Impfstoff geliefert wird. Zu Beginn der Pandemie wurde behauptet, dass es sich beim Corona-Virus um eine Art Grippe-Virus handeln würde. Die Todesrate wurde auf 1,0 bis 1,5 Prozent beziffert. Das ist falsch. In Frankreich wurde festgestellt, dass die Todesrate zwischen 4,5 und 5,0 Prozent liegt. Derartige Behauptungen wurden auch während der spanischen Grippe zwischen 1914 und 1918 aufgestellt. Damals wurde während der ersten Welle behauptet, es würde sich um eine Grippe handeln, die nach drei Tagen abklingt. Im Verlauf der zweiten und dritten Welle erkannten sie dann, dass dem nicht so war. Das Ergebnis: 25 Prozent der europäischen Bevölkerung verstarb an der spanischen Grippe.“

Zum Stand der nationalen Impfstrategie teilte er mit: „Im Moment werden einige Impfungen durchgeführt. Doch dabei handelt es sich um Impfungen der Phase-3 mit einer Gruppe von 1.000 Personen. Es werden Tests durchgeführt. Danach werden die Anti-Körper-Tests durchgeführt. Ich möchte mich bei diesen Menschen bedanken. Jeder von ihnen ist ein Held. Sobald die Phase-3 durchgeführt wurde, soll ab Januar 2021 jeder Bürger geimpft werden.“

Die Reaktionen auf die Aussagen des Mediziners fielen weitgehend negativ aus. Einige der Reaktionen in den sozialen Medien sollen hier kurz dokumentiert werden:

„Wenn Sie ein Wissenschaftler sind, bedeutet das, dass wir ausgebrannt sind. Wie können Wissenschaft und Wissenschaftler soweit sinken? Wir haben uns nicht nur bei der Religion, sondern auch in der Wissenschaft von Vernunft, Logik und Menschlichkeit entfernt.“

„Was soll es denn bringen, wenn derart seelisch Kranke als Ärzte auftreten? Er sollte zunächst lernen, ein Mensch zu sein.“

„Er muss unter Beobachtung gehalten werden. Es könnte für Menschen schädlich sein, wenn der Typ sich weiterhin frei bewegt.“

„Jeder bezeichnet jene als Vaterlandsverräter, die ihm nicht in den Kram passen. Mal schauen, wo das noch enden wird.“

„Dieser Mensch ist eine Belastung für unsere psychische Gesundheit.“

„Du bist der Vaterlandsverräter, du Hampelmann.“

„Da sieht man mal, was die Nebenwirkungen einer Impfung auslösen können.“

„Er sollte sich schämen, seine Landleute als Vaterlandsverräter zu bezeichnen. Doch daraus schließe ich: Impfverweigerern soll das Leben schwer gemacht werden.“

„Mit welchem Recht spricht dieser Mann diese Worte aus.“

„Ist das nicht derselbe Arzt, der gemeint hatte, der Konsum von Eiern und Butter würde Herzkrankheiten auslösen?“


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Gericht weist erste Zivilklagen von Corona-Erkrankten aus Ischgl ab

Das Landgericht Wien hat die ersten Schadenersatzklagen von deutschen Corona-Erkrankten aus Ischgl gegen Österreich abgewiesen. Das...

DWN
Politik
Politik Züricher Finanzportal: „Klaus Schwab sieht die Pandemie als Retterin seines Traumes“

Die sachlichen Kritiken an Klaus Schwab und am Weltwirtschaftsforum häufen sich.

DWN
Finanzen
Finanzen „Total Financial Reset“: Warum der Goldstandard das Fiat-Geldsystem ersetzen wird

Das aktuelle Fiat-Geldsystem ist durchsät von finanziellen Verzerrungen und Schulden. Dieses System ist eigentlich am Ende. Der Übergang...

DWN
Finanzen
Finanzen Verzerrte Statistik: „Die Inflation könnte derzeit bei 8 bis 10 Prozent liegen“

Im November stieg die Inflationsrate auf ein 29-Jahres-Hoch von mehr als fünf Prozent. Kritische Ökonomen äußern indes Zweifel an den...

DWN
Politik
Politik Biontech gründet weltweit erste Anlage für spezielle Krebs-Immuntherapie

Nach dem Erfolg mit seinem Corona-Impfstoff nimmt Biontech nun die Suche nach Medikamenten gegen Krebs stärker in den Blick.

DWN
Deutschland
Deutschland Alarmstimmung im Handel: 2G-Regelung bedroht Weihnachtsgeschäft

Der stationäre Handel sieht sich als Opfer einer unsinnigen „Show-Maßnahme“ der Politik und fürchtet Umsatzrückgänge von bis zu 50...

DWN
Deutschland
Deutschland IG Metall ruft zu Warnstreiks bei Airbus und Premium Aerotec auf

Der Streit um den Umbau der Produktion von Flugzeugteilen bei Airbus spitzt sich zu.

DWN
Deutschland
Deutschland Lieferengpässe erhöhen Kosten der deutschen Industrie

Die deutsche Industrie hat wegen anhaltender Lieferprobleme und hoher Inflation im November leicht an Tempo verloren.